Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: HTCs One S bekommt kein…

Selbst schuld...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbst schuld...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 03.07.13 - 10:28

    Also wer nach der DHD-Geschichte noch bei HTC kauft, wenn ihm Updates wichtig sind, der ist auch irgendwie selbst schuld. Frech eigentlich, dass solche Versprechen nicht bindend sind. Im Prinzip ist es irreführende Werbung. Wer sich das Smartphone vor kurzem deshalb gekauft hat, weil das Update versprochen wurde, der steht jetzt blöd da. Aber Kundenverarsche scheint bei HTC ja zum Kerngeschäft zu gehören.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.13 10:30 durch Himmerlarschundzwirn.

  2. aber eigentlich kann

    Autor: dabbes 03.07.13 - 10:31

    man dann kein Gerät mehr kaufen, denn bei Updates hackt es ja bei allen.

  3. Re: aber eigentlich kann

    Autor: Himmerlarschundzwirn 03.07.13 - 10:32

    Schon, aber keiner reißt die Fresse soweit auf wie HTC. Zumal ich zumindest als unbeteiligter den Eindruck habe, dass zumindest Sony da ein Stück besser ist. Selbst Samsung bringt hin und wieder mal für eins seiner 6947 Geräte ein Update.

  4. Re: aber eigentlich kann

    Autor: kendon 03.07.13 - 10:41

    nexus...

  5. Re: aber eigentlich kann

    Autor: derRobin 03.07.13 - 10:54

    Dein Eindruck ist schlichtweg falsch. Wenn du ein bisschen recherchierst, dann wirst du erkennen das HTC mit Updates und aktueller Software ganz oben mitspielt.

    Die DHD-Sache war unglücklich, beweist aber nur, dass man heutzutage nichts mehr versprechen darf. Wer ein Gerät nur kauft, weil er denkt es bekommt ein Update, der macht eh etwas falsch...

  6. Re: aber eigentlich kann

    Autor: ryazor 03.07.13 - 10:54

    Das Nexus S hat in Deutschland auch keine zwei Jahre Updates bekommen...

  7. Re: aber eigentlich kann

    Autor: Pflechtfild 03.07.13 - 11:00

    derRobin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Eindruck ist schlichtweg falsch. Wenn du ein bisschen recherchierst,
    > dann wirst du erkennen das HTC mit Updates und aktueller Software ganz oben
    > mitspielt.
    >
    > Die DHD-Sache war unglücklich, beweist aber nur, dass man heutzutage nichts
    > mehr versprechen darf. Wer ein Gerät nur kauft, weil er denkt es bekommt
    > ein Update, der macht eh etwas falsch...

    wenn ich als ifoner auch etwas sagen dürfte - nein?
    na gut, aber...

  8. Re: aber eigentlich kann

    Autor: saddrak 03.07.13 - 11:05

    Mein altes IP4 wird im Herbst nach über 3 Jahren noch das aktuelle OS bekommen.
    Sicherlich wird man nicht alle features nutzen können, aber zumindest gibts mal einen optischen Refresh und ein bissl mehr Komfort

  9. Re: aber eigentlich kann

    Autor: E4est 03.07.13 - 11:06

    Einen Sch... ist Sony.
    2010 wurde das X10 von Sony Ericsson released, später das X10 mini, X10 mini pro und das X8. Zu dem Zeitpunkt gab es längst Android 2.1, trotzdem kamen die Geräte mit 1.6 auf den Markt! Das Update auf Android 2.1 kam dann irgendwann Ende des Jahres, kurz nachdem 2.2 released war.

    Alle diese Geräte hatten kapazitive Touchscreens mit Chips, die mehrere Berührungspunkte auf dem Touchscreen erkennen konnten, dennoch weigerte sich Sony längere Zeit, da etwas zu tun. Erst mit einem späten Update, bekam einzig das X10 Dualtouch. Bei den anderen Geräten sei es "nicht nötig" gewesen, da sie für die Bedienung mit einer Hand optimiert worden waren...

    2011 haute Sony Ericsson dann ein Gerät nach dem anderen raus, allesamt mit Android 2.3. Aha, es geht also bei denen intern voran, aber die 2010 Geräte wurden erst mal auf 2.1 gelassen, mit der Bestätigung, dass ein Update nicht nötig sei. Neuere Versionen "wurden getestet, würden Nutzern aber keine spürbaren Neuerungen bieten". Mal abgesehen davon, dass wenigstens 2.2 geliefert werden könnte, damit man App2SD nutzen kann, da die 2010 Geräte einen erbärmlichen Speicher hatten...wenn sie scheinbar daran gearbeitet haben, wieso geben sie die Updates nicht einfach raus? Nach langer Aufregung bekam dann doch wenigstens mal das "alte Flaggschiff" X10 ein Update auf 2.3, nachdem das Update auf 4.0 für 2011 Geräte angekündigt wurde. Wow.
    Ich damals als X10 mini pro User habe die Geduld relativ schnell verloren, habe es gerootet und habe seit dem ersten Custom Android 2.2 ROM alle getestet, die in den ersten Monaten so rauskamen...und sie waren spürbar schneller als das Original 2.1 ROM, welchen Bullshit die bei SE zu Hause getestet haben, kann ich mir auch nicht erklären.

    Plötzlich heißt Sony Ericsson nur noch Sony. Schön. In den FAQ verschwinden plötzlich die Angaben, warum die 2010 Geräte nicht geupdatet werden. Wieso auch? Die "waren das ja nicht". Die 2011 Geräte bekamen ihr stark verspätetes Update auf 4.0 "rechtzeitig" ganz kurz vor 4.1 Release und dann wurden diese Geräte auch wieder gedropt. Die ersten Geräte Xperia S, P und U wurden auf 2.3 released und werden jetzt scheinbar auch auf 4.0 aufgegeben, wenn ich das richtig mitbekommen habe, aber danach habe ich auch aufgehört mich für Sony zu interessieren. Die haben auf allen Linien bei mir verkackt mit ihrer langsamen Updatepolitik und deren bescheuerten Aussagen zu nichtkommenden Updates. Wenn ich mich verarschen lassen will, hole ich mir ein iPhone.

    Ich habe mich dann versucht etwas schlau zu machen, aber scheinbar handeln alle Android Hersteller so. Da stellt sich mir die Frage; wieso? Schuld ist meiner Meinung nach Google. Deren System scheint nicht vernünftig zu laufen, wenn man es nicht extra für ein System anpasst und kompiliert. Microsoft schafft es mit Windows ja auch irgendwie, zumindest Sicherheitsupdates auf jedes Gerät zu bringen und ein OS Upgrade auf die nächste Version ist auch nicht so stark vom OEM abhängig. Nicht in der Form.

    Vielleicht bin ich in der Hinsicht zu naiv, aber ich habe jetzt nach dieser Erfahrung (also nicht nur mein X10 mini pro, mein Bruder hat auch ein Mini Pro, meine Schwester ein Ray, meine Mutter ein Live with Walkman und mein Vater ein U) mal den Schritt in Richtung eines anderen OS gewagt. Es muss sich nicht jeder ebenfalls für Windows Phone begeistern, aber wem Updates wichtig sind, sollte entweder NUR Nexus Geräte kaufen (Updates direkt von Google) oder eben iOS, WP8 oder wonach grad einem ist.

    Da ich gerade kurz erwähnt habe, dass ich mich für Windows Phone entschieden habe: Was Updates angeht, kann Microsoft auch hier zumindest Sicherheitsupdates (Sicherheit, womit man auf Smartphones unter Android mehr Probleme hat als unter Windows) selber nachliefern, ohne von schlechten Herstellern oder dummen Providern abhängig zu sein.

    Prost!

  10. Re: aber eigentlich kann

    Autor: BenediktRau 03.07.13 - 11:13

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man dann kein Gerät mehr kaufen, denn bei Updates hackt es ja bei allen.

    können schon, nur soll man sich dann nicht wundern, wenn keine Updates kommen =]

  11. Re: aber eigentlich kann

    Autor: gogotox 03.07.13 - 11:18

    derRobin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die DHD-Sache war unglücklich, beweist aber nur, dass man heutzutage nichts
    > mehr versprechen darf. Wer ein Gerät nur kauft, weil er denkt es bekommt
    > ein Update, der macht eh etwas falsch...

    Sowohl bei Iphone als auch Nexus ist genau das ein Verkaufsargument.

  12. Re: aber eigentlich kann

    Autor: gogotox 03.07.13 - 11:22

    E4est schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > sich nicht jeder ebenfalls für Windows Phone begeistern, aber wem Updates
    > wichtig sind, sollte entweder NUR Nexus Geräte kaufen (Updates direkt von
    > Google) oder eben iOS, WP8 oder wonach grad einem ist.


    Entweder das, oder man ist bereit sich selbst aktuelle custom ROMs draufzufummeln.

  13. Re: aber eigentlich kann

    Autor: kendon 03.07.13 - 11:25

    und das ist jetzt ein gesetz, dass ein gerät zwei jahre updates bekommen muss?

    und ich wette du bekommst eine perfekt laufende version der neuesten generation aus der community.

  14. Re: aber eigentlich kann

    Autor: thps 03.07.13 - 11:27

    E4est schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einen Sch... ist Sony.
    > 2010 wurde das X10 von Sony Ericsson released, später das X10 mini, X10
    > mini pro und das X8. Zu dem Zeitpunkt gab es längst Android 2.1, trotzdem
    > kamen die Geräte mit 1.6 auf den Markt! Das Update auf Android 2.1 kam dann
    > irgendwann Ende des Jahres, kurz nachdem 2.2 released war.
    >
    > Alle diese Geräte hatten kapazitive Touchscreens mit Chips, die mehrere
    > Berührungspunkte auf dem Touchscreen erkennen konnten, dennoch weigerte
    > sich Sony längere Zeit, da etwas zu tun. Erst mit einem späten Update,
    > bekam einzig das X10 Dualtouch. Bei den anderen Geräten sei es "nicht
    > nötig" gewesen, da sie für die Bedienung mit einer Hand optimiert worden
    > waren...
    >
    > 2011 haute Sony Ericsson dann ein Gerät nach dem anderen raus, allesamt mit
    > Android 2.3. Aha, es geht also bei denen intern voran, aber die 2010 Geräte
    > wurden erst mal auf 2.1 gelassen, mit der Bestätigung, dass ein Update
    > nicht nötig sei. Neuere Versionen "wurden getestet, würden Nutzern aber
    > keine spürbaren Neuerungen bieten". Mal abgesehen davon, dass wenigstens
    > 2.2 geliefert werden könnte, damit man App2SD nutzen kann, da die 2010
    > Geräte einen erbärmlichen Speicher hatten...wenn sie scheinbar daran
    > gearbeitet haben, wieso geben sie die Updates nicht einfach raus? Nach
    > langer Aufregung bekam dann doch wenigstens mal das "alte Flaggschiff" X10
    > ein Update auf 2.3, nachdem das Update auf 4.0 für 2011 Geräte angekündigt
    > wurde. Wow.
    > Ich damals als X10 mini pro User habe die Geduld relativ schnell verloren,
    > habe es gerootet und habe seit dem ersten Custom Android 2.2 ROM alle
    > getestet, die in den ersten Monaten so rauskamen...und sie waren spürbar
    > schneller als das Original 2.1 ROM, welchen Bullshit die bei SE zu Hause
    > getestet haben, kann ich mir auch nicht erklären.
    >
    > Plötzlich heißt Sony Ericsson nur noch Sony. Schön. In den FAQ verschwinden
    > plötzlich die Angaben, warum die 2010 Geräte nicht geupdatet werden. Wieso
    > auch? Die "waren das ja nicht". Die 2011 Geräte bekamen ihr stark
    > verspätetes Update auf 4.0 "rechtzeitig" ganz kurz vor 4.1 Release und dann
    > wurden diese Geräte auch wieder gedropt. Die ersten Geräte Xperia S, P und
    > U wurden auf 2.3 released und werden jetzt scheinbar auch auf 4.0
    > aufgegeben, wenn ich das richtig mitbekommen habe, aber danach habe ich
    > auch aufgehört mich für Sony zu interessieren. Die haben auf allen Linien
    > bei mir verkackt mit ihrer langsamen Updatepolitik und deren bescheuerten
    > Aussagen zu nichtkommenden Updates. Wenn ich mich verarschen lassen will,
    > hole ich mir ein iPhone.
    >
    > Ich habe mich dann versucht etwas schlau zu machen, aber scheinbar handeln
    > alle Android Hersteller so. Da stellt sich mir die Frage; wieso? Schuld ist
    > meiner Meinung nach Google. Deren System scheint nicht vernünftig zu
    > laufen, wenn man es nicht extra für ein System anpasst und kompiliert.
    > Microsoft schafft es mit Windows ja auch irgendwie, zumindest
    > Sicherheitsupdates auf jedes Gerät zu bringen und ein OS Upgrade auf die
    > nächste Version ist auch nicht so stark vom OEM abhängig. Nicht in der
    > Form.
    >
    > Vielleicht bin ich in der Hinsicht zu naiv, aber ich habe jetzt nach dieser
    > Erfahrung (also nicht nur mein X10 mini pro, mein Bruder hat auch ein Mini
    > Pro, meine Schwester ein Ray, meine Mutter ein Live with Walkman und mein
    > Vater ein U) mal den Schritt in Richtung eines anderen OS gewagt. Es muss
    > sich nicht jeder ebenfalls für Windows Phone begeistern, aber wem Updates
    > wichtig sind, sollte entweder NUR Nexus Geräte kaufen (Updates direkt von
    > Google) oder eben iOS, WP8 oder wonach grad einem ist.
    >
    > Da ich gerade kurz erwähnt habe, dass ich mich für Windows Phone
    > entschieden habe: Was Updates angeht, kann Microsoft auch hier zumindest
    > Sicherheitsupdates (Sicherheit, womit man auf Smartphones unter Android
    > mehr Probleme hat als unter Windows) selber nachliefern, ohne von
    > schlechten Herstellern oder dummen Providern abhängig zu sein.
    >
    > Prost!

    sign !!! Genau so ist es... Mein 2 1/2 Jahre altes HTC 7 Mozart hat erst vor kurzem wieder ein Update bekommen ! Es liegt also keinesfalls nur an HTC.

  15. Re: aber eigentlich kann

    Autor: Himmerlarschundzwirn 03.07.13 - 11:29

    Das ist ein Windows Phone. Das willst du jetzt nicht wirklich vergleichen, oder?

  16. Re: aber eigentlich kann

    Autor: thps 03.07.13 - 11:39

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ein Windows Phone. Das willst du jetzt nicht wirklich vergleichen,
    > oder?
    Wie schon erwähnt wurde, Microsoft bietet einfach bessere Rahmenbedinnungen ... Du hast also Recht, so wirklich vergleichen kann man es nicht ...

  17. Re: aber eigentlich kann

    Autor: Himmerlarschundzwirn 03.07.13 - 11:43

    Na das will ich wohl meinen. Finde das so auch besser. Das einzige, was noch zu kritisieren wäre, wäre, dass immer noch nicht alle Features verfügbar sind, die ich mir so erhoffe. VPN ist schon mal ganz nett, nützt mir aber ohne vernünftigen SMB-fähigen Dateimanager relativ wenig.

  18. Re: aber eigentlich kann

    Autor: thps 03.07.13 - 11:45

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na das will ich wohl meinen. Finde das so auch besser. Das einzige, was
    > noch zu kritisieren wäre, wäre, dass immer noch nicht alle Features
    > verfügbar sind, die ich mir so erhoffe. VPN ist schon mal ganz nett, nützt
    > mir aber ohne vernünftigen SMB-fähigen Dateimanager relativ wenig.


    Auf den wirst du wohl lange warten ... Das entspricht einfach nicht der "Philosophie" eines so sehr geschlossenen Systems .!
    Traurig aber wahr.

  19. Re: aber eigentlich kann

    Autor: Himmerlarschundzwirn 03.07.13 - 11:50

    Aber wofür dann VPN? Für eine Intranet-Webseite, die natürlich jeder zu Hause hostet? Für Business-Anwender kann's wohl kaum gedacht sein, denn WP8 selbst ist nicht für Business-Anwender gedacht...

  20. Re: aber eigentlich kann

    Autor: thps 03.07.13 - 12:10

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wofür dann VPN? Für eine Intranet-Webseite, die natürlich jeder zu
    > Hause hostet? Für Business-Anwender kann's wohl kaum gedacht sein, denn WP8
    > selbst ist nicht für Business-Anwender gedacht...


    Wenn ich mir die Share-Point Anbindung, die Unternehmensweiten Stores usw. anschaue bekomme ich schon das Gefühl, das sie AUCH in Richtung Buisness gehen wollen, auch wenn da derzeit noch Android und IOS deutlich besser für geeignet sind.
    Und ich finde VPN auch ohne Filemanager recht sinnvoll.
    Heute läuft doch sehr sehr viel über irgendwelche Webapps, viele davon obliegen dem Intranet. Dazu kommt, das nicht in jeder Firma der Exchange-Server nach aussen geleitet wird ... All das wäre doch mit VPN möglich ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion
  2. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach
  3. INSYS TEST SOLUTIONS GmbH, Regensburg
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Time of flight: iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten
    Time of flight
    iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten

    Auf der Rückseite der übernächsten iPhone-Generation könnte ein Kameratyp sein, der nicht für Fotos, sondern für die Vermessung von Räumen gedacht ist. Damit könnte Augmented Reality besser umgesetzt werden.

  2. Neuzulassungen: Renault im ersten Halbjahr Spitzenreiter bei E-Autos
    Neuzulassungen
    Renault im ersten Halbjahr Spitzenreiter bei E-Autos

    Renault hat Deutschlands meistverkauftes Elektroauto im Sortiment. Im ersten Halbjahr sind 5.551 Renault Zoe zugelassen worden, was im Jahresvergleich einem Zuwachs von 106 Prozent entspricht.

  3. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn ist niedriger ausgefallen als im Vorjahresquartal.


  1. 07:31

  2. 07:19

  3. 23:00

  4. 19:06

  5. 16:52

  6. 15:49

  7. 14:30

  8. 14:10