Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sipgate: App Satellite löst Problem mit…

Ohne SMS immer noch nutzlos...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne SMS immer noch nutzlos...

    Autor: joerga71 12.04.18 - 13:07

    Sendet mir jemand an die Satellite Nummer eine SMS, verschwindet die einfach im Nirvana. Sowas ist fatal und eigentlich ein Fall für die BNetzA.

  2. Re: Ohne SMS immer noch nutzlos...

    Autor: wonoscho 12.04.18 - 13:22

    Der SMS läutet das Sterbeglöcklein

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.grafik-der-woche-die-sms-auf-dem-sterbebett.b658f025-9fc2-44ae-8f73-a440f58435d2.html

  3. Re: Ohne SMS immer noch nutzlos...

    Autor: joerga71 12.04.18 - 13:25

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der SMS läutet das Sterbeglöcklein
    >
    > www.stuttgarter-zeitung.de

    Eine Mobilfunkrufnummer ist im Wesentlichen zum Empfang von Sprachanrufen und Textnachrichten eingerichtet, damit ist § 206 StGB einschlägig.

  4. Re: Ohne SMS immer noch nutzlos...

    Autor: nille02 12.04.18 - 13:52

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der SMS läutet das Sterbeglöcklein

    Wir sprechen aber noch immer von mehreren Milliarden Nachrichten allein in Deutschland.

    Und selbst wenn man sie nur noch für eine 2FA benutzt, ist sie damit noch immer mehr als nützlich.

    Ich weiß nun nicht wie es bei dem Dienst von Sipgate hier aussieht. Aber wenn die Telefonnummern einer Mobilfunknummer gleicht, verstehe ich die Kritik von joerga71 sehr gut. Im Zweifel ging immer SMS und wenn der Dienst damit nun bricht, ist das ein Problem.

  5. Re: Ohne SMS immer noch nutzlos...

    Autor: abugkill 12.04.18 - 15:13

    Hä was??

    Schonmal §206 durchgelesen?
    "Strafgesetzbuch (StGB)
    § 206 Verletzung des Post- oder Fernmeldegeheimnisses"

    Und sie schreiben ganz gross, SMS nein
    Für Banking aber später ja
    https://help.satellite.me/hc/de/articles/360000372845-Kann-ich-SMS-empfangen-

    Also wo ist da das Problem?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.18 15:17 durch sfe (Golem.de).

  6. Re: Ohne SMS immer noch nutzlos...

    Autor: sofries 12.04.18 - 21:22

    Das hängt vom Nutzer ab. Vor allem junge Leute verschicken gar keine SMS mehr. Nur SMS zu verifizierungszwecken, aber das soll ja bald bei sipgate funktionieren. Dann einfach eine Daten Karte rein (Telekom 10gb LTE gibt es bei MD für 13¤ im Monat) und schon ist der Otto Normal Nutzer gut versorgt, der erreichbar sein. Selbst vieltelefonierer, dieibei sipgate einen Tarif dazu buchen sind immer noch selbst günstiger dran als drillisch Kunden.

  7. Re: Ohne SMS immer noch nutzlos...

    Autor: AnDieLatte 12.04.18 - 21:50

    Wo gibt's bitte 10gb von Telekom für 13¤?
    Gehe Mal davon aus das MD bedeutet Mobilcom?
    Da kostet der Tarif 20¤.

  8. Re: Ohne SMS immer noch nutzlos...

    Autor: sofries 13.04.18 - 08:00

    AnDieLatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo gibt's bitte 10gb von Telekom für 13¤?
    > Gehe Mal davon aus das MD bedeutet Mobilcom?
    > Da kostet der Tarif 20¤.

    https://www.amazon.de/dp/B06W5JPD7P

    Jetzt grad nicht verfügbar, aber ist eigentlich fast ständig im Angebot, das letzte mal vor ca.1- 2 Wochen. Alternativ gibt es auch Vodafone 12GB LTE für 15¤,

  9. Re: Ohne SMS immer noch nutzlos...

    Autor: joerga71 13.04.18 - 09:25

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wonoscho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der SMS läutet das Sterbeglöcklein
    >
    > Wir sprechen aber noch immer von mehreren Milliarden Nachrichten allein in
    > Deutschland.
    >
    > Und selbst wenn man sie nur noch für eine 2FA benutzt, ist sie damit noch
    > immer mehr als nützlich.
    >
    > Ich weiß nun nicht wie es bei dem Dienst von Sipgate hier aussieht. Aber
    > wenn die Telefonnummern einer Mobilfunknummer gleicht, verstehe ich die
    > Kritik von joerga71 sehr gut. Im Zweifel ging immer SMS und wenn der Dienst
    > damit nun bricht, ist das ein Problem.

    Genau darum geht es. Es ist eine reguläre Mobilfunknummer, Präfix 0156. Und ich verlasse mich schlicht darauf, jemandem eine SMS senden zu können, wenn er mir solch eine Nummer als Kontaktmöglichkeit nennt.

    Leider äußert sich Sipgate/Satellite zu dem Thema auch nicht sinnvoll. So bleibt es mir unverständlich, warum das so ein großes Problem sein soll. Immerhin funktioniert SMS beim hauseigenen Dienst simquadrat ja auch. Die Anbindungen sind also. Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, dass es wirklich nur um den Implementierungsaufwand in der API und App geht...

    Letztlich schade, denn für die Funktionalität Voice + SMS (auch nur Empfang) wäre ich bereit, Geld zu bezahlen.

  10. Re: Ohne SMS immer noch nutzlos...

    Autor: southy 13.04.18 - 14:18

    joerga71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sendet mir jemand an die Satellite Nummer eine SMS, verschwindet die
    > einfach im Nirvana. Sowas ist fatal und eigentlich ein Fall für die BNetzA.

    Sehe ich genauso.

    Wenn ich jemand meine MoFu-Nummer gebe, dann weiß jedes Kind implizit, dass man mich auf dieser Nummer auf jeden Fall mit zwei verschiedenen Diensten erreichen kann:
    - Man kann anrufen
    - Man kann eine SMS schicken.

    Ich gebe garantiert niemals nicht jemand eine Telefonnummer, bei der der andere *denkt* er könnte mir eine SMS schicken, diese dann aber ohne Benachrichtigung einfach im Nichts verschwindet.

    Was für ein dämliches Konzept.

    Und das Argument, "die Jugend von heute würde ja keine SMS mehr nutzen", ist auch absurd:
    Ich behaupte jeder Jugendliche dieses Landes würde, wenn ich ihm meine Visitenkarte gebe und da eine MoFu Nummer draufsteht, und er mich nicht bei Whatsapp findet, mir eine SMS schicken. Was denn sonst?

    Und was soll das heissen "2factor für Banken wird später mal eingeführt"? Also heisst das Banken, die direkt mit Sipgate peeren, dürfen SMS abliefern?
    Und was ist mit ausländischen, die sich den Aufwand nicht antun werden? Was ist mit meiner VISA-Karte? Oder meiner Firmen-AMEX?
    Was ist mit 2factor von irgendwelchen websites (google, Microsoft,...)?
    Und wo ist eigentlich technisch gesehen der Unterschied zwischen einer 2factor-SMS und einer SMS von Oma Erna?

    Das ist doch alles Murks.
    SMS muss zumindest eingehend vollständig gehen, dann ist das ein vollwertiges Produkt. Vorher nicht.

  11. Re: Ohne SMS immer noch nutzlos...

    Autor: southy 13.04.18 - 14:24

    AnDieLatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo gibt's bitte 10gb von Telekom für 13¤?
    > Gehe Mal davon aus das MD bedeutet Mobilcom?
    > Da kostet der Tarif 20¤.

    Im Moment hier für 15,99 incl LTE-Router (19 EUR einmalig).
    https://www.modeo.de/datenflat

    Das ist aber recht teuer.
    Normaler Preispunkt für diesen Tarif ist so 12-13 EUR.
    Gibts ca. alle paar Wochen als Aktion. Einfach mal ein paar Tage warten, dann kommt das wieder. Zum letzten Mal habe ich das Mitte März für 12,xx(?) gesehen.

    Die "üblichen Verdächtigen" im Auge behalten: modeo, handyflash, Amid, logitel... - oder gleich bei simdealz.de schauen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.04.18 14:25 durch southy.

  12. Re: Ohne SMS immer noch nutzlos...

    Autor: cat24max1 13.04.18 - 23:06

    southy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > joerga71 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sendet mir jemand an die Satellite Nummer eine SMS, verschwindet die
    > > einfach im Nirvana. Sowas ist fatal und eigentlich ein Fall für die
    > BNetzA.
    >
    > Sehe ich genauso.
    >
    > Wenn ich jemand meine MoFu-Nummer gebe, dann weiß jedes Kind implizit, dass
    > man mich auf dieser Nummer auf jeden Fall mit zwei verschiedenen Diensten
    > erreichen kann:
    > - Man kann anrufen
    > - Man kann eine SMS schicken.
    >
    > Ich gebe garantiert niemals nicht jemand eine Telefonnummer, bei der der
    > andere *denkt* er könnte mir eine SMS schicken, diese dann aber ohne
    > Benachrichtigung einfach im Nichts verschwindet.
    >
    > Was für ein dämliches Konzept.
    >
    > Und das Argument, "die Jugend von heute würde ja keine SMS mehr nutzen",
    > ist auch absurd:
    > Ich behaupte jeder Jugendliche dieses Landes würde, wenn ich ihm meine
    > Visitenkarte gebe und da eine MoFu Nummer draufsteht, und er mich nicht bei
    > Whatsapp findet, mir eine SMS schicken. Was denn sonst?
    >
    > Und was soll das heissen "2factor für Banken wird später mal eingeführt"?
    > Also heisst das Banken, die direkt mit Sipgate peeren, dürfen SMS
    > abliefern?
    > Und was ist mit ausländischen, die sich den Aufwand nicht antun werden? Was
    > ist mit meiner VISA-Karte? Oder meiner Firmen-AMEX?
    > Was ist mit 2factor von irgendwelchen websites (google, Microsoft,...)?
    > Und wo ist eigentlich technisch gesehen der Unterschied zwischen einer
    > 2factor-SMS und einer SMS von Oma Erna?
    >
    > Das ist doch alles Murks.
    > SMS muss zumindest eingehend vollständig gehen, dann ist das ein
    > vollwertiges Produkt. Vorher nicht.

    Der Unterschied ist, dass die SMS von großen Gateways kommen und nicht von den anderen Mobilfunkanbietern.

  13. Re: Ohne SMS immer noch nutzlos...

    Autor: southy 14.04.18 - 16:33

    cat24max1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > southy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > joerga71 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----

    > >
    >
    > > Also heisst das Banken, die direkt mit Sipgate peeren, dürfen SMS
    > > abliefern?
    > > Und was ist mit ausländischen, die sich den Aufwand nicht antun werden?
    > Was
    > > ist mit meiner VISA-Karte? Oder meiner Firmen-AMEX?
    > > Was ist mit 2factor von irgendwelchen websites (google, Microsoft,...)?
    > > Und wo ist eigentlich technisch gesehen der Unterschied zwischen einer
    > > 2factor-SMS und einer SMS von Oma Erna?
    > >
    > > Das ist doch alles Murks.
    > > SMS muss zumindest eingehend vollständig gehen, dann ist das ein
    > > vollwertiges Produkt. Vorher nicht.
    >
    > Der Unterschied ist, dass die SMS von großen Gateways kommen und nicht von
    > den anderen Mobilfunkanbietern.

    Das dachte ich mir schon... die Frage bleibt aber: wie viele Gateways gibt es weltweit?
    Denn wie gesagt, hier nur an Deutschland zu denken, greift auch für ganz normale Durchschnittsnutzer zu kurz: welches Gateway nutzt Facebook? Google? AMEX? Microsoft?
    ... es erscheint mir als ob das sehr schnell mehr sind als MoFu-Betreiber in DE.
    Also: seltsames Argument.

    Aber letztlich ist mir das auch total Wurscht wie die das machen- eine Handynummer auf der ich nicht voll erreichbar bin, ist keine richtige Handynummer und taugt für mich höchstens für Nischenanwendungen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. MACH AG, Berlin, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27