1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Apple will angeblich…

Offenbar wollen doch nur wenige was Kleines

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Offenbar wollen doch nur wenige was Kleines

    Autor: Marvin-42 06.04.22 - 11:58

    Zumindest wenn es um einen realen Kauf geht.

  2. Nicht konkurrenzfähig gegen eigene Produkte

    Autor: nohoschi 06.04.22 - 12:06

    Das geboten Produkt ist nicht konkurrenzfähig, weder gegen iPhone 13 Mini noch iPhone SE 1st Gen. Die Verbesserung gegenüber SE 2nd Gen sind auch nicht der Rede wert.

    Mehr Prozessorleistung war nicht nötig. Beim SE3 ging es wohl nur darum den Preis nicht zu senken. Kein überzeugendes Konzept.

    Xiaomi soll endlich mal ein 12er in handlicher Bauform nachreichen. Die Leuten haben sich ja schon auf das Pixel 4a gestürzt obwohl das auch nur ein Kompromiss bei der Größe war.

  3. Re: Offenbar wollen doch nur wenige was Kleines

    Autor: Meister 06.04.22 - 14:27

    Das SE 2 ist eigentlich nur ein SE 1.1.
    Die Zielgruppe des SE wird vermutlich noch zufrieden mit ihrem SE 1 von 2020 sein und benötigt einfach noch kein neues Gerät. Das nächste SE wird voraussichtlich wieder mehr Nachfrage erleben. Insbesondere wenns dann eher anmutet wie ein iPhone 12 Mini o.ä.

  4. Re: Offenbar wollen doch nur wenige was Kleines

    Autor: ChMu 07.04.22 - 01:44

    Meister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das SE 2 ist eigentlich nur ein SE 1.1.
    > Die Zielgruppe des SE wird vermutlich noch zufrieden mit ihrem SE 1 von
    > 2020 sein und benötigt einfach noch kein neues Gerät. Das nächste SE wird
    > voraussichtlich wieder mehr Nachfrage erleben. Insbesondere wenns dann eher
    > anmutet wie ein iPhone 12 Mini o.ä.

    Das SE 1 ist von 2016. Und durchaus populaer. Kaum jemand gibt das weg, es gibt eben nichts vergleichbares. SE2 von 2020 war ein grosser Schritt nach vorne der aber mit Nachteilen erkauft wurde. Hauptsaechlich dem unterirdischen Batterieleben. Ansonsten war und ist es ein iPhone 8. Aber selbst das, genau wie das 7ner davor, konnte sich bis heute nicht gegen das 6S durchsetzen was wohl erst passiert, wenn der Support Ende dieses Jahres oder sogar erst naechstes Jahr eingestellt wird.
    Was alle diese Telefone gemeinsam haben und nicht gegen 12minis oder 13minis getauscht werden, ist einerseits der Preis aber viel wichtiger, der Homebutton. Das ging mit dem X los, Gestensteuerung. Nein Danke. 10 Jahre Homebutton ist Gewohnheit. Die meissten kennen das gar nicht anders. Und diese leute wollen nicht zig Gesten lernen wenn der Homebutten schon alles macht. 3D touch auf dem 6S war auch da und verschwand wieder. Apple baut diese Telefone nicht um alte Gehaeuse los zu werden, sondern weil eben immer noch zwei stellige Millionen Units verkauft werden. Oma kann ein SE2/3 aus dem Stand bedienen. Ein 12/3ner? Vergiss es.
    Man kann sich das Video der Enkel anschauen und links und rechts anfassen. Bei den neuen ist man staendig auf dem Bildschirm und das Video ist weg.
    Apple haut nicht Zeug raus ohne vorher den Markt anzuschauen. Das iPhone SE3 hat nicht geringere Verkaufszahlen wie gedacht weil die Leute das Design nicht mehr wollen, sondern weil das SE2 einfach zu gut war.

  5. Re: Offenbar wollen doch nur wenige was Kleines

    Autor: Honigdieb 07.04.22 - 14:38

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meister schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Was alle diese Telefone gemeinsam haben und nicht gegen 12minis oder
    > 13minis getauscht werden, ist einerseits der Preis aber viel wichtiger, der
    > Homebutton. Das ging mit dem X los, Gestensteuerung. Nein Danke. 10 Jahre
    > Homebutton ist Gewohnheit. Die meissten kennen das gar nicht anders. Und
    > diese leute wollen nicht zig Gesten lernen wenn der Homebutten schon alles
    > macht.

    Da muss ich dir aber widersprechen. Im Grunde ersetzt der Homebutton nur eine einzige Wischgeste - wer sich die nicht merken kann, dem ist nicht mehr zu helfen. Grund:

    Ich hatte schon viele Systeme im Einsatz.
    Am Besten hat nicht nur mir Blackberry 10 OS gefallen: Selbst meine technisch absolut 0 begabte Mutter kam mit Blackberry 10 OS bestens klar und trauert ihrem damaligen Handy heute noch ob der einfachen Bedienung nach. Ihr heutiges Android gefällt ihr auch - dennoch werde ich im Gegensatz zu damals immer wieder nach der Bedienung gefragt.

    Nun wurde besagtes OS AUSSCHLIESSLICH mit Gesten gesteuert.



    Als ich von Android auf ein iPhone 13 Mini wechselte war da sofort wieder dieses "Blackberry"-Feeling; es fühlte sich wieder sehr gewohnt an.

    Mein Vater nutzt ein iPhone 6 (oder 7?) mit TouchID geschäftlich und privat. Wenn ich ihm am Handy etwas einstellen muss merke ich immer wieder, dass der Homebutton eigentlich bis auf die Authentifizierung absolut obsolet geworden ist und auch eher wie ein Fremdkörper in iOS 15 ist.

    Da finde ich die verschiedenen Wischgesten von unten nach oben links und rechts aus Benutzersicht viel schlimmer; diese kennt mein Vater zB eher nicht so. Aber ihm zu sagen "Vorher hast du auf den Knopf gedrückt, jetzt wischst du von unten nach oben" bekommt auch der hin.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachgebietsleiterin (m/w/d)
    Stadt Köln, Köln
  2. Head (m/w/d) of Software Development
    Körber Pharma Packaging GmbH, Schloß Holte-Stukenbrock
  3. IT Mitarbeiter (m/w/d) im 1st Level Support
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München
  4. Experte (w/m/d) Corporate Governance & Compliance
    AIXTRON SE, Herzogenrath

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)
  2. 71,49€
  3. ab 59,99€
  4. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
Akkutechnik
CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Fernverkehr MAN baut 100 Millionen Euro teures Batteriewerk für E-Lkw
  2. Elektromobilität Rock Tech Lithium baut Lithiumhydroxid-Fabrik in Guben
  3. Akkutechnik Our Next Energy baut Akku für 1.000 km-BMW-Prototyp

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski