Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seniorenhandys im Test: Alter, sind die…

wer einmal opa/oma eine tv fernbedienung erklären wollte weiss....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer einmal opa/oma eine tv fernbedienung erklären wollte weiss....

    Autor: bonum 25.09.17 - 19:26

    ...das es fast unmöglich ist eine optimale lösung zu finden...jeder mensch hat nun mal unterschiedliche ansätze (kenntnisse).
    (muss wieder mal hinfahren weil es/sie den fernsehen nicht anbekommt)

    bei handys ist das NOCH schlimmer..

    ausgehend vom : Warum "braucht" oma/opa ein handy,
    müsste die nutzung "massgeschneidert" werden.. manche brauchen wirklich nur 1 notruftaste (sind also bereits mit 4 notruftasten überfordert) , manche wollen telefonieren,einige wenige sms schreiben.... WELCHES telefon deckt das ab ? Richtig: keines....

  2. Re: wer einmal opa/oma eine tv fernbedienung erklären wollte weiss....

    Autor: HeroFeat 26.09.17 - 23:30

    Da gibt es eine ganz einfache Lösung. Wir haben einfach eine Universalvernbedienung gekauft. Aber eine die nur die Grundfunktionen hat (An/Aus, Lautstärke, Nummernfeld, Teletext und zum zappen vor und zurück). Das funktioniert super. So könnte man sogar den Fernseher austauschen und die Fernbedienung behalten. Das Original Teil liegt hinterm Fernseher und kann bei bedarf hervorgeholt werden (so gut wie nie). Und ich muss sagen ich verwende die Fernbedienung auch sehr gerne.

    Die Kosten lagen bei sehr gut "investierten" 10¤. Kann ich nur jedem empfehlen.

  3. Re: wer einmal opa/oma eine tv fernbedienung erklären wollte weiss....

    Autor: xxsblack 27.09.17 - 18:34

    Selbst für 6.99¤ würde ich kein Geld mehr für Universalfernbedienungen ausgeben. Ich würde sowas auch niemand empfehlen. Meine Erfahrung war bisher immer, etwas (ganz niedere Grundfunktionen ) geht auf jeden Fall, aber das Wichtigste (Menü) geht nicht. Wenn man TV+Sat Reciver hat, m.M.n. keine Alternative. Da erkläre ich lieber die Grundfunktionen von 2 Fernbedienungen.
    Ich finde übrigens, manche Optionen sollten offen bleiben, weil wer weiß schon, ob es unsere Senioren nicht doch mal etwas entdecken und dann Spaß dran haben (Sms, Internet, EPG, Record)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Salzgitter Mannesmann Grobblech GmbH, Mülheim an der Ruhr
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. inxire GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  2. 0,00€
  3. 0,00€
  4. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
    Grafikkarten
    Das kann Nvidias Turing-Architektur

    Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
    2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
    3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    1. Chinesische x86-CPU: Zhaoxin zeigt KX-6000 mit acht Kernen und 16 nm
      Chinesische x86-CPU
      Zhaoxin zeigt KX-6000 mit acht Kernen und 16 nm

      Die nächste Generation der chinesischen x86-CPU mit Lujiazui-Architektur ist dank 16-nm-Fertigung und 3 GHz deutlich schneller als zuvor. Zhaoxin wirbt mit der Geschwindigkeit eines Core i5 aus Intels Kaby-Lake-Familie.

    2. iPhone Xs: Apples A12 Bionic misst 83 mm²
      iPhone Xs
      Apples A12 Bionic misst 83 mm²

      Der neue A12-Chip im iPhone Xs (Max) ist ähnlich groß wie sein Vorgänger, legt aber bei der Leistung und der Effizienz zu. Das 7-nm-Design ermöglicht Apple, die Machine-Learning-Geschwindigkeit drastisch zu steigern.

    3. Microsoft: Azure automatisiert KI und verbessert Sprachdienste
      Microsoft
      Azure automatisiert KI und verbessert Sprachdienste

      Kunden, die Microsofts Azure für Machine-Learning-Aufgaben benutzen, sollen dank weitgehender Automatisierung wesentlich schneller zu ihrem Modell kommen. Die einfach integrierbaren Machine-Learning-Dienste von Microsoft selbst verbessern außerdem die Sprachdienste.


    1. 14:40

    2. 14:00

    3. 13:40

    4. 13:25

    5. 13:10

    6. 12:55

    7. 12:40

    8. 12:25