Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sipgate: App Satellite soll die SIM…

Was ist der Unterschied zu Skype?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist der Unterschied zu Skype?

    Autor: Dakkaron 17.02.18 - 13:52

    Damit kann man auch mit aktiver Internetverbindung Telefone anrufen. Und das gibts jetzt auch schon über 10 Jahre.

  2. Re: Was ist der Unterschied zu Skype?

    Autor: AppRio 17.02.18 - 14:17

    Es ist ein hippes Startup.

    Und es bietet auch kostenlose Minuten.

  3. Re: Was ist der Unterschied zu Skype?

    Autor: cat24max1 17.02.18 - 21:12

    Man kann auch angerufen werden. Und es ist billiger.

  4. Re: Was ist der Unterschied zu Skype?

    Autor: treysis 18.02.18 - 02:20

    AppRio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ein hippes Startup.
    >
    > Und es bietet auch kostenlose Minuten.

    Startup? Sipgate gibt es seit min. 15 Jahren. Solange habe ich bei denen jedenfalls schon eine Festnetznummer.

    Ach: angerufen werden kann man bei Skype auch über eine Telefonnummer.

  5. Re: Was ist der Unterschied zu Skype?

    Autor: Hunv 19.02.18 - 08:46

    Du musst den Satz auch komplett lesen:
    "Die App wurde von einem Startup innerhalb von Sipgate geschaffen."
    Betonung auf "Innerhalb", nicht auf Sipgate im gesamten. Hier ist ehr die Frage, ob "Startup" das richtige Wort war oder es "Initiative" nicht ehr treffen würde :)

  6. Re: Was ist der Unterschied zu Skype?

    Autor: bombinho 19.02.18 - 16:06

    Dakkaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit kann man auch mit aktiver Internetverbindung Telefone anrufen. Und
    > das gibts jetzt auch schon über 10 Jahre.

    Fuer mich ist der wesentliche Unterschied zu Skype, dass es auf Skype nur noch sehr unzuverlaessig funktioniert hat und die Paketpreise sich vervielfacht haben.
    Allerdings hatte ich als Bestandskunde auch gute Konditionen.
    Die Pakete werden auch mittlerweile recht gut versteckt und ein Vergleich ist zeitaufwaendig geworden. Ich konnte nicht verlaengern, die Benachrichtigung kam erst zwei Tage nach der eigentlich automatischen Verlaengerung, ein Anruf beim Kundenservice wurde vom Servicemitarbeiter nicht mit "Guten Tag" sondern mit "Brauchen Sie das Paket ueberhaupt?" begonnen und es wurde gleich klargestellt, dass ich nun Neukundenkonditionen zahlen muss. Irgendwie stehen bei Skype alle Zeichen darauf, dass man diese Sparte wohl loswerden will. Zumal zahlende Kunden auch noch von Werbung verschont blieben.

    Insofern habe ich nach langen Jahren nun Skype gestrichen.
    Eigentlich ist aus Skype Alles, was funktioniert hat, kaputt gemacht worden oder mit eingeschraenkter Funktionalitaet ersetzt worden. Dafuer gibt es jetzt mehr Smilies und ich kann meinen Kontakten Werbung fuer aktuelle Kinofilme schicken?

    BTW: Zumindest zeitweise liess sich meine Skype-Nummer nicht von IP-Anschluessen der Telekom anrufen. Damit meine ich nicht Stunden oder Tage sondern Jahre.
    Ich kann aber nicht sagen, ob alle IP-Anschluesse betroffen waren sondern nur die in meinem Bekanntenkreis.
    Vielleicht hat ja Jemand bessere Erfahrungen gemacht?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.18 16:10 durch bombinho.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP, Köln
  2. BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  3. SOVDWAER GmbH, Ludwigsburg
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 999€ (Vergleichspreis 1.199€)
  3. 2.499€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 2.899€
  4. 629€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 750€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

  1. Glücksspiel: Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein
    Glücksspiel
    Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein

    Pünktlich zum Ablauf einer Frist durch die niederländische Behörde für Glücksspiel sperrt Valve den Handel und Tausch von virtuellen Objekten in Counter-Strike und Dota 2 in dem Land - ohne Vorwarnung. Mit etwas Pech sind teuer gekaufte Gegenstände nun vorerst wertlos.

  2. Sim als App: Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat
    Sim als App
    Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat

    Unbegrenztes Telefonieren mit der App, die alles können soll, was eine SIM-Karte bietet: Sipgate Satellite Plus ist jetzt verfügbar.

  3. Samsung: Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland
    Samsung
    Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland

    Samsung bringt das in Asien bereits erhältliche Android-Smartphone Galaxy A8 mit dualer Frontkamera nach Deutschland: Das Gerät ist für ein Mittelklassegerät gut ausgestattet, aber nicht gerade preisgünstig.


  1. 18:16

  2. 17:59

  3. 17:35

  4. 17:16

  5. 16:43

  6. 16:23

  7. 16:00

  8. 15:20