Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sharp: Neues 5,5-Zoll-Display mit 806…

Wette: Smartphones (und nicht nur VR wo es Sinn macht) mit der Technik werden kommen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wette: Smartphones (und nicht nur VR wo es Sinn macht) mit der Technik werden kommen

    Autor: SchmuseTigger 13.04.15 - 15:15

    Und ich weiß das (die Mehrheit hier) auf einem 5-5,5" keinen Unterschied von 1920 auf 2560 sieht (auf meinem 27" sehe ich das).

    Aber ich bin echt sicher das ein sagen wir Samsung S8 oder so irgendwann auf 3,8k geht. Einfach weil man steigern muss, nicht weil es Sinn macht..

  2. Re: Wette: Smartphones (und nicht nur VR wo es Sinn macht) mit der Technik werden kommen

    Autor: andi_lala 13.04.15 - 15:22

    Da gib ich dir völlig recht, aber man sollte schon noch ergänzen, dass man auf Smartphones mit OLED und Pentile Matrix durchaus einen Unterschied bei niedrigeren DPI gesehen hat. Aber ob man jetzt ein S6 OLED mit 577 DPI oder ein S8 OLED mit 806 DPI hat dürfte dann wirklich nur im Stromverbrauch einen Unterschied machen.

  3. Re: Wette: Smartphones (und nicht nur VR wo es Sinn macht) mit der Technik werden kommen

    Autor: Hotohori 13.04.15 - 16:25

    Das gleiche wie mit dem Megapixel Wahn bei den Kameras. Ist immer ein gutes Verkaufsargument, weil solche Zahlen hören sich beeindruckend an und lassen das alte Produkt alt klingen. PR ist manchmal so einfach, dass es einfach nur nervt, weil sie tatsächlich aufgeht und man an der Menschheit zweifeln muss. ^^

  4. Re: Wette: Smartphones (und nicht nur VR wo es Sinn macht) mit der Technik werden kommen

    Autor: Dadie 13.04.15 - 17:20

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich weiß das (die Mehrheit hier) auf einem 5-5,5" keinen Unterschied
    > von 1920 auf 2560 sieht (auf meinem 27" sehe ich das).
    >
    > Aber ich bin echt sicher das ein sagen wir Samsung S8 oder so irgendwann
    > auf 3,8k geht. Einfach weil man steigern muss, nicht weil es Sinn macht..

    Und ich weiß, dass (die Mehrheit hier) einen Unterschied sehen kann, gegeben entsprechendes Video/Bild Material und gegeben ein gewisser Abstand.

    Die Frage ist eher, wie speziell das Material und wie gering der Abstand zum Display sein muss. Aber gerade Smartphones bedient man häufig sehr nah am Augen (Meiner Erfahrung nach ~10-50cm entfernt vom Auge).

    Das letztlich die Leute aber eher auf Marketing und große Zahlen hereinfallen, dass wiederum ist nicht neu und wird sich auch so schnell nicht ändern.

    Aber wo wir gerade bei Behauptungen sind, ich behaupte, dass ein Kunde eines High-PPI Smartphone Gerätes häufig zu Hause ein 15" Notebook mit HD Auflösung (1386x768) besitzt und sich PAL DVDs mit Pal-Box auf einem 41" TV auf 200Hz (Ghost Ahoi!) und HD Auflösung (1280x720) anschaut. Und natürlich ist der Kunde von jedem seiner Geräte überzeugt das beste Bild aller Zeiten zu erhalten.

  5. Re: Wette: Smartphones (und nicht nur VR wo es Sinn macht) mit der Technik werden kommen

    Autor: SchmuseTigger 14.04.15 - 16:51

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Frage ist eher, wie speziell das Material und wie gering der Abstand
    > zum Display sein muss. Aber gerade Smartphones bedient man häufig sehr nah
    > am Augen (Meiner Erfahrung nach ~10-50cm entfernt vom Auge).

    Klar ist man nahe dran, vielleicht keine 10cm aber so 30cm recht fix. Ich hab ein 5,5" mit FHD. Aber da sieht man echt auch wenn man auf 10cm (was sau nahe ist..) keine Pixel.

    Ich hab QHD (also 2,5k) auf dem 27" und da merkt man es. Da würde wohl auch mehr gehen, aber mein Rechner packt nicht mehr als 2,5k @ 60 FPS. Also 4k Gaming ist meine Hardware nicht ausreichend.

    Aber denke einfach irgendwo ist es einfach Marketing bei so kleinen Schirmen auf 3,8k zu gehen wenn eben PC noch deutlich >90% FHD haben und TV dazu..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  2. GK Software SE, Berlin, Hamburg
  3. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Netzbetreiber: Huawei verhandelt 5G-Lizenzierung an USA
    Netzbetreiber
    Huawei verhandelt 5G-Lizenzierung an USA

    Das Angebot des Huawei-Chefs, die 5G-Technologie an die USA zu lizenzieren, wird angenommen. Erste Gespräche sind angelaufen, aber der Ausgang ist noch offen.

  2. Leak: NordVPN wurde gehackt
    Leak
    NordVPN wurde gehackt

    Beim VPN-Anbieter NordVPN gab es offenbar vor einiger Zeit einen Zwischenfall, bei dem ein Angreifer Zugriff auf die Server und private Schlüssel hatte. Drei private Schlüssel tauchten im Netz auf, einer davon gehörte zu einem inzwischen abgelaufenen HTTPS-Zertifikat.

  3. Onlinehandel: Verdorbene Lebensmittel auf Amazon Marketplace
    Onlinehandel
    Verdorbene Lebensmittel auf Amazon Marketplace

    In den USA erhalten Amazon-Kunden immer wieder abgelaufene und teilweise sogar verdorbene Lebensmittel, die über den Marketplace verkauft werden. Amazon sagt, dass ein System aus menschlichen Aufpassern und einer KI für Sicherheit sorgen soll - immer funktioniert das allerdings nicht.


  1. 13:27

  2. 12:55

  3. 12:40

  4. 12:03

  5. 11:31

  6. 11:16

  7. 11:01

  8. 10:37