1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsungs Omnia II kommt mit Swype zur…

Gab's schon beim iPod Touch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gab's schon beim iPod Touch

    Autor: Amiki 25.11.09 - 09:30

    Hmm, soo revolutionär ist das jetzt auch wieder nicht.

    Bevor alle den AppStore auf ihrem iPod Touch hatten, gabs noch eine Möglichkeit, ohne Bevormundung seitens Apple Apps auf den iPod zu bekommen:

    Den Installer

    Und da war ein Programm, mit dem man genau so Notizen machen konnte, auch drin zu finden. Dieses Projekt geriet in Vergessenheit, weil der Hersteller es nicht ohne Weiteres in den AppStore bringen konnte, wenn ich recht informiert bin.

  2. Re: Gab's schon beim iPod Touch

    Autor: Glaskugel 25.11.09 - 09:40

    Jaja, da gab es was schon vorher... und... na klar für den iPod. Irgendwo, irgendwann, von irgendwem.

    Quellen?

    Ach, ist ja nicht so wichtig. Hauptsache ich habe heute schon was geschrieben.

    Oops. Jetzt habe ich das auch gemacht...

  3. Re: Gab's schon beim iPod Touch

    Autor: dumdideidum 25.11.09 - 10:05

    Also wenn wir jetzt anfangen wollen auf zu zählen, was Apple so revolutionäres in seine mobilen Betriebssystem gebracht hat...puh...die liste wird klein.

    ich musste immer über die 3.0 Software-Werbung lachen... Copy und Paste...wooooww...

    ...ich glaub das konnte schon die aller erste Windows Mobile Version...eine Schande von Apple..erst bei Version 3 darauf zu kommen...^^

    und und und und und ... das iphone ist eigentlich erst wirklich interessant mit der Version 3 GS geworden inkl. OS 3.0 ... davor..ein witz...kameras ohne video funktion...bluetooth mit einschränkungen, protokolle die nur apple versteht...wahnsinnig mobil...und dann der preis ^^

  4. Re: Gab's schon beim iPod Touch

    Autor: finefin 25.11.09 - 10:18

    Glaskugel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quellen?
    >

    ShapeWriter http://www.shapewriter.com/software.html

    habe es probiert, als die app noch kostenlos war.
    Ich fands ehrlich gesagt nicht sehr überzeugend.

  5. Re: Gab's schon beim iPod Touch

    Autor: Coldzero 25.11.09 - 10:21

    Richtig! das dachte ich auch immer.

    Normale Handynutzer mit egal welchem BS drauf lachten drüber als Apple ankam mit

    UHH VIDEO Funktion! UHH Copy and Paste!

    So sachen die JEDES BS auf Handys von natur aus kann und vorallem was ne Kamera hat!

    die AppleFanBoys and Girls haben antürlich direkt gesagt "JUHU ist das geil! das kann NUR von Apple kommen!!!"

    naja wir Normalen Handynutzer lächeln und freuen uns oder nicht?

  6. Re: Gab's schon beim iPod Touch

    Autor: Klarsteller 25.11.09 - 10:42

    Der Reiz von Apple liegt in der eigenen Philosophie. Entgegen anderer Hersteller legt Apple extremen Wert auf das Interface. Demnach sorgt oftmals nicht das WAS für Begeisterung, sondern vor allem das WIE. Klar ist auch jede Menge Hype und Markenimage mit dabei, was aber dieser firmeneigenen Gestaltungsphilosophie geschuldet ist, die Menschen eben anspricht. Deshalb liegen auch Welten zwischen einem iPod und einem Tchibo mp3 Player. Und diese Welten sind nicht in den Grundfunktionen begründet, die beide Produkte, sozusagen Kopf-an-Kopf, bieten.

  7. Re: Gab's schon beim iPod Touch

    Autor: Trollversteher 25.11.09 - 12:46

    >ich musste immer über die 3.0 Software-Werbung lachen... Copy und Paste...wooooww...

    >...ich glaub das konnte schon die aller erste Windows Mobile Version...eine Schande von Apple..erst bei Version 3 darauf zu kommen...^^

    *LOL* was konnte die?
    Windows Mobile bemüht sich gerade mehr oder weniger erfolgreich, überhaupt mit dem Finger bedienbar zu werden - super sache, jedesmal den Stift rauskramen zu müssen, um dann so richtig professionell "Copy&Pasten" zu können ;)

    >und und und und und ... das iphone ist eigentlich erst wirklich interessant mit der Version 3 GS geworden inkl. OS 3.0 ... davor..ein witz...kameras ohne video funktion...bluetooth mit einschränkungen, protokolle die nur apple versteht...wahnsinnig mobil...und dann der preis ^^

    Dafür war es zwei Jahre lang das einzige Telefon, bei dem das wirklich richtige funktioniert hat: Flüssige und durchdachte Bedienbarkeit.

  8. Re: Gab's schon beim iPod Touch

    Autor: Trollversteher 25.11.09 - 12:48

    >Normale Handynutzer mit egal welchem BS drauf lachten drüber als Apple ankam mit

    Welches Handy der letzten zwei Jahre beherrschte Applikationsübergreifendes Copy&Paste? Mein "iPhone-Killer" LG konnte das z.B. nicht...

    >naja wir Normalen Handynutzer lächeln und freuen uns oder nicht?

    Nachdem ich 7 Jahren Smartphones aller Hersteller ausprobiert habe, lächle ich erst seit dem ich ein iPhone habe. Solltest Du vielleicht auch mal ausprobieren, damit das fiese Grinsen zu nem echten Lächeln wird :)

  9. Re: Gab's schon beim iPod Touch

    Autor: dumdideidum 25.11.09 - 13:05

    ...ich hab mein 3. WM-Telefon und ich hatte noch nie Probleme damit, dieses mit dem Finger zu bedienen. Mag sein, dass es nicht gleichermaßen einfach geht, weil die ganze Architektur einfach nie dafür ausgelegt war und ist, aber mein jetztiges Samsung Omnia bediene ich auch gänzliche ohne Stift...kann ich also so nicht unterschreiben.

    und...oh wunder oh wunder...ich kann auch aus erfahrung über das apple os sprechen...da ipod touch 2nd gen...für mich is das ein reines spielzeug...der browser is hübsch...das copy and paste...naja...viel zu spät gekommen...

    ...mein wm-mobile konnte schon immer applikationsübergreifend copy und paste...und ein explorer view ist einfach schöner als für jeden scheiß...ne app haben zu müssen oder noch schlimmer...itunes starten zu müssen...

    kp wo oder was du nicht kopieren konntest...aber es geht...vllt. nutzt ich es auch anders...aber wieder die Frage des eigentlichen nutzens...dennoch kann sich apple nich unbedingt damit brüsten..es ist kein Rad was sie da erfunden haben ^^

  10. Re: Gab's schon beim iPod Touch

    Autor: Trollversteher 25.11.09 - 13:18

    >...ich hab mein 3. WM-Telefon und ich hatte noch nie Probleme damit, dieses mit dem Finger zu bedienen. Mag sein, dass es nicht gleichermaßen einfach geht, weil die ganze Architektur einfach nie dafür ausgelegt war und ist, aber mein jetztiges Samsung Omnia bediene ich auch gänzliche ohne Stift...kann ich also so nicht unterschreiben.

    Ich kenne es nur von (ehrlichen!) Kollegen, die mir mal eine Vorführung gegeben haben. Klar lassen sich mittlerweile die meisten Funktionen mit dem Finger bedienen, trotzdem trifft man hier und da immer noch auf mickrige pulldown menus, für die man sich entweder 4 Wochen nicht die Fingernägel schneiden darf, oder man eben doch den Stift zücken muss...

    >und...oh wunder oh wunder...ich kann auch aus erfahrung über das apple os sprechen...da ipod touch 2nd gen...für mich is das ein reines spielzeug...der browser is hübsch...das copy and paste...naja...viel zu spät gekommen...

    Aber da, oder? Du gibst Dein WiMo ja auch nicht auf, weil die Touchbedienung viel zu spät gekommen ist... Und Spielzeug? Viele haben eben den Unterschied zwischen spielend leicht bedienen und Spielzeug nicht verstanden. Nenn mir eine "ernsthafte" Anwendung, die man ausschliesslich mit WiMo machen kann. Der Appstore mag vor überflüssigen Spielereien überquellen, trotzdem gibt es darunter auch haufenweise wirklich gute Anwendungen.

    >und ein explorer view ist einfach schöner als für jeden scheiß...ne app haben zu müssen oder noch schlimmer...itunes starten zu müssen...

    Hä? Was der explorer view mit iTunes oder "Apps für jeden Scheiß" zu tun? Ich muß weder iTunes starten, noch irgendwelche "Apps für jeden Scheiß" kaufen, um mit dem iPhone arbeiten zu können...

    >kp wo oder was du nicht kopieren konntest...aber es geht...vllt. nutzt ich es auch anders...aber wieder die Frage des eigentlichen nutzens...dennoch kann sich apple nich unbedingt damit brüsten..

    Auf einem LG Viewty gibt es kein Copy&Paste, so wie bei Symbian (zumindest bis zu den Versionen die ich kannte) auch nicht. Das war als Argument gegen die Aussage "Alle Ausser Apple haben Copy&Paste" gemeint.

    >es ist kein Rad was sie da erfunden haben ^^

    Das Bedienkonzept ist ein Rad, was da erfunden haben. Es war das erste bedienbare Smartfone - oder konkretisiert: Das erste von nicht-Nerds bedienbare Smartphone.

  11. Re: Gab's schon beim iPod Touch

    Autor: dumdideidum 25.11.09 - 13:30

    Ich schreib hier zwei Themen...wollte mich nicht wiederholen...mit Apps für jeden Scheiß meine ich z.b. die Verwaltung von Dateien..Zugriff auf Netzwerkressourcen usw...Dateianzeigen sprich Viewer und sowas...eigentlich beziehe ich das auf Grundfunktionalitäten..

    OK .. copy und paste auf Handys zu beziehen is natürlich nicht richtig...ich vergleich das natürlich mit gebräuchlichen Smartphone Betriebssystemen, die es schon immer waren und die als "echte2 Konkurrenz zum iPhone anzusehen sind...

    ...die Touchfunktion als solches gab es ja...nur eben nicht auf Fingerbedienung ausgelegt...aber man vergleicht dabei eben auch Äpfel mit Birnen...(mögen man auf den Wortwitz achten ;) ) ...

    Ein WM-Telefon ist eben nie was für die allgemeinheit gewesen...im prinzip wie das linux unter den Mobiltelefonen *g* ^^

  12. Re: Gab's schon beim iPod Touch

    Autor: Trollversteher 25.11.09 - 14:06

    >Ein WM-Telefon ist eben nie was für die allgemeinheit gewesen...im prinzip wie das linux unter den Mobiltelefonen *g* ^^

    Eben. Mehr sage ich ja nicht - ist eben mehr was für Bastler, die gerne ständig an ihrem Gerät herumkonfigurieren - unser Admin hat natürlich auch eins und ist ständig dabei, sich die neusten Firmare-Pakete draufzuflashen... Für die ist ein iPhone natürlich nichts, das ist eher zum Einschalten und Benutzen da.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  4. BASF Services Europe GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

  1. Rip and Replace Act: Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar
    Rip and Replace Act
    Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar

    Der US-Senat hat dem sogenannten Rip and Replace Act zugestimmt, der die Demontage von Huawei-Technik finanziert. Das politische Verbot wird für den Steuerzahler teuer.

  2. Elektromobilität: Die Post baut keine Streetscooter mehr
    Elektromobilität
    Die Post baut keine Streetscooter mehr

    Der Streetscooter, ein elektrisch angetriebener Lieferwagen aus Aachen, galt als Vorzeigeprojekt der Elektromobilität. Ein wirtschaftlicher Erfolg war das Auto aber nicht. Deshalb hat die Deutsche Post bekannt gegeben, dass sie die Produktion des Elektroautos beende.

  3. 22FDX-Verfahren: Globalfoundries produziert eMRAM-Designs
    22FDX-Verfahren
    Globalfoundries produziert eMRAM-Designs

    Erste Tape-outs noch 2020: Globalfoundries hat die die Fertigung von Chips mit Embedded MRAM aufgenommen, dahinter steht das 22FDX-Verfahren. Foundries wie Samsung arbeiten ebenfalls an eMRAM-Designs.


  1. 18:16

  2. 17:56

  3. 17:05

  4. 16:37

  5. 16:11

  6. 15:48

  7. 15:29

  8. 15:12