Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Vorbestellte Galaxy S7 werden…

Wer bestellt ein Galaxy S zum Release?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer bestellt ein Galaxy S zum Release?

    Autor: sofries 07.03.16 - 16:41

    Sicherlich sind das alles gute Geräte, aber die Preise zum Release sind immer lächerlich. Und wer jetzt mit dem Gear VR ankommt: Samsung verschenkt das ganze Jahr über irgendwelche Tablets/Smartphones/Zubehör oder gibt 100¤ Cashback. Selbst wenn man die Gear VR zum Vollpreis los wird oder sowieso gekauft hätte, hat man für ein Galaxy S7 32 GB bei Amazon 600¤ bezahlt.

    Der Preisverfall ist aber gerade in den ersten 6 Monaten enorm. Das Galaxy S6 in der größerem 64 GB Variante gab es 6 Monate nach Release mit "Einheitsrabatt" für 399¤ bei Saturn zu kaufen. Danach bleibt der Preis bis zum Release des Nachfolgers stabil. Über Weihnachten werden einem Galaxy S Geräte üblicherweise für 400¤ hinterher geworfen.

    Bei der großen Ersparnis und als Samsung Fan sollte man heutzutage immer wissen, dass man lieber im Herbst oder spätestens zur Weihnachtszeit ein neues Modell holt. Dann kriegt man ein Gerät, was immer noch Highend und aktuell ist für einen fairen Preis. Ansonsten bezahlt man nahezu Applepreise ohne im Gegenszug mit einem hohen Wiederverkaufswert wie bei iPhones belohnt zu werden.

  2. Re: Wer bestellt ein Galaxy S zum Release?

    Autor: Der_aKKe 07.03.16 - 18:27

    Ich habe es gekauft. Vertragaverlängerung stand an, also mitgenommen.

  3. Re: Wer bestellt ein Galaxy S zum Release?

    Autor: kendon 07.03.16 - 18:45

    Same here.

  4. Re: Wer bestellt ein Galaxy S zum Release?

    Autor: ChMu 07.03.16 - 21:12

    Wer zahlt denn 600 Euro fuer ein Telefon? Das gibts doch bei der Vertragsverlaengerung dazu? Nur so kann Samsung Mengen abstossen. Es sind die Vodafones und Telecoms die die Dinger Kontainerweise kaufen und sicher nicht fuer 600 Euro pro Geraet.

  5. Re: Wer bestellt ein Galaxy S zum Release?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.03.16 - 22:37

    Also ich steh nicht auf Leasing.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Wer bestellt ein Galaxy S zum Release?

    Autor: sofries 08.03.16 - 10:31

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer zahlt denn 600 Euro fuer ein Telefon? Das gibts doch bei der
    > Vertragsverlaengerung dazu? Nur so kann Samsung Mengen abstossen. Es sind
    > die Vodafones und Telecoms die die Dinger Kontainerweise kaufen und sicher
    > nicht fuer 600 Euro pro Geraet.

    Wie kann man so naiv sein. Unabhängig davon, wie viel Vodafone oder die Telekom für das Gerät bezahlen: Bei einer Vertragsverlängerung zahlst du mindestens 600¤ über 2 Jahre für ein neues Galaxy S7. Der einzige Unterschied ist, dass du diese Summe in Raten abbezahlst, indem du eine sehr hohe Grundgebühr bezahlst.

    Einfach so zum Verständnis. Eine Allnet/Flat mit allem drum und dran und LTE ist zwischen 10¤ (O2) und 15¤ wert. Jeder Euro mehr ist reine Handyfinanzierung oder rausgeschmissenes Geld.

    Vertragsverlängerungen sind grundsätzlich in 90% der Fälle ein schlechter Deal, da Neukundenangebotte bei Vermittlern bessere Preise bringen. Selbst wenn man etwas mehr Aufwand hat (1x Kündigen, 1xPortierungsantrag ausfüllen).

    Aber es ist schön, dass Golem Nutzer dafür sorgen, dass die Manager der großen Telcos mit guten Weihnachtsboni in den Urlaub gehen.

  7. Re: Wer bestellt ein Galaxy S zum Release?

    Autor: Destrolock 08.03.16 - 11:06

    als schweizer bin ich zum glück nicht bei der telekom :P

  8. Re: Wer bestellt ein Galaxy S zum Release?

    Autor: Trollversteher 08.03.16 - 12:10

    >Wie kann man so naiv sein. Unabhängig davon, wie viel Vodafone oder die Telekom für das Gerät bezahlen: Bei einer Vertragsverlängerung zahlst du mindestens 600¤ über 2 Jahre für ein neues Galaxy S7. Der einzige Unterschied ist, dass du diese Summe in Raten abbezahlst, indem du eine sehr hohe Grundgebühr bezahlst.

    Stimmt nicht. Mich wundert es, dass dieses Märchen immer noch verbreitet wird. Man kan mit Vertragshandies TATSÄCHLICH bei Top-Smartphones 50-150¤ gegeüber dem Sofortkauf einsparen. Und zwar ganz ohne irgendwelche Rechentricks.

    >Einfach so zum Verständnis. Eine Allnet/Flat mit allem drum und dran und LTE ist zwischen 10¤ (O2) und 15¤ wert. Jeder Euro mehr ist reine Handyfinanzierung oder rausgeschmissenes Geld.

    Ja, wer nicht viel herumkommt und zuhause und am Arbeitsplatz Glück hatte und beim Spar-Netz von O2 tatsächlich Empfang hat... Mir sind wirklch gut ausgebautes Netz, europaweites Roaming und das sechsfache Datenvolumen mit ECHTEM LTE den Aufpreis von 5-10¤ bei der Telekom mehr als Wert. Und oh Wunder: Ich zahle den sogar [freiwillig[/i] OHNE ein Vertragshandy darüber zu finanzieren.

    Vertragsverlängerungen sind grundsätzlich in 90% der Fälle ein schlechter Deal, da Neukundenangebotte bei Vermittlern bessere Preise bringen. Selbst wenn man etwas mehr Aufwand hat (1x Kündigen, 1xPortierungsantrag ausfüllen).

    Aber es ist schön, dass Golem Nutzer dafür sorgen, dass die Manager der großen Telcos mit guten Weihnachtsboni in den Urlaub gehen.

  9. Re: Wer bestellt ein Galaxy S zum Release?

    Autor: ChMu 08.03.16 - 12:47

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer zahlt denn 600 Euro fuer ein Telefon? Das gibts doch bei der
    > > Vertragsverlaengerung dazu? Nur so kann Samsung Mengen abstossen. Es
    > sind
    > > die Vodafones und Telecoms die die Dinger Kontainerweise kaufen und
    > sicher
    > > nicht fuer 600 Euro pro Geraet.
    >
    > Wie kann man so naiv sein. Unabhängig davon, wie viel Vodafone oder die
    > Telekom für das Gerät bezahlen: Bei einer Vertragsverlängerung zahlst du
    > mindestens 600¤ über 2 Jahre für ein neues Galaxy S7. Der einzige
    > Unterschied ist, dass du diese Summe in Raten abbezahlst, indem du eine
    > sehr hohe Grundgebühr bezahlst.

    Das stimmt ja nun nicht.
    >
    > Einfach so zum Verständnis. Eine Allnet/Flat mit allem drum und dran und
    > LTE ist zwischen 10¤ (O2) und 15¤ wert. Jeder Euro mehr ist reine
    > Handyfinanzierung oder rausgeschmissenes Geld.

    Quatsch. Wir nutzen die Handys geschaeftlich, da ist eine O2/E+ "Flat" (die keine ist) Sinnlos und wuerde ein Vermoegen kosten. Wir zahlen momentan 32 Euro netto pro Geraet, darin enthalten ist das Geraet selber (ziemlich egal was, iPhone6Splus kostet einmalig 99 Euro, Samsung nichts, upgrade jedes Jahr bei 2 Jahres Contract) sowie eine Telefonie Flat Weltweit, egal ob ich im Land oder ausserhalb bin, 20GB LTE, danach Drosselung auf 1024kbs, also ein Mbits, womit man leben kann, ich habe noch nie eine Drosselung gespuert, selbstverstaendlich ebenfalls Weltweit (ja, Kuba,Somalia,Nord Korea und ein paar andere Laender sind ausgeschlossen, aber da sind wir idR nicht)
    Rechne ich nur die reinen Vertragskosten, so kostet das 384 Euro Netto im Jahr. Das Telefon "kostet" aber bereits 600+ Ausserdem nutzen wir ja den Service. Wo ich da nun was in Raten abbezahle, weiss ich nicht. Mobiles Telefonieren und vor allem Data ist in Deutschland sehr sehr teuer, das weiss ich, Deine 10-15 Euro (prepaid? Wie bekommst Du da ausgewiesene Rechnungen fuers Finanzamt und Einzelanruf Nachweis?) sind ja der Beweis, wenn Du mit Deiner "Flat" in Chicago eine Stunde nach Deutschland telefonierst und Abends ein bischen Unterhaltung streamst, darfst Du Dich ueber eine schoene Rechnung freuen, da sind die Kosten fur Dein Telefon wirklich nebensaechlich.

    > Vertragsverlängerungen sind grundsätzlich in 90% der Fälle ein schlechter
    > Deal, da Neukundenangebotte bei Vermittlern bessere Preise bringen. Selbst
    > wenn man etwas mehr Aufwand hat (1x Kündigen, 1xPortierungsantrag
    > ausfüllen).

    Waere mir zu bloed. Die Anbieter kommen ja zu uns und unterbieten sich um uns als Kunden zu bekommen.
    >
    > Aber es ist schön, dass Golem Nutzer dafür sorgen, dass die Manager der
    > großen Telcos mit guten Weihnachtsboni in den Urlaub gehen.

    Ja, in Deinem Fall stimmt das. Du gehst vom reinen Privat Verbrauch aus. Da ist so ein Teil ja auch kompletter Luxus, wofuer man eben zahlt. Privat Leute werden abgezockt, war schon immer so.

  10. Re: Wer bestellt ein Galaxy S zum Release?

    Autor: kendon 14.03.16 - 10:48

    > Ja, wer nicht viel herumkommt und zuhause und am Arbeitsplatz Glück hatte
    > und beim Spar-Netz von O2 tatsächlich Empfang hat... Mir sind wirklch gut
    > ausgebautes Netz, europaweites Roaming und das sechsfache Datenvolumen mit
    > ECHTEM LTE den Aufpreis von 5-10¤ bei der Telekom mehr als Wert. Und oh
    > Wunder: Ich zahle den sogar OHNE ein Vertragshandy darüber zu
    > finanzieren.

    Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. XION GmbH, Berlin
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  3. Voith Global Business Services EMEA GmbH, Heidenheim
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. ab 369€ + Versand
  3. 144,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

  1. Uber XL: Größere Autos für Uber in Berlin
    Uber XL
    Größere Autos für Uber in Berlin

    Uber hat einen neuen Dienst für Gruppenfahrten in Berlin gestartet. Für Uber XL werden größere Fahrzeuge mit mehr Sitzplätzen eingesetzt.

  2. Zulassung: Mehr neue Elektroautos in Deutschland als in Norwegen
    Zulassung
    Mehr neue Elektroautos in Deutschland als in Norwegen

    Norwegen gilt als Land mit den meisten Elektroauto- und Plugin-Hybrid-Neuzulassungen. Im ersten Halbjahr 2019 hat Deutschland Norwegen allerdings überholt. Der Marktanteil von E-Autos in Norwegen bleibt aber höher.

  3. SpaceX: Brennendes Titan verursachte Explosion des Dragon
    SpaceX
    Brennendes Titan verursachte Explosion des Dragon

    Überraschendes Ergebnis der Unfalluntersuchung von SpaceX: Bei der Explosion des Dragon-Raumschiffs im April 2019 ist ein Rückschlagventil aus Titan in Brand geraten, als die Treibstofftanks unter Druck gesetzt wurden. Zuvor galt das Metall zusammen mit dem Treibstoff als ungefährlich.


  1. 07:54

  2. 07:36

  3. 07:25

  4. 17:07

  5. 17:02

  6. 15:07

  7. 14:52

  8. 14:37