Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Da Android ca. 75 % des Gesamtmarktes ausmacht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da Android ca. 75 % des Gesamtmarktes ausmacht

    Autor: DY 05.05.14 - 13:22

    ist es entscheidend für die großflächige Einführung wann Google mit einem 64Bit Android um die Ecke kommt.

  2. Re: Da Android ca. 75 % des Gesamtmarktes ausmacht

    Autor: Trollversteher 05.05.14 - 13:28

    >ist es entscheidend für die großflächige Einführung wann Google mit einem 64Bit Android um die Ecke kommt.

    Als ob die ganzen 99¤-Handies von 64 Bit profitieren würden...
    Für die Flagschiffe wäre es vielleicht interessant, aber die stellen unter den gesamten Android Geräten eine Minderheit dar. Zumal es ja dann auch nochmal geschätzte 2-3 Jahre nach Markteinführung dauern wird, bis dieses 64 Bit Android tatsächlich mal auf einer Mehrzahl der Geräte da draussen angekommen ist. Derzeit laufen noch deutlich über 60% aller Geräte mit dem zwei Jahre alten Jelly Bean...

  3. Re: Da Android ca. 75 % des Gesamtmarktes ausmacht

    Autor: Clooney_Jr 05.05.14 - 13:51

    dann kommt noch erschwerend hinzu, dass bei Android-Geräten 64bit draufstehen wird, aber die hardware nicht 100% abgestimmt ist, und am Ende 32gebittet wird :D

  4. Re: Da Android ca. 75 % des Gesamtmarktes ausmacht

    Autor: fesfrank 05.05.14 - 13:55

    aktuell scheint google einen anderen weg zu gehen (kitkat wurde optimiert) , was technisch mehr sinn macht !!!!!
    bei ms sieht das anders aus ..... die werden die verschieden plattformen immer mehr "verschmelzen"

  5. Re: Da Android ca. 75 % des Gesamtmarktes ausmacht

    Autor: Sebbi 05.05.14 - 14:49

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >ist es entscheidend für die großflächige Einführung wann Google mit einem
    > 64Bit Android um die Ecke kommt.
    >
    > Als ob die ganzen 99¤-Handies von 64 Bit profitieren würden...
    > Für die Flagschiffe wäre es vielleicht interessant, aber die stellen unter
    > den gesamten Android Geräten eine Minderheit dar. Zumal es ja dann auch
    > nochmal geschätzte 2-3 Jahre nach Markteinführung dauern wird, bis dieses
    > 64 Bit Android tatsächlich mal auf einer Mehrzahl der Geräte da draussen
    > angekommen ist. Derzeit laufen noch deutlich über 60% aller Geräte mit dem
    > zwei Jahre alten Jelly Bean...

    Welche 99¤ Handies? Ich hätte gerne einen Link wo genau aufgeschlüsselt ist wie oft sich welche Android Geräte verkaufen ... auf gh.de gibt es ca. 100 Androids unter 100¤, 300 Geräte zwischen 100¤ und 200¤, 200 Geräte zwischen 200¤ und 300¤, 90 zwischen 300¤ und 400¤ und 70 darüber ...

    Praktisch jede Gerätestatistik in der Entwicklerkonsole liest sich gleich und listet als Top-10 praktisch nur die Flagschiffe auf. Ist ja auch klar, denn die werden genauso wie iPhones mit Vertrag zu Spotpreisen angeboten.

    Die relevanten Geräte sind die schnellen Geräte. Klar profitieren billige Geräte nicht von 64-bit ... deshalb gibt es ja auch immer noch 8-bit µC ... man nimmt was zum Anwendungsfall passt und fertig.

    Grüße

  6. Re: Da Android ca. 75 % des Gesamtmarktes ausmacht

    Autor: fokka 05.05.14 - 23:41

    umso wichtiger, dass google bald mal 64bit forciert.

    je früher wir kompatible hardware haben, desto früher werden wir ein kompatibles os haben, desto früher werden wir kompatible apps haben. 64bit hardware ist am horizont, von einem 64bit android hab ich leider noch nichts gehört.

  7. Re: Da Android ca. 75 % des Gesamtmarktes ausmacht

    Autor: reverie 06.05.14 - 11:36

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollversteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >ist es entscheidend für die großflächige Einführung wann Google mit
    > einem
    > > 64Bit Android um die Ecke kommt.
    > >
    > > Als ob die ganzen 99¤-Handies von 64 Bit profitieren würden...
    > > Für die Flagschiffe wäre es vielleicht interessant, aber die stellen
    > unter
    > > den gesamten Android Geräten eine Minderheit dar. Zumal es ja dann auch
    > > nochmal geschätzte 2-3 Jahre nach Markteinführung dauern wird, bis
    > dieses
    > > 64 Bit Android tatsächlich mal auf einer Mehrzahl der Geräte da draussen
    > > angekommen ist. Derzeit laufen noch deutlich über 60% aller Geräte mit
    > dem
    > > zwei Jahre alten Jelly Bean...
    >
    > Welche 99¤ Handies? Ich hätte gerne einen Link wo genau aufgeschlüsselt ist
    > wie oft sich welche Android Geräte verkaufen ... auf gh.de gibt es ca. 100
    > Androids unter 100¤, 300 Geräte zwischen 100¤ und 200¤, 200 Geräte zwischen
    > 200¤ und 300¤, 90 zwischen 300¤ und 400¤ und 70 darüber ...
    >
    > Praktisch jede Gerätestatistik in der Entwicklerkonsole liest sich gleich
    > und listet als Top-10 praktisch nur die Flagschiffe auf. Ist ja auch klar,
    > denn die werden genauso wie iPhones mit Vertrag zu Spotpreisen angeboten.

    Dann musst du auf regionale Unterschiede achten. Wieviele asiatische Apps und Webseiten verfolgst du? Es kann auch sein, dass billige Androids gar nicht oft ins Internet gehen, weil sich die Nutzer das nicht leisten können. Die Verkaufsstatistiken verschiedener Institute besagen jedenfalls, dass Androids im Durchschnitt für unter 300 $ verkauft werden, iPhones für über 600 $.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cluno GmbH, München
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 100,83€ + Versand)
  2. für 50,96€ mit Code: Osterlion19


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
    Raspi-Tastatur und -Maus im Test
    Die Basteltastatur für Bastelrechner

    Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
    2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
    3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
      Guillaume Faury
      Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

      Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

    2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
      CIA-Vorwürfe
      Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

      Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

    3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
      SpaceX
      Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

      Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


    1. 12:55

    2. 11:14

    3. 10:58

    4. 16:00

    5. 15:18

    6. 13:42

    7. 15:00

    8. 14:30