1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schneller Datenfunk: LTE von E-Plus mit…

Peinlich?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Peinlich?

    Autor: iRofl 20.06.14 - 21:15

    Oder sind so Sachen normale bei Apple? Kenne mich mit denen nicht aus, für mich war es halt immer selbstverständlich das auf meinem Smartphone ohne große was zu machen LTE läuft.
    Jetzt lese ich das das gar nicht so selbstverständlich ist(?)

  2. Re: Peinlich?

    Autor: JarJarThomas 20.06.14 - 21:46

    Das ist ziemlich normal. Damit ein Telefon in einem bestimmten Netz funktioniert muss es speziell für dieses Netz konfiguriert sein.
    Da EPlus aber bisher sagt "Wir wollen keine iPhones verkaufen" existierte schlicht eine angepasste LTE Konfiguration für EPlus nicht.

    Es gibt mehr Telefone die in bestimmten Netzen nicht richtig funktionieren.
    Immerhin sind die Parameter die da sind ziemlich viele und bei weitem noch nciht perfekt standardisiert

  3. Re: Peinlich?

    Autor: niemandhier 20.06.14 - 21:59

    Passt doch zu Apple..deren erstes iPhone hat schliesslich auch nicht das längst etablierte UMTS unterstützt. ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.14 22:08 durch niemandhier.

  4. Re: Peinlich?

    Autor: holysmoke 20.06.14 - 22:16

    stimmt, und die längst etablierte phydische tastatur auch nicht.
    aber ist ja apple, da kaufen ALLE blind drauf los und holen sich dafür die 12. gratiskreditkarte.
    is ja klar
    und jetz gema weiddasaufen.

    du natürlich nicht.

  5. Re: Peinlich?

    Autor: Jim_pansen 20.06.14 - 22:52

    Da frage ich mich, warum andere Hardware-Anbieter diese Einschränkungen von vorn herein gar nicht erst haben. Dass Apple gern auch mal dort Schranken setzt, wo sie keine Synergien provozieren konnten, ist nicht ganz neu. Ob das hier auch der Fall ist, kann ich allerdings nicht sagen. Ich weiß nur dass anfänglich wohl auch Limitierungen im Hardware-Design des iPhone 4 dafür verantwortlich waren, dass das Gerät in einigen Netzen nicht funken konnte!

  6. Re: Peinlich?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.06.14 - 23:02

    ja klar, alles was von Apple kommt ist aus Prinzip peinlich schon, klar.
    http://www.4g.de/news/e-plus-und-lte-beim-iphone-apple-nimmt-inoffiziell-stellung-10182/

    informier dich mal

  7. Re: Peinlich?

    Autor: Evilpie 21.06.14 - 00:00

    niemandhier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Passt doch zu Apple..deren erstes iPhone hat schliesslich auch nicht das
    > längst etablierte UMTS unterstützt. ;)

    sinnloser bash, damals war in den staaten umts/3g total unbedeutend und entsprechend kaum bis gar nicht ausgebaut.

  8. Re: Peinlich?

    Autor: Jim_pansen 21.06.14 - 00:12

    Ich verweise mal auf meine Antwort hier:
    https://forum.golem.de/kommentare/handy/schneller-datenfunk-lte-von-e-plus-mit-iphones-nutzbar/e-plus-hat-es-apple-bisher-untersagt/83728,3775399,3775427,read.html#msg-3775427

  9. Re: Peinlich?

    Autor: plutoniumsulfat 21.06.14 - 00:13

    damals? So lang ist das noch gar nicht her. alle anderen großen Hersteller haben ihre Telefone zu dem Zeitpunkt bereits mit UMTS angeboten. und es geht auch nicht nur um die Staaten.

  10. Re: Peinlich?

    Autor: Der Supporter 21.06.14 - 01:19

    Ja und?

    Wir haben jetzt 2014, schon bemerkt?

  11. Re: Peinlich?

    Autor: spezi 21.06.14 - 07:11

    iRofl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder sind so Sachen normale bei Apple? Kenne mich mit denen nicht aus, für
    > mich war es halt immer selbstverständlich das auf meinem Smartphone ohne
    > große was zu machen LTE läuft.
    > Jetzt lese ich das das gar nicht so selbstverständlich ist(?)

    Ja, ist komischerweise so. Und anscheinend nicht nur bei Apple. Auch bestimmte Modelle anderer Hersteller brauchen ein Softwareupdate, um mit Eplus LTE zu laufen...

    http://www.teltarif.de/e-plus-lte-probleme-samsung-galaxy/news/55982.html

  12. Re: Peinlich?

    Autor: Sharra 21.06.14 - 08:50

    Bei Apple ist fast alles normal.
    Man hat die erste Generation iPhones ja auch bewusst mit einem Chip ausgestattet, der hierzulande LTE unmöglich gemacht hat. Warum? Weil der Multibandchip 2 Wochen später erst verfügbar gewesen wäre, und man das Ding aber JETZT auf dem Markt wollte.
    Also ging LTE nur in den USA und ein paar anderen Ländern, aber nicht in Deutschland.

    Im Grunde kann man bei Apple schon froh sein, wenn man mit deren Telefonen überhaupt telefonieren kann, und dafür nicht erst in ein anderes Land reisen muss.

  13. Re: Peinlich?

    Autor: spezi 21.06.14 - 09:49

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Apple ist fast alles normal.
    > Man hat die erste Generation iPhones ja auch bewusst mit einem Chip
    > ausgestattet, der hierzulande LTE unmöglich gemacht hat. Warum? Weil der
    > Multibandchip 2 Wochen später erst verfügbar gewesen wäre, und man das Ding
    > aber JETZT auf dem Markt wollte.
    > Also ging LTE nur in den USA und ein paar anderen Ländern, aber nicht in
    > Deutschland.

    Das erste iPhone mit LTE-Chip war das iPhone 5. Es unterstützt (je nach Hardware-Variante) 2 bis 5 LTE-Bänder. Von den in Europa üblichen allerdings nur 1800 MHz, weswegen es hierzulande nur im Netz der Telekom LTE-Nutzen kann (und bald vermutlich auch LTE bei Eplus).

    Das erste iPad mit LTE (3. Generation, von 2012) hatte allerdings nur Dualband-LTE für amerikanische Mobilfunknetze. Ich vermute, Du hast dieses iPad gemeint. Am fehlenden Multibandchip lag es offensichtlich auch hier nicht, wohl eher an der damaligen Fokussierung auf den amerikanischen Markt, wo LTE deutlich früher ein grosses Thema war. Bis vor kurzem waren mehr als die Hälfte der LTE-Nutzer in Nordamerika.

  14. Re: Peinlich?

    Autor: Sharra 21.06.14 - 10:11

    Ja, mag sein, dass ich da phone und pad durcheinandergebracht habe. War ja jetzt auch nicht grade erst gestern.

    Dennoch hätte sich Apple das Ganze einfach sparen können, wenn sie (afaik) noch 1 oder 2 Monate gewartet hätten, da dann die entsprechenden Chips verfügbar gewesen wären, die alle Bänder abdecken. Alternativ hätte man auch ein eigenes Modell für Europa herausbringen können, was man aber nicht wollte.

    Und für die Werbung mit LTE haben sie glaube ich ja auch auf den Deckel bekommen, weil es eben nicht ging.

  15. Re: Peinlich?

    Autor: jjo 21.06.14 - 10:31

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dennoch hätte sich Apple das Ganze einfach sparen können, wenn sie (afaik)
    > noch 1 oder 2 Monate gewartet hätten, da dann die entsprechenden Chips
    > verfügbar gewesen wären, die alle Bänder abdecken.

    Welcher Großkonzern WARTET denn bitte bis sein Produkt ausgereift ist?
    Welche Firma macht denn so ne Scherze?
    Klär mich bitte auf O_o

    Alternativ hätte man
    > auch ein eigenes Modell für Europa herausbringen können, was man aber nicht
    > wollte.

    Ouhh, das wiederrum hört sich nach Samsung an.
    Für jedes Land ein eigenes Model, gegliedert in Mini, Mega, Note, Active, Duo, Ace, Beam, Chat, Zoom, Plus.....

    Du siehst, irgendwie ist das auch ne Scheiß Idee.

  16. Re: Peinlich?

    Autor: plutoniumsulfat 21.06.14 - 10:40

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Apple ist fast alles normal.
    > > Man hat die erste Generation iPhones ja auch bewusst mit einem Chip
    > > ausgestattet, der hierzulande LTE unmöglich gemacht hat. Warum? Weil der
    > > Multibandchip 2 Wochen später erst verfügbar gewesen wäre, und man das
    > Ding
    > > aber JETZT auf dem Markt wollte.
    > > Also ging LTE nur in den USA und ein paar anderen Ländern, aber nicht in
    > > Deutschland.
    >
    > Das erste iPhone mit LTE-Chip war das iPhone 5. Es unterstützt (je nach
    > Hardware-Variante) 2 bis 5 LTE-Bänder. Von den in Europa üblichen
    > allerdings nur 1800 MHz, weswegen es hierzulande nur im Netz der Telekom
    > LTE-Nutzen kann (und bald vermutlich auch LTE bei Eplus).

    nutzt E-Plus nicht immer das gleiche Netz? Laut Artikel ja auch 1,8 GHz.

  17. Re: Peinlich?

    Autor: spezi 21.06.14 - 10:56

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, mag sein, dass ich da phone und pad durcheinandergebracht habe. War ja
    > jetzt auch nicht grade erst gestern.
    >
    > Dennoch hätte sich Apple das Ganze einfach sparen können, wenn sie (afaik)
    > noch 1 oder 2 Monate gewartet hätten, da dann die entsprechenden Chips
    > verfügbar gewesen wären, die alle Bänder abdecken.

    Keine Ahnung, wie viele Monate später man frühestens ein iPad mit mehr Frequenzbändern hätte rausbringen können. Wenn Du da genaue Informationen hast, immer her damit.

    Aber das iPad 3. Generation war ja sowieso nur sehr kurzlebig (und das war sicher von Anfang an so geplant). 2012 war das Jahr, in dem Apple seinen jährlichen iPad-Releasezyklus von März/April auf ca. Oktober umgestellt hat. D.h. im März kam das iPad 3.Gen mit LTE für den amerikanischen Markt, im Oktober wurde dann das iPad 4.Gen mit LTE auch für den europäischen Markt vorgestellt (im Rahmen der Umstellung auf den neuen Lightning-Anschluss). Selbst wenn Du mit Deinen 1-2 Monaten Recht hättest, hätte sich das vermutlich kaum gelohnt noch 1-2 Monate zu warten. Zumal das iPad der vierten Generation dann im November gerade rechtzeitig zum Marktstart der ersten LTE-Netze in Ländern wie UK, Frankreich, Italien und Spanien kam.

    > Alternativ hätte man
    > auch ein eigenes Modell für Europa herausbringen können, was man aber nicht
    > wollte.

    Ja. Wie gesagt, in den USA war LTE Anfang 2012 schon wichtig, in Europa gab es LTE zu diesem Zeitpunkt in vielen Ländern schlicht noch nicht. Vermutlich hat man sich dass deswegen gespart.

    >
    > Und für die Werbung mit LTE haben sie glaube ich ja auch auf den Deckel
    > bekommen, weil es eben nicht ging.

    Ja, und das zurecht.

  18. Re: Peinlich?

    Autor: spezi 21.06.14 - 10:59

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spezi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > > Das erste iPhone mit LTE-Chip war das iPhone 5. Es unterstützt (je nach
    > > Hardware-Variante) 2 bis 5 LTE-Bänder. Von den in Europa üblichen
    > > allerdings nur 1800 MHz, weswegen es hierzulande nur im Netz der Telekom
    > > LTE-Nutzen kann (und bald vermutlich auch LTE bei Eplus).
    >
    > nutzt E-Plus nicht immer das gleiche Netz? Laut Artikel ja auch 1,8 GHz.

    Ja, aber bisher geht ja LTE bei Eplus mit den iPhones nicht. Das soll sich ja mit iOS 8 (vermutlich) ändern.

  19. Re: Peinlich?

    Autor: plutoniumsulfat 21.06.14 - 11:48

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > spezi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    >
    > > > Das erste iPhone mit LTE-Chip war das iPhone 5. Es unterstützt (je
    > nach
    > > > Hardware-Variante) 2 bis 5 LTE-Bänder. Von den in Europa üblichen
    > > > allerdings nur 1800 MHz, weswegen es hierzulande nur im Netz der
    > Telekom
    > > > LTE-Nutzen kann (und bald vermutlich auch LTE bei Eplus).
    > >
    > > nutzt E-Plus nicht immer das gleiche Netz? Laut Artikel ja auch 1,8 GHz.
    >
    > Ja, aber bisher geht ja LTE bei Eplus mit den iPhones nicht. Das soll sich
    > ja mit iOS 8 (vermutlich) ändern.


    dann klappt es aber nicht Telekom-only

  20. Re: Peinlich?

    Autor: spezi 21.06.14 - 12:26

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spezi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > plutoniumsulfat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > spezi schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > >
    > > > > Das erste iPhone mit LTE-Chip war das iPhone 5. Es unterstützt (je
    > > nach
    > > > > Hardware-Variante) 2 bis 5 LTE-Bänder. Von den in Europa üblichen
    > > > > allerdings nur 1800 MHz, weswegen es hierzulande nur im Netz der
    > > Telekom
    > > > > LTE-Nutzen kann (und bald vermutlich auch LTE bei Eplus).
    > > >
    > > > nutzt E-Plus nicht immer das gleiche Netz? Laut Artikel ja auch 1,8
    > GHz.
    > >
    > > Ja, aber bisher geht ja LTE bei Eplus mit den iPhones nicht. Das soll
    > sich
    > > ja mit iOS 8 (vermutlich) ändern.
    >
    > dann klappt es aber nicht Telekom-only

    Dann nicht mehr, richtig. Deswegen hatte ich ja auch oben extra erwähnt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  2. Hays AG, Berlin
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,50€
  2. 29,99€
  3. (-58%) 16,99€
  4. (-70%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Windanlagen-Serviceschiff: Bei meterhohen Wellen bleibt Bibby ruhig
    Windanlagen-Serviceschiff
    Bei meterhohen Wellen bleibt Bibby ruhig

    Sie ist eins der modernsten Schiffe ihrer Art: Die Bibby Wavemaster bringt künftig Techniker zu den Offshore-Windparks in der Nordsee und ist dafür mit spezieller Technik ausgerüstet. Zudem soll sie die Erzeugung maritimen Ökostroms billiger machen.

  2. Webserver: Russische Polizei durchsucht Nginx-Büros
    Webserver
    Russische Polizei durchsucht Nginx-Büros

    Russische Ermittler haben offenbar wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen durch den Gründer die Büros der Nginx-Entwickler durchsucht. Offizielle Informationen dazu gibt es derzeit aber nur wenige.

  3. Next Gen: Erste Spiele für Xbox Series X und Playstation 5 vorgestellt
    Next Gen
    Erste Spiele für Xbox Series X und Playstation 5 vorgestellt

    Mit Blick auf die Trailer liegt wohl die kommende Konsole von Microsoft vorne: Hellblade 2 schickt Spieler erneut in atmosphärisch dichte Wahnwelten, während Godfall für die Playstation 5 eher nach Standardaction aussieht. Beide Titel dürften auch für Windows-PC erscheinen.


  1. 10:45

  2. 10:33

  3. 10:00

  4. 09:40

  5. 08:55

  6. 08:41

  7. 08:13

  8. 07:50