Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seniorenhandys im Test: Alter, sind die…

"Betriebssystem"- Menüführung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Betriebssystem"- Menüführung

    Autor: xxsblack 25.09.17 - 12:37

    Meine Mutter hat so ein Seniorenhandy für 25¤! Ich kann jedem nur den Tipp geben, gebt mehr Geld aus, damit auch das Menü einfach verständlich ist!
    Es ist bereits ihr zweites (andere Marke), mit dem gleichen Betriebssystem.
    Die Menüs sind teilweise so extrem verschachtelt, dass man denkt man ist richtig, aber dann doch wieder 2x zurück muss. Nur Kontakte im Telefonbuch finden erfordert min. 4 Schritte. Anrufen aus der Telefonliste ist nit mit dem Drücken des grünen Hörers gestartet, sondern da geht ein Untermenü auf mit 3-5 Punkten. 1. Anzeigen 2. Löschen 3. Anrufen 4. Speichern, etc..
    Viel viel zu umständlich! So ist das ganze Menü. Lieber zu nem alten Nokia greifen.

    Von Garantieansprüchen braucht man hier nicht noch reden! Das ist ein noch härter Kampf!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.17 12:38 durch xxsblack.

  2. Re: "Betriebssystem"- Menüführung

    Autor: igor37 25.09.17 - 13:12

    xxsblack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Mutter hat so ein Seniorenhandy für 25¤! Ich kann jedem nur den Tipp
    > geben, gebt mehr Geld aus, damit auch das Menü einfach verständlich ist!

    Ja, aber das Geld dann bitte nicht für teurere Seniorenhandys ausgeben, denn die sind nicht im Geringsten besser was Qualität angeht.
    Wir hatten ein Emporia, das teurer war als heutzutage ein billiges Nokia Lumia. Es konnte nur 2G, war selbst für mich unintuitiv zu bedienen und wurde auch nicht besonders lange genutzt bevor es defekt war.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ingredion Germany GmbH, Hamburg
  2. Engelhorn KGaA, Mannheim
  3. Kombiverkehr Deutsche Gesellschaft für kombinierten Güterverkehr mbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    1. Wissenschaft: Rekorde ohne Nutzen
      Wissenschaft
      Rekorde ohne Nutzen

      25,5 Prozent Effizienz mit einer Perowskit-Solarzelle sind ein neuer Rekord. Wieder einmal. Von einer praktischen Anwendung ist die billige, effiziente Technik trotzdem weit entfernt. Der Wissenschaftsbetrieb ist daran mit schuld.

    2. VDSL: Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring
      VDSL
      Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring

      Vectoring wird immer weiter von der Telekom ausgebaut. Diesmal wurden mehrere Tausend Haushalte in 141 Kommunen freigeschaltet.

    3. Charge Automotive: Der Ford Mustang wird elektrisch
      Charge Automotive
      Der Ford Mustang wird elektrisch

      Das charakteristische Blubbern fehlt, aber die Coolness bleibt: Das britische Unternehmen Charge Automotive bringt den legendären Mustang zurück. Das Elektroauto soll im kommenden Jahr in limitierter Auflage auf den Markt kommen.


    1. 15:30

    2. 15:11

    3. 14:55

    4. 12:40

    5. 12:12

    6. 11:56

    7. 11:43

    8. 11:38