1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seniorenhandys im Test: Alter…

Kachelfon war meine Lösung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Kachelfon war meine Lösung

    Autor: dabbes 25.09.17 - 13:18

    Hatte mal das "Vergnügen" mich mit diesen Seniorengeräte zu ärgern.
    Mein Großvater kam überhaupt nicht damit zurecht.

    Lösung: Windows Phone, Fotos der wichtigsten Familienmitglieder als Kachel auf die Startseite.

    Eine fette rote Kachel als Notruf.

    Diese alten Geräte sind für Senioren absolut unbenutzbar, wenn dann noch eine Krankheit dazukommt (wie Demenz), dann sind die ollen Tastengeräte für die Füsse, mit Bildern können die Leute noch so halbwegs was anfangen.

  2. Re: Kachelfon war meine Lösung

    Autor: mhstar 25.09.17 - 13:20

    Naja, aber ein paar Sachen wie der Timer für die Dusche, und die Erinnerung ans Aufladen ist nicht schlecht.

    Der Notrufknopf ist sicher auch erreichbarer, als eine rote Kachel, für die man doch erst entsperren usw. muss.

  3. Re: Kachelfon war meine Lösung

    Autor: dabbes 25.09.17 - 13:24

    Das Problem mit dem Notruf ist, dass der im Prinzip dauernd gedrückt wurde.
    Wenn die "Schusseligkeit" zunimmt, dann drückt man auf alles, auch wenn man nur anrufen will oder eigentlich garnichts machen wollte.

    Für Leute mit z. B. Herzproblemen ist ein einfacher Knopf sicherlich besser.

  4. Re: Kachelfon war meine Lösung

    Autor: xxsblack 25.09.17 - 13:32

    Meine Mutter müsste bei ihrem Seniorentelefon auch erst die Tastenspeere entsperren, bevor die Notruftaste wählbar ist. Habe es noch nicht probiert ob es mit einem langem Drücken trotz Tastenspeere funktioniert (bei der integrierten Taschenlampe geht es mit Tastenssperre).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.17 13:33 durch xxsblack.

  5. Re: Kachelfon war meine Lösung

    Autor: photoliner 25.09.17 - 14:52

    Bei dem Doro Secure geht es auch mit Tastensperre (zumindest bei unserem Modell, weiß gerade nicht ob es das 518 ist oder was auch immer). Da muss man länger als fünf(?) Sekunden gedrückt halten oder min dreimal kurz nacheinander den Knopf drücken.
    Dann werden erst die Kontakte versucht anzurufen und wenn das nicht klappt wird 112 alarmiert.

  6. Re: Kachelfon war meine Lösung

    Autor: dEEkAy 25.09.17 - 21:26

    mhstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, aber ein paar Sachen wie der Timer für die Dusche, und die Erinnerung
    > ans Aufladen ist nicht schlecht.
    >
    > Der Notrufknopf ist sicher auch erreichbarer, als eine rote Kachel, für die
    > man doch erst entsperren usw. muss.


    Der Opa meiner Frau hat auch so nen Ding mit Notruftaste. Du magst gar nicht wissen wie oft die aus versehen ausgelöst wird...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Linux Administrator (m/w/d)
    inexso - information exchange solutions GmbH, Oldenburg
  2. IT-Systembetreuerin/IT-Syste- mbetreuer (m/w/d)
    FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH, Hamburg
  3. Digitalisierungsmanager / Koordinator Digitalisierung im Bereich Versorgungsnetze (m/w/d)
    Netze Duisburg GmbH, Duisburg
  4. Requirements Engineer (w/m/d) Softwareentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux: Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei
Linux
Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei

Die Kunden nerven, die Konkurrenz legt vor und die Linux-Entwickler bleiben hart. Das führt zu einem Wandel bei Nvidia, der gerade erst anfängt.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Netfilter-Bug gibt Nutzern Root-Rechte
  2. Linux Kernel-Hacker veröffentlichen Richtlinie für Forschung
  3. Dirty Pipe Linux-Kernel-Lücke erlaubt Schreibzugriff mit Root-Rechten

Open Source: Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
Open Source
Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks

Ob der Test einer Signalverarbeitungs-Bibliothek oder die Hardware-Synthese für einen FPGA: Im Jupyterhub klappt das via Cloud.
Eine Anleitung von Martin Strubel

  1. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
  2. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener