Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Google zeigt vorab Pixel 4…

Fingerabdrucksensor?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fingerabdrucksensor?

    Autor: Psy2063 13.06.19 - 10:11

    Ich fand ja grade die Position auf der Rückseite bei den bisherigen Pixel Phones unglaublich praktisch und ein feature, das ich nur ungern missen möchte. Bin wirklich gespannt wie das entsperren in der neuen Generation gelöst wird.

  2. Re: Fingerabdrucksensor?

    Autor: Manto82 13.06.19 - 15:07

    Persönlich hat mir der Sensor auf der Rückseite beim ausprobieren mit einem Huawei Handy nicht so gut gefallen.

    Mag aber auch daran liegen, dass ich seit vier Jahren den Fingerabdrucksensor bei Sony an der Seite gewohnt bin

    When you got me on my Nerven, I'll put you into the Gulli and do the Deckel druff so that you'll never come back to the Tageslicht.

  3. Re: Fingerabdrucksensor?

    Autor: Trollversteher 13.06.19 - 18:08

    >Ich fand ja grade die Position auf der Rückseite bei den bisherigen Pixel Phones unglaublich praktisch und ein feature, das ich nur ungern missen möchte. Bin wirklich gespannt wie das entsperren in der neuen Generation gelöst wird.

    Ich finde den Sensor auf der Rückseite extrem unpraktisch, wenn das Gerät auf dem Tisch liegt oder (z.B. im Auto) in einer Halterung befestigt ist. Da ist ja Gesichtserkennung noch deutlich praktischer, da muss man zwar dann direkt draufblicken, aber wenigstens das Gerät nicht zwingend in die Hand nehmen.

  4. Re: Fingerabdrucksensor?

    Autor: Andi K. 14.06.19 - 07:07

    Manto82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Persönlich hat mir der Sensor auf der Rückseite beim ausprobieren mit einem
    > Huawei Handy nicht so gut gefallen.
    >
    > Mag aber auch daran liegen, dass ich seit vier Jahren den
    > Fingerabdrucksensor bei Sony an der Seite gewohnt bin

    Ja, die Seitliche Lösung ist auch die beste gewesen. Vermisse ich.

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  5. Re: Fingerabdrucksensor?

    Autor: Andi K. 14.06.19 - 07:08

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich fand ja grade die Position auf der Rückseite bei den bisherigen Pixel
    > Phones unglaublich praktisch und ein feature, das ich nur ungern missen
    > möchte. Bin wirklich gespannt wie das entsperren in der neuen Generation
    > gelöst wird.
    >
    > Ich finde den Sensor auf der Rückseite extrem unpraktisch, wenn das Gerät
    > auf dem Tisch liegt oder (z.B. im Auto) in einer Halterung befestigt ist.
    > Da ist ja Gesichtserkennung noch deutlich praktischer, da muss man zwar
    > dann direkt draufblicken, aber wenigstens das Gerät nicht zwingend in die
    > Hand nehmen.

    Auf dem Tisch ist das Gerät ja auch schnell mit Muster entsperrt. Mit der Handyhalterung habe ich kein Problem. Ich komme da einwandfrei hin, ohne mich zu verrenken.

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JENOPTIK AG, Jena
  2. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen
  3. Consors Finanz BNP Paribas, München
  4. RSG Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,99€ + 5€-Versand (USK 18) - Bestpreis!
  2. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)
  3. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  4. 299,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

  3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
    Fairtube
    Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

    Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


  1. 13:29

  2. 13:01

  3. 12:08

  4. 11:06

  5. 08:01

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:21