Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seniorenhandys im Test: Alter, sind die…

Android als Seniorensystem?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Android als Seniorensystem?

    Autor: xxsblack 25.09.17 - 15:29

    Einige haben ja nun ihre Lumiaerfahrung mitgeteilt, die scheinbar alle durchweg positiv sind.
    Aufgrund des Preises lasse ich ein iPhone mal weg.
    Hat jemand schon solche positiven Erfahrungen mit Android gemacht oder ist WP/W10M durch die Kacheln und Einfachheit einfach besser geeignet?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.17 15:29 durch xxsblack.

  2. Re: Android als Seniorensystem?

    Autor: Rax 25.09.17 - 15:34

    xxsblack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einige haben ja nun ihre Lumiaerfahrung mitgeteilt, die scheinbar alle
    > durchweg positiv sind.
    > Aufgrund des Preises lasse ich ein iPhone mal weg.
    > Hat jemand schon solche positiven Erfahrungen mit Android gemacht oder ist
    > WP/W10M durch die Kacheln und Einfachheit einfach besser geeignet?

    Es gibt auch Hersteller die ein Einfach-UI als Alternative in ihr System bauen. Das Honor 8 hat zB so einen Modus, indem es das Standardstartmenü mit Großen Kacheln ersetzt, auf dem dann aber auch nur Basics abrufbar sind.

    Siehe https://www.androidcentral.com/how-use-simple-home-screen-honor-8



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.17 15:36 durch Rax.

  3. Re: Android als Seniorensystem?

    Autor: xxsblack 25.09.17 - 15:38

    Ich frage nicht ob es sowas gibt, sondern wie damit die Erfahrungen sind. ;-)
    Dennoch Danke.

  4. Re: Android als Seniorensystem?

    Autor: Phantom 25.09.17 - 15:39

    Rax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xxsblack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einige haben ja nun ihre Lumiaerfahrung mitgeteilt, die scheinbar alle
    > > durchweg positiv sind.
    > > Aufgrund des Preises lasse ich ein iPhone mal weg.
    > > Hat jemand schon solche positiven Erfahrungen mit Android gemacht oder
    > ist
    > > WP/W10M durch die Kacheln und Einfachheit einfach besser geeignet?
    >
    > Es gibt auch Hersteller die ein Einfach-UI als Alternative in ihr System
    > bauen. Das Honor 8 hat zB so einen Modus, indem es das Standardstartmenü
    > mit Großen Kacheln ersetzt, auf dem dann aber auch nur Basics abrufbar
    > sind.
    >
    > Siehe www.androidcentral.com

    Genau.
    Gibt es auch auf meinem Samsung .

  5. Re: Android als Seniorensystem?

    Autor: olqs 25.09.17 - 16:26

    Hab ich gerade im Lumia Thread schon geschrieben.

    Der einfache Modus beim Honor funktioniert auch wirklich gut. Ich habe halt die Kachel die auf einen Klick die Ansicht wieder umstellt gelöscht.

    Telefon, Kontakt, Kamera, Fotogalerie und der Browser war anfangs von mir angedacht. Jetzt hat sich WhatsApp auch dazu gesellt.

  6. Re: Android als Seniorensystem?

    Autor: v2nc 25.09.17 - 16:44

    Also meiner Oma hab ich son China Handy für 80¤ gekauft, weiß Grade nicht wie das heißt. Da ist Android drauf und zwei Oberflächen, eine ist 1zu1 die komischen Kacheln von windows. Sieht scheiße aus aber meine Oma hatte noch nie Probleme, sie schreibt mir sogar bei whatsapp und kann Fotos machen :D

  7. Re: Android als Seniorensystem?

    Autor: BLi8819 25.09.17 - 20:40

    Wie ändert man die "Kacheln"?

  8. Re: Android als Seniorensystem?

    Autor: katze_sonne 26.09.17 - 00:11

    Hauptsache kein Doro mit Android. Hat sich meine Oma aufschnacken lassen und es täglich bereut, bis sie irgendwann ein richtiges Android Smartphone gekauft hat. Das größte Problem: selbst bei einfachen Fragen konnte niemand ihr helfen, der sonst mit Android umgehen konnte. Alles hat nicht richtig funktioniert, weil die Hardware übelst scheiße war. Und da untertreibe ich fast noch. Nicht kalibrierbarer resistiver Touchscreen, ständige Fehlermeldungen wegen zu wenig RAM und Speicher, ... Dazu noch eine extrem schlechte Bedienoberfläche :/

    Meine Tante hat schon ewig ein "normales" Doro Seniorenhandy und selbst ich war fast mit dem Öffnen einer SMS überfordert. Auch hier wieder: nicht durchdachte Hardware (Lautstärkeregler wurde dauernd aus Versehen betätigt, ...). Ich kann dem Golem Test nur zustimmen. Und das Handy von meiner Tante ist schon viele Jahre alt. Dass sich das offenbar nicht gebessert hat, ist echt traurig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 00:14 durch katze_sonne.

  9. Re: Android als Seniorensystem?

    Autor: Technik Schaf 26.09.17 - 10:20

    Ja viele der einfachen Android Oberflächen funktionieren super(wenn die Hardware kein Müll ist)
    Huawei hat ein paar gute einfache Smartphones.
    das meiner Mutter hat noch einen "super stromsparmodus" nur Telefon und SMS, eine ganz schlanke Bedienoberfläche.

    der Knackpunkt ist immer der touchscreen. Diese Art der Bedienung ist ab einer bestimmten Generation einfach völlig unzugänglich. Wenn da nicht die kopfleistung zum elementaren neueren und Fingerfertigkeit da ist hilft nur Tasten handy. egal welches system oder UI

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz
  2. Rodenstock GmbH, München
  3. matrix technology AG, München
  4. BWI GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

  1. Elektroautos: 2027 soll nur noch der Porsche 911er Verbrenner sein
    Elektroautos
    2027 soll nur noch der Porsche 911er Verbrenner sein

    Porsche will den klassischen Verbrennungsmotor ausmustern und dafür auf Elektroautos setzen. Schon ab 2025 sollen drei Viertel der Verkäufe reine Elektroautos sein. Einen Diesel bietet Porsche schon nicht mehr an.

  2. Peugeot E-Legend: Elektrisches Coupé als Muscle Car mit 600 km Reichweite
    Peugeot E-Legend
    Elektrisches Coupé als Muscle Car mit 600 km Reichweite

    Peugeot hat vor dem Pariser Autosalon 2018 ein elektrisches Coupé vorgestellt, das zeigen soll, wie sich die französische Marke in Zukunft positionieren will.

  3. Zweimal im Monat Auto wechseln: Audi im Abo
    Zweimal im Monat Auto wechseln
    Audi im Abo

    Audi will seine Autos künftig auch im Abo anbieten. Vertragskunden können dann zwei Mal im Monat zwischen einer Reihe von Fahrzeugen wählen.


  1. 07:45

  2. 07:27

  3. 07:17

  4. 14:30

  5. 13:34

  6. 12:21

  7. 10:57

  8. 13:50