1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seniorenhandys im Test: Alter…

Lieber einen richtigen Hausnotruf installieren..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Lieber einen richtigen Hausnotruf installieren..

    Autor: Flexy 25.09.17 - 14:01

    ... als diese Handys einzusetzen wenn man ein Notrufsystem brauchen sollte, etwa weil man erhebliche Probleme beim Gehen hat und das Gleichgewicht nicht mehr wirklich halten kann nach einem Schlaganfall oder ein Risiko-Patient ist nach einer Herz-OP usw.

    Dann hat man je nach Modell nicht nur neben dem Festnetz-Telefon einen Notfall-Knopf, sondern auch noch einen Sender zum Anstecken oder als Halskette, über den man jederzeit Hilfe holen kann. Und damit steht in spätestens 10 bis 15 Minuten der Notarzt mit RTW vor der Haustüre - und jemand (z.B. von den Johannitern oder so) mit einem Haustürschlüssel ist dann auch schon da.

    Das bringt bei einem erneuten, starken Schlaganfall oder Herzinfarkt klar nichts mehr - aber wenn man bei den ersten Anzeichen eines Infarkts Hilfe holt, dann kann das leben retten. Vor allem aber bringt es was, wenn man einfach umgefallen ist und sich z.B. den Oberschenkelhals gebrochen hat. Was bei älteren Senioren leider immer wieder mal vorkommen kann durch Osteoporose und Muskelschwund.

    Diese Senioren Handys haben nämlich ein Problem:
    Entweder der Senior ist auch mit 70 oder 78 noch bisschen fit. Dann kann er in aller Regel auch mit einem Smartphone/Tablet noch was anfangen. Das ist in der Bedienung ja sogar meist noch einfacher als die "klassischen Handys", vor allem wenn man SMS schreiben will oder Bilder machen und verschicken. Zudem haben viele Smartphones auch noch einen "Simple mode".

    Oder aber der Rentner hat in seinem Leben noch nie viel mit Technik am Hut gehabt und selbst fürs Glühbirnen wechseln den Elektriker kommen lassen. Und dann stehen die Chancen sehr gut, dass das Ding in der Schublade vergammelt. Und dass einfach weiter am Festnetzgerät mit den Tasten telefoniert wird, das schon seit 30 Jahren dort im Flur steht.

  2. Re: Lieber einen richtigen Hausnotruf installieren..

    Autor: Trollversteher 25.09.17 - 14:02

    Das hilft aber nichts, wenn jemandem unterwegs, außer Haus etwas zustößt...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Application SW Engineer Electric Vehicle Motion Control (m/w / divers)
    Continental AG, Nürnberg
  2. Software Consultant/IT-Projektmanager (m/w/d) Versandlogistik
    ecovium GmbH, Neustadt am Rübenberge
  3. Sachbearbeitung (m/w/d) Informations- und Kommunikationstechnik
    Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt (LHW), Halle
  4. Ingenieur für industrielle und automatische Datenverarbeitung (m/w/d)
    ISL Deutsch Französisches Forschungsinstitut, Saint-Louis (Frankreich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. täglich wechselnde Angebote
  2. (u. a. Troy - A Total War Saga für 27,99€, Total War: Three Kingdoms für 26,99€)
  3. (u. a. Landhaus-Leben für 19,99€, Ab ins Schneeparadies für 19,99€, Grusel für 6,99€)
  4. 9,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chatkontrolle: Ein totalitärer Missbrauch von Technik
Chatkontrolle
Ein totalitärer Missbrauch von Technik

Chatkontrolle gibt es nicht einmal in Russland oder China: Die anlass- und verdachtslose Durchleuchtung sämtlicher Kommunikation ist einer Demokratie unwürdig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Bundesdatenschutzbeauftragter Kelber will Chatkontrolle verhindern
  2. Chatkontrolle Keine Ausnahme für verschlüsselte Dienste möglich
  3. "Wie Spamfilter" EU-Kommission verteidigt Pläne zur Chatkontrolle

Sid Meier's Pirates angespielt: Kaperfahrt in der Karibik
Sid Meier's Pirates angespielt
Kaperfahrt in der Karibik

Mit Pirates schuf Sid Meier vor 35 Jahren einen Klassiker. Wie spielt sich das frühe Open-World-Abenteuer heute?
Von Andreas Altenheimer


    Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
    Deklaratives Linux
    Keine Angst vor Nix

    NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
    Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

    1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
    2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
    3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware