1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schleswig-Holstein: CDU für…

Früher waren es Papierzettel ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Früher waren es Papierzettel ...

    Autor: caldeum 01.11.13 - 14:17

    ... und keine Spartphones. Trotzdem haben die Lehrer nicht das Klassenzimmer angezündet oder ein Papierverbot ausgesprochen. Der Lehrer hat als Aufsichtsperson Sorge dafür zu tragen, dass es bei Prüfungen fair zugeht. Wenn er sich aber (so wie sehr viele Lehrer in meiner Schulzeit) in seiner Zeitung oder hinter seinem Laptop vergräbt, dann kann er nunmal nicht aufpassen, ob ein Schüler spickt oder nicht - völlig egal ob ein Papierzettel oder das Smartphone benutzt wird.

    Diese CxU-Frau hat die Ursachen nicht nur nicht erkannt sondern auch ein falsches Fazit gezogen:

    - Symptom: Schüler spicken mit Smartphones
    - mögliche Ursachen: schlechter Unterricht, geistig abwesende Prüfungsaufsicht, schlechte Erziehung der Eltern (keine Hilfe bei Hausarbeiten, kein Interesse am Schulalltag der Kinder und somit keine Ahnung von Klausuren und Prüfungen, ...)

    Aber die CDU will mal wieder nur die Symptome bekämpfen - die Ursachen interessieren ja keine Sau.

    Kann man den Laden nicht wegen unendlicher Dummheit und den jahrelangen kraftvollen Anstrengungen, diese Dummheit zu etablieren, als verfassungswidrig einstufen? :o

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt
  2. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn, Dortmund
  3. ATLAS TITAN Mitte GmbH, Wuppertal
  4. Consors Finanz BNP Paribas, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Enermax Aquafusion 240 mm für 74,90€ + 6,79€ Versand und Alternate We Love Gaming PCs...
  2. 798,36€ (Bestpreis! Vergleichspreis TV 804,26€ und Kopfhörer 89,32€)
  3. mit TV-, Notebook- und Einbaugerät-Angeboten
  4. 259,29€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 323,76€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrophobie: Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte
Elektrophobie
Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte

Beschimpfungen als "Öko-Idiot" oder der Mittelfinger auf der Autobahn: Als Elektroauto-Fahrer macht man einiges mit - aber nicht mit dem Auto selbst.
Ein Erfahrungsbericht von Matthias Horx

  1. Model Y Tesla befestigt Kühlaggregat mit Baumarktleisten
  2. Wohnungseigentumsgesetz Anspruch auf private Ladestelle kommt im November
  3. Autogipfel Regierung fordert einheitliches Bezahlsystem bei Ladesäulen

Galaxy Buds Live im Test: So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
Galaxy Buds Live im Test
So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance

Bluetooth-Hörstöpsel in Bohnenform klingen innovativ und wir waren auf die Galaxy Buds Live gespannt. Die Enttäuschung im Test war jedoch groß.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  2. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer
  3. Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC JBL tritt doppelt gegen Airpods Pro an

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner