Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sipgate One: Kostenlose Rufnummer für…

Hab den Vorteil nicht verstanden ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: What 25.01.11 - 12:18

    Mit meinem Handy bin ich ebenfalls überall erreichbar.

    Hätte mir doch eher eine kostenlose SIP Festnetz Nummer gewünscht, wo mich Teilnehmer günstig anrufen können statt teuer übers Handy.

    Also welchen wirklich nutzen ich haben soll, keine Ahnung!

  2. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: Exzessiv 25.01.11 - 12:37

    @What: Das ganze ist eh schon über diverse Online-Telefonanlagen möglich z.B. pbxes und andere. Kostenlos Nummer gibts ebenfals bei SIPGATE mit wählbarer Ortsvorahl.
    Dann z.B. über PBxes einen Parallel Call oder Weiterleitung auf ein Handy einrichten. Das kostet dann, je nach Anbieter den Du für die Weiterleitung verwendest 2-3ct/min!

  3. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: asdad234235345 25.01.11 - 12:47

    Naja. Wie bereits beschrieben gibts auch ne kostenlose VoIP Nr.
    Allerdings zahlst DU dann wenn DICH jemand anruft, der was von DIR will und du den Anruf an dein Handy weiterleitest...

  4. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: norT 25.01.11 - 12:55

    Naja, Du kriegst ne Handynummer, auf der Du immer erreichbar bist, auch wenn Du z.b. deinen vertrag wechselst und ne neue handynummer von deinem handyanbieter bekommen hast.

    Wenn Du dann noch ein Android oder iPhone hast, kannst Du mit den Apps auch noch über SipGate raustelefonieren und bei den minutenpreisen sparen. (vorausgesetzt man hat keine flat)

    Und du musst auch nix zahlen, wenn Dich jemand anruft. Steht auf der Homepage: "sipgate one kommt ohne monatliche Grundgebühr oder Mindestumsatz aus. Die Nutzung für eingehende Gespräche und Weiterleitungen auf Ihre Telefone ist kostenlos"

  5. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: Schön und gut... 25.01.11 - 13:02

    norT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Du kriegst ne Handynummer, auf der Du immer erreichbar bist, auch
    > wenn Du z.b. deinen vertrag wechselst und ne neue handynummer von deinem
    > handyanbieter bekommen hast.
    >
    > Wenn Du dann noch ein Android oder iPhone hast, kannst Du mit den Apps auch
    > noch über SipGate raustelefonieren und bei den minutenpreisen sparen.
    > (vorausgesetzt man hat keine flat)
    >
    > Und du musst auch nix zahlen, wenn Dich jemand anruft. Steht auf der
    > Homepage: "sipgate one kommt ohne monatliche Grundgebühr oder Mindestumsatz
    > aus. Die Nutzung für eingehende Gespräche und Weiterleitungen auf Ihre
    > Telefone ist kostenlos"

    Schön und gut, das alles funktioniert aber nur, wenn man eine "Handy-Internet-Flat" besitzt, da man ohne Internet diesen Dienst nicht verwenden kann und da dieser wiederum vom Mobilfunkbetrieber zur Verfügung gestellt wird, dreht man sich im Kreis...

  6. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: norT 25.01.11 - 13:06

    Wieso? Wenn Du die app nicht benutzt, kannst du die eingehenden anrufe doch kostenlos auf deine handynummer weiterleiten lassen, was dann ja über gsm geht?! (steht zumindest auf der seite)

    Die idee ist doch quasi wie ne 0700-nummer fürs handy, nur dass man da offensichtlich nicht so unübersichtlichen weiterleitungs-und-tarif-quatsch hat. Oder weiß jemand spontan, wieviel ein anruf auf ner 0700-nummer kostet? ich nicht. Aber ich weiß, was mich ein anruf auf ner Handynummer kostet.

  7. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: RcRaCk2k 25.01.11 - 13:15

    Zeig mir mal einen Anbieter, der MobileCalls für 2-3ct terminiert :)

  8. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: RcRaCk2k 25.01.11 - 13:18

    Und wenn ich ne D1-Flat habe (Denke die werden das über D1 abwickeln), dann kostet es niemanden etwas, außer dem Netzbetreiber :)

    Sicherlich verdient SIPGATE an den Terminierungsentgelten mit, sobald ein Anruf über ein Fremdnetz rein kommt... Bei D1 - D1 Terminierung denke ich nicht, dass SIPGATE da was verdienen wird. Mit diesem Konzept können sie sich dann auch die Weiterverbindungen in Fremdnetze sichern.

  9. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: Schön und gut 25.01.11 - 13:33

    norT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso? Wenn Du die app nicht benutzt, kannst du die eingehenden anrufe doch
    > kostenlos auf deine handynummer weiterleiten lassen, was dann ja über gsm
    > geht?! (steht zumindest auf der seite)
    >
    > Die idee ist doch quasi wie ne 0700-nummer fürs handy, nur dass man da
    > offensichtlich nicht so unübersichtlichen weiterleitungs-und-tarif-quatsch
    > hat. Oder weiß jemand spontan, wieviel ein anruf auf ner 0700-nummer
    > kostet? ich nicht. Aber ich weiß, was mich ein anruf auf ner Handynummer
    > kostet.


    Ah ok, das heißt also, wenn mich jemand anruft bezahlt er immer den Anruf auf eine "normale" Handynummer.
    Meine Weiterleitung auf Festnetz/Handy/Skype kostet mich nichts.
    Wenn ich dann aber von Festnetz/Handy/Skype telefoniere, dann bezahle ich die regulären Kosten:

    Deutschland in ct/min*
    Deutschland Festnetz 1,79
    Deutschland Mobil 14,9
    (ab 16.02.: 9,9 ct/min)
    SMS (160 Zeichen) 7,9

    Ok, dann habe ich zwar den Vorteil, dass ich immer über eine Nummer erreichbar bin, aber gibt es dann auch die Möglichkeit der Mehrfachweiterleitung d.h., dass alle meine Geräte "klingeln" wenn mich jemand anruft?

    Schade ist hingegen, dass ich dann meine Vorteile verliere (bspw. kostenlos ins Festnetz oder Mobilfunknetz telefonieren zu können, welche mein Festnetz-/Mobilfunk-Provider anbietet) essenden ich lasse mich über die zentrale Nummer anrufen und rufe dann über die meine "reguläre" Nummer zurück...

  10. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: norT 25.01.11 - 13:39

    also so wie ich das (auf den screenshots) richtig verstehe klingelt es überall (also festnetz, handy, skype), wenn dich jemand anruft.
    Da steht nämlich "bei anruf klingeln diese telefone" und darunter ist die liste mit den eingerichteten telefonnummern und häkchen davor. scheinbar kann man das auch jederzeit an- und ausschalten.

  11. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: vlad tepesch 25.01.11 - 13:41

    Schön und gut schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Schade ist hingegen, dass ich dann meine Vorteile verliere (bspw. kostenlos
    > ins Festnetz oder Mobilfunknetz telefonieren zu können, welche mein
    > Festnetz-/Mobilfunk-Provider anbietet) essenden ich lasse mich über die
    > zentrale Nummer anrufen und rufe dann über die meine "reguläre" Nummer
    > zurück...

    Es wird gar nicht anders gehen, wenn du nicht über einen Sipclient zurückrufst.
    die anrufe werden zwar kostenlos auf deine Telefone durchgestellt, aber ausgehende anrufe laufen logischerweise über den jeweiligen Netzanbieter (Festnetz, Handynetz).
    Außer natürllich du benutzt einen Sipclient und telefonierst explizit über Sipgate

  12. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: Schön und gut 25.01.11 - 13:50

    Ok, das heißt dann aber auch, dass ich (nicht nur die Weiterleitung der Sipgate-Nummer auf meine Geräte), sondern auch die Weiterleitung meiner Geräten auf die Sipgate-Nummer immer erst aktivieren muss, da ich ja sonst (wenn ich ausgehende Gespräche führe) über meine "reguläre" und nicht über meine Sipgate-Nummer telefoniere und somit um die Sipgate-Koster herumkommen würde... oder nicht?

    Denn falls ich die Weiterleitung auch nur in eine Richtung, also "Weiterleitung der Sipgate-Nummer auf meine Geräte" verwenden könnt, warum sollte ich dann die entgegengesetzte Weiterleitung aktivieren und mir somit "Mehrkosten" einhandeln...

    mmmh... etwas verwirrt...

  13. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: Schön und gut 25.01.11 - 13:54

    Danke...

  14. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: Bätschman 25.01.11 - 13:55

    Der Vorteil ist hier nicht unbedingt das Telefonieren oder der Preis an sich. Der Vorteil ist, dass man nur noch einen Nummer hat und auch nur eine Nummer weitergeben muss (z.B Visitenkarte). Handy- und Festnetznummern können sich ändern. Diese Nummer nicht. Überlegungen wie eigene Flats oder Rückrufe sind zweitrangig. Ziel ist es unter einer Nummer auf verschiedenen Geräten und vor allem auf verschiedenen technischen Wegen (SIP, Handy, Skype, Skype im Ausland usw.) erreichbar zu sein. Ob man dann selber über diese Leitung telefoniert oder lieber seine eigene Flat nutzt ist dann jedem Nutzer selber überlassen. Es geht hier nur darum auf einer Nummer erreichbar zu sein. Ob man das als Privatmann benötigt muss auch jeder für sich selber entscheiden. Ich denke ein Familie oder die Oma wird keine Verwendung dafür haben. Vielleicht aber kleine Firmen oder Selbständige. Oder auch z.B. Studenten und Leute, die oft umziehen und viel Reisen. --> http://krz.ch/vTSa

  15. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: reiner_mit_frage 25.01.11 - 14:09

    Deutschland in ct/min*
    Deutschland Festnetz 1,79
    Deutschland Mobil 14,9
    (ab 16.02.: 9,9 ct/min)
    SMS (160 Zeichen) 7,9

    Sind das die aktuellen/zukünftigen Preise bei Sipgate?
    Besonders interessant sind die 9,9 ct!

  16. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: Schön und gut 25.01.11 - 14:13

    Das sind die Preise auf deren Website:

    Tarife - Sipgate One:
    http://www.live.sipgate.de/one/tarife

    Tarife - Sipgate Basic / Plus:
    http://www.sipgate.de/user/tariffs.php

  17. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: reiner_mit_frage 25.01.11 - 14:20

    Hatte die Seite schon vorher durchgesehen, aber habe leider nichts gefunden was auf einen Preis von 9,9 ct zu Mobil ab dem 16.2. hinweist.

    Da sind nur 14,9 (Basic) und 12,9 (Plus) angegeben.

    Finde keine andere Stelle.

  18. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: reiner_mit_frage 25.01.11 - 14:22

    Sorry auf der Seite: http://www.live.sipgate.de/one/tarife sind die 9,9 ct angegeben.

    Heißt das also nur für Neukunden 9,9ct?

  19. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: kdg 25.01.11 - 14:25

    Der Vorteil liegt auf der Hand: Durch die (immer noch) hohen Terminierungsgebühren zu den Mobilfunknetzen verschiebst du die Kosten zu denen, die dich anrufen.

  20. Re: Hab den Vorteil nicht verstanden ...

    Autor: 5eppel 25.01.11 - 17:39

    Es stellt sich nur die Frage zu welchem Netz die 0157 Nummer zugeordnet wird.. So wäre es zB möglich für leute aus anderen Netzen kostenlos erreichbar zu sein. Angenommen es ist wirklich EPlus und man zB Vodafone hat kann man von Basekunden einfach kostenfrei angerufen werden wenn ichs richtig versteh ;) oder ist der spaß dann für alle als "fremdes Netz" anzusehen? Jmd genauere Infos dazu?
    Zweite wichtige Frage benutzt es beim weiterleiten auf die endgeräte und beim rauswählen über diese Nummer das GSM/Festnetz oder wird dazu VoIP und somit Internet verwendet?
    Was ich dazu bisher fand:
    Es fallen weder Anmeldegebühr, Mindestumsatz noch Grundgebühr an. Es fallen nur Gebühren für den SMS-Versand und für ausgehende Telefonate an, die Sie z.B. über eine sipgate App für Android oder iPhone oder per Click2Dial führen. Die Tarife finden Sie in unserer Tarifliste.

    Bedeutet für mich läuft beim annehmen über normales gsm/Festnetz und beim heraustelefonieren am festnetz quasi wie zb peterzahlt und mobil über internet oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.11 17:43 durch 5eppel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  3. Heise Medienwerk GmbH & Co. KG, Rostock
  4. Studierendenwerk Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 104,90€
  2. 339,00€ (Bestpreis!)
  3. 299,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
    Serielle Hybride
    Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

    Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
    Von Mattias Schlenker

    1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
    2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
    3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    1. Google: Stadia kommt offenbar 2020 auf Android TV
      Google
      Stadia kommt offenbar 2020 auf Android TV

      Der Cloud-Gamingdienst Stadia von Google soll laut inoffiziellen Informationen im kommenden Jahr auch auf Android TV landen. Das Smart-TV-System ist in einigen Mediaplayern und Fernsehern vorinstalliert.

    2. GNU-Gründer: Richard Stallman tritt von MIT- und FSF-Position zurück
      GNU-Gründer
      Richard Stallman tritt von MIT- und FSF-Position zurück

      Nach verstörenden Äußerungen zu einem der Opfer Jeffrey Epsteins tritt der Gründer des GNU-Projekts, Richard Stallman, von seiner Position beim MIT und dem FSF-Vorstand zurück.

    3. Fossil: Google soll hybride Smartwatch-Technologie gekauft haben
      Fossil
      Google soll hybride Smartwatch-Technologie gekauft haben

      Beim 40-Millionen-Dollar-Deal mit Fossil Anfang 2019 hat Google offenbar Technologie und Entwickler rund um eine hybride Smartwatch gekauft. Fraglich ist, ob Google die Technik tatsächlich für eine eigene Uhr verwenden wird - bislang macht es weniger den Anschein.


    1. 10:31

    2. 10:16

    3. 10:06

    4. 09:30

    5. 09:06

    6. 09:03

    7. 08:37

    8. 07:43