Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sharp: Neues 5,5-Zoll-Display mit 806…

Wette: Smartphones (und nicht nur VR wo es Sinn macht) mit der Technik werden kommen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wette: Smartphones (und nicht nur VR wo es Sinn macht) mit der Technik werden kommen

    Autor: SchmuseTigger 13.04.15 - 15:15

    Und ich weiß das (die Mehrheit hier) auf einem 5-5,5" keinen Unterschied von 1920 auf 2560 sieht (auf meinem 27" sehe ich das).

    Aber ich bin echt sicher das ein sagen wir Samsung S8 oder so irgendwann auf 3,8k geht. Einfach weil man steigern muss, nicht weil es Sinn macht..

  2. Re: Wette: Smartphones (und nicht nur VR wo es Sinn macht) mit der Technik werden kommen

    Autor: andi_lala 13.04.15 - 15:22

    Da gib ich dir völlig recht, aber man sollte schon noch ergänzen, dass man auf Smartphones mit OLED und Pentile Matrix durchaus einen Unterschied bei niedrigeren DPI gesehen hat. Aber ob man jetzt ein S6 OLED mit 577 DPI oder ein S8 OLED mit 806 DPI hat dürfte dann wirklich nur im Stromverbrauch einen Unterschied machen.

  3. Re: Wette: Smartphones (und nicht nur VR wo es Sinn macht) mit der Technik werden kommen

    Autor: Hotohori 13.04.15 - 16:25

    Das gleiche wie mit dem Megapixel Wahn bei den Kameras. Ist immer ein gutes Verkaufsargument, weil solche Zahlen hören sich beeindruckend an und lassen das alte Produkt alt klingen. PR ist manchmal so einfach, dass es einfach nur nervt, weil sie tatsächlich aufgeht und man an der Menschheit zweifeln muss. ^^

  4. Re: Wette: Smartphones (und nicht nur VR wo es Sinn macht) mit der Technik werden kommen

    Autor: Dadie 13.04.15 - 17:20

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich weiß das (die Mehrheit hier) auf einem 5-5,5" keinen Unterschied
    > von 1920 auf 2560 sieht (auf meinem 27" sehe ich das).
    >
    > Aber ich bin echt sicher das ein sagen wir Samsung S8 oder so irgendwann
    > auf 3,8k geht. Einfach weil man steigern muss, nicht weil es Sinn macht..

    Und ich weiß, dass (die Mehrheit hier) einen Unterschied sehen kann, gegeben entsprechendes Video/Bild Material und gegeben ein gewisser Abstand.

    Die Frage ist eher, wie speziell das Material und wie gering der Abstand zum Display sein muss. Aber gerade Smartphones bedient man häufig sehr nah am Augen (Meiner Erfahrung nach ~10-50cm entfernt vom Auge).

    Das letztlich die Leute aber eher auf Marketing und große Zahlen hereinfallen, dass wiederum ist nicht neu und wird sich auch so schnell nicht ändern.

    Aber wo wir gerade bei Behauptungen sind, ich behaupte, dass ein Kunde eines High-PPI Smartphone Gerätes häufig zu Hause ein 15" Notebook mit HD Auflösung (1386x768) besitzt und sich PAL DVDs mit Pal-Box auf einem 41" TV auf 200Hz (Ghost Ahoi!) und HD Auflösung (1280x720) anschaut. Und natürlich ist der Kunde von jedem seiner Geräte überzeugt das beste Bild aller Zeiten zu erhalten.

  5. Re: Wette: Smartphones (und nicht nur VR wo es Sinn macht) mit der Technik werden kommen

    Autor: SchmuseTigger 14.04.15 - 16:51

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Frage ist eher, wie speziell das Material und wie gering der Abstand
    > zum Display sein muss. Aber gerade Smartphones bedient man häufig sehr nah
    > am Augen (Meiner Erfahrung nach ~10-50cm entfernt vom Auge).

    Klar ist man nahe dran, vielleicht keine 10cm aber so 30cm recht fix. Ich hab ein 5,5" mit FHD. Aber da sieht man echt auch wenn man auf 10cm (was sau nahe ist..) keine Pixel.

    Ich hab QHD (also 2,5k) auf dem 27" und da merkt man es. Da würde wohl auch mehr gehen, aber mein Rechner packt nicht mehr als 2,5k @ 60 FPS. Also 4k Gaming ist meine Hardware nicht ausreichend.

    Aber denke einfach irgendwo ist es einfach Marketing bei so kleinen Schirmen auf 3,8k zu gehen wenn eben PC noch deutlich >90% FHD haben und TV dazu..

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. terranets bw GmbH, Lindorf bei Wendlingen/Kirchheim
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. LTG Ulm GmbH, Ulm
  4. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 58,99€
  2. 119,90€
  3. 249€ + Versand
  4. 169,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    1. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
      TAL-Preis
      Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

      Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.

    2. Curie: Google stellt Seekabel nach Chile fertig
      Curie
      Google stellt Seekabel nach Chile fertig

      Google braucht Seekabel für sein weltweites Cloud-Geschäft. Das Kabel Curie ist jetzt im chilenischen Hafen von Valparaiso angekommen.

    3. Reno: Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro
      Reno
      Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro

      Nach dem Start in China hat Oppo auch Preise in Euro für seine neuen Reno-Smartphones bekanntgegeben: Das Modell mit digital optimiertem Zehnfach-Teleobjektiv soll 800 Euro kosten. Das ist etwas weniger als der aktuelle Straßenpreis für Huaweis P30 Pro.


    1. 18:55

    2. 18:16

    3. 16:52

    4. 16:15

    5. 15:58

    6. 15:44

    7. 15:34

    8. 15:25