1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SIM als App: Satellite App jetzt auch…

geniale app

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. geniale app

    Autor: qq1 24.05.19 - 10:01

    In brillianter qualität nach kanada telefoniert.

    Ob das geschäftsmodell aufgeht?

  2. Re: geniale app

    Autor: M.P. 24.05.19 - 10:05

    > Ob das geschäftsmodell aufgeht?

    Wenn die Mobilprovider VoLTE weiter nur auf einer Handvoll Mobiltelefon-Modellen zulassen, und ihre UMTS und GSM-Versorgung weiter ausdünnen - sicherlich ;-)

    Da könnte mancher in Versuchung kommen einen reinen Datentarif für sein teures Smartphone (ohne VoLTE Unterstützung durch die Mobilprovider) zu buchen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.19 10:05 durch M.P..

  3. Re: geniale app

    Autor: Anonymer Nutzer 24.05.19 - 10:25

    Ich nutzte die App testweise und kann sagen, dass sie wirklich gut funktioniert.

    Aber am Ende bleiben halt doch Einschränkung: SMS wird es nie geben (nur Verifizierungs SMS), und einen Vertrag mit SIM braucht man ja zwecks Daten trotzdem. Die Rufnummer von Satellite ist eben kein vollwertiger Ersatz für eine Handynummer.

    Interessant sind zweifelsohne die 100 Freiminuten in alle Netze der Welt bzw. die Flat für 5 Euro. Aber hier ist das Problem, dass beim Angerufenen die Satellite Nummer angezeigt wird. Deshalb bleibe ich für internationale Gespräche doch lieber bei Skype, denn auch dort kann man (in vergleichbarer Qualität und ebenfalls sehr günstig) in alle Netze der Welt telefonieren. Der Vorteil bei Skype ist, dass man seine „richtige“ Handynummer beim Angerufenen anzeigen lassen kann.

  4. Re: geniale app

    Autor: M.P. 24.05.19 - 10:36

    Ich meinte ja eher dass, wenn Satellite und SIP besser funktionieren als VoLTE, die Mobilprovider ein gewisses Problem bekommen könnten.
    Aber womöglich halten die Mobilprovider ihre Einnahmen aus Telefonie auch für entbehrlich ...

    Spätestens, wenn die Netzneutralität den immerwährenden Lobbydruck auch in Europa zum Opfer gefallen ist, wird man aber womöglich mit alternativen Telefonier-Möglichkeiten auf den Smartphones Probleme bekommen ...

  5. Re: geniale app

    Autor: Anonymer Nutzer 24.05.19 - 10:43

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meinte ja eher dass, wenn Satellite und SIP besser funktionieren als
    > VoLTE, die Mobilprovider ein gewisses Problem bekommen könnten.
    > Aber womöglich halten die Mobilprovider ihre Einnahmen aus Telefonie auch
    > für entbehrlich ...
    >
    > Spätestens, wenn die Netzneutralität den immerwährenden Lobbydruck auch in
    > Europa zum Opfer gefallen ist, wird man aber womöglich mit alternativen
    > Telefonier-Möglichkeiten auf den Smartphones Probleme bekommen ...

    Wenn du mich fragst ist VoLTE von der Stabilität her eine Zumutung. Ich nutzte es bis vor kurzem bei der Telekom und jetzt bei Vodafone. Bei der Telekom brachen gefühlt 4 von 5 Gespräche beim Handover zu 3G oder 2G ab. Und oft kam es vor, dass mich der Angerufenen nicht hören konnte. War so auf Samsung S9 und iPhone XS. WLAN Call war ebenso problematisch. Klar, ist ja auch die selbe Technik.

    Bei Vodafone geht es etwas besser, aber Abbrüche gibt es trotzdem immer wieder mal wenn man aus dem 4G Bereich in einen 3G oder 2G Bereich fährt. Dafür habe ich bei Vodafone das Problem, dass sowohl bei VoLTE als auch bei WLAN Call die Verzögerungen zu lange sind, so dass man dem Gesprächspartner ständig ins Wort fällt oder umgekehrt. Idealerweise erinnert man sich an Walkie-Talkie Zeiten und sagt immer "OVER" wenn man mit seinen Ausführungen fertig ist...

    Ausschalten will ich den VoLTE Mist aber auch nicht, denn ich will während des Telefonierens die Datenverbindung nutzen können, was in 3G ja nur eingeschränkt und in 2G gar nicht möglich ist. Es ist schon ein Trauerspiel.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.19 10:48 durch Gurli1.

  6. Re: geniale app

    Autor: Anonymer Nutzer 24.05.19 - 11:06

    Gurli1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutzte die App testweise und kann sagen, dass sie wirklich gut
    > funktioniert.
    >
    > Aber am Ende bleiben halt doch Einschränkung: SMS wird es nie geben (nur
    > Verifizierungs SMS), und einen Vertrag mit SIM braucht man ja zwecks Daten
    > trotzdem. Die Rufnummer von Satellite ist eben kein vollwertiger Ersatz für
    > eine Handynummer.
    >
    > Interessant sind zweifelsohne die 100 Freiminuten in alle Netze der Welt
    > bzw. die Flat für 5 Euro. Aber hier ist das Problem, dass beim Angerufenen
    > die Satellite Nummer angezeigt wird. Deshalb bleibe ich für internationale
    > Gespräche doch lieber bei Skype, denn auch dort kann man (in vergleichbarer
    > Qualität und ebenfalls sehr günstig) in alle Netze der Welt telefonieren.
    > Der Vorteil bei Skype ist, dass man seine „richtige“
    > Handynummer beim Angerufenen anzeigen lassen kann.


    Auch hier nochmal. Für WLAN braucht man keine SIM!
    Um die Adressprüfung kommt man aber nicht herum.

  7. Re: geniale app

    Autor: southy 24.05.19 - 12:19

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ob das geschäftsmodell aufgeht?
    >
    > Wenn die Mobilprovider VoLTE weiter nur auf einer Handvoll
    > Mobiltelefon-Modellen zulassen, und ihre UMTS und GSM-Versorgung weiter
    > ausdünnen - sicherlich ;-)
    >
    > Da könnte mancher in Versuchung kommen einen reinen Datentarif für sein
    > teures Smartphone (ohne VoLTE Unterstützung durch die Mobilprovider) zu
    > buchen ...

    Naja...
    Das ist weit hergeholt:
    GSM wird nicht zurückgebaut, nur UMTS wird zurückgebaut.
    GSM als fallback / Basis für voice-calls wird uns noch auf absehbare Zeit erhalten bleiben.

    Der von Dir skizzierte Fall (Handy kann kein VoLTE) macht also nur dann Sinn wenn an einer bestimmten Stelle zwar LTE (Daten), aber nicht GSM zur Verfügung steht.

    Sowas ist mir noch nie passiert. (Wobei ich auch nicht aktiv gesucht habe).
    Und ich darf doch mal spekulieren dass, wenn so etwas häufiger auftreten würde, die Netzbetreiber VoLTE für alle einführen würden, denn das würde ja einen wichtigen Umsatzbringer (Sprach-Telefonate) in Gefahr bringen.

  8. Re: geniale app

    Autor: LinuxMcBook 24.05.19 - 19:35

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meinte ja eher dass, wenn Satellite und SIP besser funktionieren als
    > VoLTE, die Mobilprovider ein gewisses Problem bekommen könnten.

    Ich denke nicht, dass SIP über Mobilfunk besser funktionieren wird, als VoLTE.

    Zum einen ist VoLTE ja ebenso eine IP-Verbindung und zum anderen wird sicherlich VoLTE im Mobilfunknetz priorisiert. Da normales VoIP aber sicherlich nicht erwünscht ist und sogar in vielen Mobilfunkverträgen explizit ausgeschlossen ist, wird dort sicherlich die notwendige Priorisierung fehlen...

  9. Re: geniale app

    Autor: Anonymer Nutzer 25.05.19 - 09:14

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich meinte ja eher dass, wenn Satellite und SIP besser funktionieren als
    > > VoLTE, die Mobilprovider ein gewisses Problem bekommen könnten.
    >
    > Ich denke nicht, dass SIP über Mobilfunk besser funktionieren wird, als
    > VoLTE.
    >
    > Zum einen ist VoLTE ja ebenso eine IP-Verbindung und zum anderen wird
    > sicherlich VoLTE im Mobilfunknetz priorisiert. Da normales VoIP aber
    > sicherlich nicht erwünscht ist und sogar in vielen Mobilfunkverträgen
    > explizit ausgeschlossen ist, wird dort sicherlich die notwendige
    > Priorisierung fehlen...

    Das entspricht nicht meiner Erfahrung. Egal ob WhatsApp Call, FaceTime, WebEx, Skype, GoToMeeting: alles funktioniert besser und zuverlässiger als VoLTE. Letzteres ist für längere Anrufe nicht zu gebrauchen weil die Verbindung garantiert früher oder später abbricht.

    Und das vertragliche ausschließen von VoIP war mal. Gibt es meines Wissens schon lange nicht mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.05.19 09:15 durch Gurli1.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARRK Engineering GmbH, München
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  4. über WEBrecruit, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 745€ (Bestpreis)
  2. (u. a. John Wick Hex für 8,99€, Farmer's Dynasty für 11,99€, The Whispered World Special...
  3. (u. a. Leet Desk Pro 140 x 70cm Leet Orange für 494,96€)
  4. (u. a. Akku-Schlagbohrschrauber für 110,99€, Kreuzlinienlaser für 78,99€, Winkelschleifer...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme