Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartmobil: Neue Smartphone-Tarife…

Teurer und langsamer ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Teurer und langsamer ....

    Autor: JarJarThomas 10.07.18 - 16:03

    Deutschland und Internet ein Trauerspiel in zuvielen Akten

  2. Re: Teurer und langsamer ....

    Autor: M.P. 10.07.18 - 16:34

    Die meisten "echten" Mobilprovider sind inzwischen durch den Preiskampf ziemlich überschuldet, und überlegen sich Investitionen in ihr eigenes Netz dreimal.

    Wenn das eigene Netz dann an die Kapazitätsgrenze gerät, sinkt natürlich die Motivation, die Bandbreiten an Reseller zum Großhandelspreis zu verkaufen, wenn man mit eigenen Kunden mehr verdienen könnte ...

  3. Re: Teurer und langsamer ....

    Autor: Hotohori 10.07.18 - 16:53

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland und Internet ein Trauerspiel in zuvielen Akten

    +1

    Und da wir im internationalen Vergleich eher immer weiter zurück Fallen, weil zu wenig getan wird um daran etwas zu ändern, sind wir schneller als wir gucken können 3. Welt Land.

  4. Re: Teurer und langsamer ....

    Autor: Prinzeumel 10.07.18 - 20:21

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland und Internet ein Trauerspiel in zuvielen Akten
    Wechselt man halt den anbieter wenn dieser hier einem zu teuer geworden ist.
    Frag mich auch wie der laden auf die idee kommt das irgendwer bei den Konditionen noch bei denen seinen Mobilfunk bucht...gibt zig anbieter die für weniger geld mehr bieten.

  5. Re: Teurer und langsamer ....

    Autor: johnDOE123 10.07.18 - 21:13

    kenia hatte 2016 schon im umkreis von 150km um nairobi herum 4G. Unter 3G hatte ich nur auf dörfern ohne strom.

    die haben direkt auf kabelloses internet gebaut, statt kupfer/plastik in den boden zu legen.

    Bzgl. Preis/leistung:
    https://www.safaricom.co.ke/personal/internet/getting-connected/choosing-your-bundle

    1000 kenya schilling sind ~10¤

  6. Re: Teurer und langsamer ....

    Autor: Prinzeumel 11.07.18 - 04:53

    Und Kenia kann man mit Deutschland einfach so gleichsetzen? Oo

  7. Re: Teurer und langsamer ....

    Autor: KloinerBlaier 11.07.18 - 08:21

    Leute - ich bitte euch! Solche Aussagen sind doch lächerlich.
    Schnelles Internet ist wichtig, da bin ich ganz bei euch. Aber deswegen von 3. Welt-Land zu sprechen? Das kann doch unmöglich euer Anspruch sein.

    Ich glaube ihr unterschätzt manchmal wie gut es euch geht. Es fängt doch bei ganz banalen Dingen an.
    In großen Teilen von Europas gibt zurzeit eine Dürrephase den Ton an. In einigen Ländern wird deswegen sogar zwischenzeitlich das Wasser abgestellt. Und bei uns? Man sieht es vielleicht dem Rasen im Kreisverkehr an, aber sonst ist hier doch alles tutti.

    Und wenn ich dann immer dieser Vergleiche höre. Was verdient der kenianische Netztechniker denn so? Vielleicht ist es genau der Punkt woran der Netzausbau in Deutschland scheitert. Im Knausern ist Deutschland ganz weit vorne.

    BIP Deutschland: 50.425KKP Platz 18
    BIP Kenia: 3.491KKP Platz 154

  8. Re: Teurer und langsamer ....

    Autor: johnDOE123 11.07.18 - 17:37

    ich habe doch nur die situation in einem 3. welt land beschrieben. das ist kein gleichnis

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart
  2. ITC Consult GmbH, Wiesbaden
  3. Dataport, Verschiedene Standorte
  4. über duerenhoff GmbH, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 31€ (Bestpreis!)
  2. 12,17€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Corsair VS650 als neuwertiger Outlet-Artikel für 34,99€ + Versand)
  4. 5€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    1. Grafikkarte: Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
      Grafikkarte
      Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß

      Nächste Woche soll die Geforce GTX 1660 Ti erscheinen, welche zwar Nvidias Turing-Architektur, aber keine RT- oder Tensor-Cores nutzen soll. Dafür scheint der Grafikchip aber ziemlich viel Platz zu belegen.

    2. Core i9-9980HK: Intel plant acht Kerne für Notebooks
      Core i9-9980HK
      Intel plant acht Kerne für Notebooks

      Bisher verkauft Intel die Coffee Lake Refresh genannten Octacores nur für Desktop-Systeme, in einigen Wochen wird sich das ändern: Der Hersteller arbeitet an 45-Watt-Chips mit acht Kernen für unterwegs.

    3. Deep Learning Supersampling: Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
      Deep Learning Supersampling
      Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

      Nach Kritik an Deep Learning Supersampling hat sich Nvidia geäußert: In Battlefield 5 und Metro Exodus sollen Updates die Qualität der Kantenglättung erhöhen, die bisher vor allem in 1440p und 1080p nicht überzeugt.


    1. 13:49

    2. 13:20

    3. 12:53

    4. 16:51

    5. 13:16

    6. 11:39

    7. 09:02

    8. 19:17