1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Das Fairphone ist wieder da

Nachhaltigkeit bis zu Ende gedacht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachhaltigkeit bis zu Ende gedacht?

    Autor: frex89 22.05.14 - 11:17

    Ich bin der Meinung das eine veraltete Android Version ohne gesicherte Update Politik nicht das Richtige Betriebssystem für so diese Idee darstellt. Denn Fakt ist, sobald der Normalverbraucher neue Funktionen bei jemand anderem sieht die er selbst nicht hat wird er ein neues Handy wollen und sich nicht die mühe machen das ganze zu flashen. Wenn sie sich dann alle zwei jahre ein neues Fairphone kaufen wäre dem fairen Rohstoffhandel wohl mehr gedient wenn man gleich ein Handy kauft welches für mindestens 4-5 Jahre Updates erhält, zumal ja auch nicht alle Rohstoffe des FairPhone auch wirklich fair gehandelt sind. Allgemein finde ich hier die Politik von Samsung mit geplanter Obsoleszenz durch aktive Betriebssystemveralterung extrem schlecht aber dann darf so etwas in einem Fairphone nicht zu finden sein. Hier wäre eine Cyanogenmod oder ein Windows Phone (jetzt für handys kostenlos und sehr lange updates) in meinen Augen die viel bessere wahl gewesen. Und dann haben sie auch nicht das direkte Android sondern eine eigene Oberfläche, das wiederum verursacht kosten für die Firma was wiederum dazu führt das nicht viele Updates erscheinen werden weil die Kosten irgendwann die Einnahmen überstiegen werden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.14 11:19 durch frex89.

  2. Re: Nachhaltigkeit bis zu Ende gedacht?

    Autor: bernd71 22.05.14 - 11:25

    Was macht dich so sicher das es keine Updates geben wird? Fairphonekäufer sind vermutlich nicht auch nicht so Featuregeil.
    Ein Windowsphone updated sich auch nicht automatisch und war zum Zeitpunkt der Fairphoneentwicklung noch nicht kostenlos.

  3. Re: Nachhaltigkeit bis zu Ende gedacht?

    Autor: fesfrank 22.05.14 - 11:26

    frex89
    woher stammen diese "weissheiten" ......chinessische glück-kekse??????



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.14 11:27 durch fesfrank.

  4. Re: Nachhaltigkeit bis zu Ende gedacht?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.14 - 11:28

    Leute die das Fairphone kaufen sind idR intellektuell und die machen es wahrscheinlich aus Überzeugung. Weil sie hinter der Geschichte stehen und mehr Kompromissbereitschaft kann man kaum signalisieren. Die Android Version ist doch total scheißegal.

  5. Re: Nachhaltigkeit bis zu Ende gedacht?

    Autor: frex89 22.05.14 - 11:32

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > frex89
    > woher stammen diese "weissheiten" ......chinessische glück-kekse??????

    im gegensatz zu deinen sprüchen nicht - ich interessier mich wirklich dafür,bitte spezifizieren was du als weißheit interprätierst dann kann ich dir vielleicht eine wissenschaftliche quelle nennen.

    @bernd71
    also ein kollege von mir hat das erste fairphone und da kam soweit ich weiß bis jetzt noch nicht viel raus. wenn sie das natürlich machen kann es auch so funktionieren aber für mich sind die annzeichen aktuell andere.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.14 11:32 durch frex89.

  6. Re: Nachhaltigkeit bis zu Ende gedacht?

    Autor: TTX 22.05.14 - 12:10

    Da ein Mediatek Chip zum Einsatz kommt, sind Updates eher selten. Mediatek braucht ewig um entsprechende Treiber parat zu legen, wenn sie es überhaupt tun, und es gibt nur ClosedSource-Treiber. Ich weiss atm. auch nicht ob mein Idol X+ mit dem Octa-Core jemals 4.4 sehen wird. Mediatek hat inzwischen zwar support dafür, aber ob Alcatel updatet ... :)

  7. Re: Nachhaltigkeit bis zu Ende gedacht?

    Autor: Dr-.No 22.05.14 - 12:11

    Die Aussage stimmt nicht:

    Es gab bisher schon zwei Updates für das Fairphone, das letzte ist gerade erst rausgegangen. Das Thema "geplanter Obsoleszenz durch Betriebssystemveralterung" ist den Machern bewusst. Man hat Root-Rechte, kann also prinzipiell andere Sachen installieren. Das installierte Android ist anders als bei Samung, HTC und Co fast Basic, die Oberfläche&Features lassen sich auch per App nachinstallieren.

    Problem ist vorallem der Chipsatz und Dual-Sim, welches beides bisher nicht von andere Distributionen unterstützt wird, auch nicht von Cyanogenmod oder FirefoxOS. Die Fairphone Leute sind im Gespräch mit Mediathek um die Software als OS zu veröffentlichen und legen ihre Sachen im Andoid-Developer Forum offen. Je mehr Fairphones nachgefragt werden desto besser die Chancen da Gehör zu finden. Schaun wir mal.

  8. Re: Nachhaltigkeit bis zu Ende gedacht?

    Autor: frex89 22.05.14 - 12:19

    Dr-.No schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Aussage stimmt nicht:
    >
    > Es gab bisher schon zwei Updates für das Fairphone, das letzte ist gerade
    > erst rausgegangen. Das Thema "geplanter Obsoleszenz durch
    > Betriebssystemveralterung" ist den Machern bewusst. Man hat Root-Rechte,
    > kann also prinzipiell andere Sachen installieren. Das installierte Android
    > ist anders als bei Samung, HTC und Co fast Basic, die Oberfläche&Features
    > lassen sich auch per App nachinstallieren.
    >
    > Problem ist vorallem der Chipsatz und Dual-Sim, welches beides bisher nicht
    > von andere Distributionen unterstützt wird, auch nicht von Cyanogenmod oder
    > FirefoxOS. Die Fairphone Leute sind im Gespräch mit Mediathek um die
    > Software als OS zu veröffentlichen und legen ihre Sachen im
    > Andoid-Developer Forum offen. Je mehr Fairphones nachgefragt werden desto
    > besser die Chancen da Gehör zu finden. Schaun wir mal.

    ich meinte eher größere updates auf eine komplett neue version (4.4).
    das mit den root rechten is fein aber für den normalen nutzer der nicht flasht denk ich eher nebensächlich oder?aber gut zu hören das man sich hier schon auch gedanken zu machen scheint :) bin gespannt was da noch kommt. prinzipiell find ich die idee sehr gut.

  9. Re: Käuferschichten

    Autor: testtester 22.05.14 - 12:27

    Ich denke dass jene die du meinst es auch billig oder möglichst billg, weil umsonst geht ja leider nicht, haben wollen. Diese haben also ohnehin keinen Bezug zu solchen Dingen, geschweige denn kennen die Fachblätter/-blogs wo solche Sachen zur Diskussion stehen. Ober hast du bei RTL/Pro7/SAT 1 und Konsorten schon einmal etwas über das Fairphone gesehen oder gehört?

  10. Re: Nachhaltigkeit bis zu Ende gedacht?

    Autor: Mr.Coolschrank 22.05.14 - 12:53

    das hauptproblem ist, dass sie auf einen mediatek SoC setzen - die sind dafür bekannt, dass sie oftmals keine Updates erhalten.
    Fairphone hat dazu auch ein Statement veröffentlicht (edit: hier: https://fairphone.zendesk.com/hc/en-us/articles/201877987-What-is-the-outlook-for-updating-to-Android-4-4-operating-system- ), das in etwa so lautet "wir sind uns des Problems bewusst, größere Hersteller wollen allerdings auch Updates haben, und es sieht so aus als ob Mediatek für die Chips die wir verbauen da mitspielt. Dann haben die größeren Firmen allerdings zuerst zugriff und später die kleineren wie wir. Wann und ob es tatsächlich so sein wird ist noch nicht klar"...

    Ich persönlich mag die idee des Fairphones, allerdings gibt es da in der aktuellen Version einfach zuviele Dinge die mich stören (u.A. keine aktuelle Software oder die bis vor kurzen unbenutzbare Kamera)...
    Bin auf das nächste gespannt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.14 12:55 durch Mr.Coolschrank.

  11. closed source (WIN) sicher nicht!

    Autor: miauwww 22.05.14 - 13:07

    CM wäre dagegen etwas besser. Noch besser wäre sailfish oder vielleicht sogar tizen, sofern das echt offen ist. Oder Ubuntu, wenn es denn mal soweit wäre, mit dem Vorteil der großen Entwicklergemeinde.

  12. Re: Nachhaltigkeit bis zu Ende gedacht?

    Autor: fokka 22.05.14 - 15:53

    das fairphone ist jetzt genau das erste telefon seiner art, sonst gibts sowas einfach nicht. schon allein deshalb würde ich mit denen nicht so hart ins gericht gehen. das fairphone ist für leute die ein smartphone wollen, das funktioniert und das sie mit gutem gewissen kaufen können. modernere hardware und software wäre natürlich immer fein, aber ich sehe das unternehmen derzeit noch eher als proof of concept, das in weiteren iterationen hoffentlich noch stark verbessert wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie - Abteilung Zentraler Service, Berlin
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH, Herrsching am Ammersee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Made in USA: Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells
    Made in USA
    Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells

    Mit Corning und Qualcomm sind zwei US-Unternehmen im Bereich RAN aktiv, wie Trump es sich wünscht. Doch die 5G Small Cells arbeiten nur im Millimeterwellenbereich.

  2. 5G SA: Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate
    5G SA
    Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate

    Das bisherige 5G-Netz hängt noch stark von LTE ab. Wie sich das ändern lässt, wollten wir von den Ausrüstern genau wissen, weil 5G SA bereits eingesetzt wird.

  3. Youtube: Influencer mögen "Clickbait" nicht
    Youtube
    Influencer mögen "Clickbait" nicht

    Bekannte Influencer wie Unge, Dagi und Bibi nutzen laut einem Medienbericht die Filterfunktion von Youtube, um problematische Kommentare zu blockieren. Besonders unbeliebt sind Wörter wie "Clickbait" und "Fake".


  1. 19:41

  2. 17:39

  3. 16:32

  4. 15:57

  5. 14:35

  6. 14:11

  7. 13:46

  8. 13:23