1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Huawei gehen die SoCs aus

Wartet ab

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wartet ab

    Autor: ilovekuchen 09.08.20 - 12:17

    Wenn China anfängt unseren Müll nicht mehr zusammen zu schrauben. Trump reizt hoch gegen einen größeren unt intelligenteren Gegner.

  2. Re: Wartet ab

    Autor: ChMu 09.08.20 - 12:40

    ilovekuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn China anfängt unseren Müll nicht mehr zusammen zu schrauben. Trump
    > reizt hoch gegen einen größeren unt intelligenteren Gegner.

    Na ja, ist ja nicht nur der Muell, sondern so ziemlich alles was wir nutzen kommt, zumindest in Teilen, aus China. Vom Computer bis zum Mercedes, von der Waschmaschine zur Waescheklammer.

  3. Re: Wartet ab

    Autor: Pantsu 09.08.20 - 12:57

    Es gibt soviel Überfluss an Geräten aus China, dass man davon noch 20 Jahre leben könnte, bis die Produktion umgestellt ist. Zudem beherrschen wir ja Chip-Produktion (und Waschmaschinen, man die lobt (alte) deutsche Küchen- und Waschtechnik in höchsten Tönen). Das Know-How kommt doch aus Deutschland, Japan, Südkorea, USA. Wir hatten während des Zenits der Corona-Panik sogar eine deutliche Aufforderung, endlich mal unabhängig zu werden, aber nein, die Chance wurde nicht genutzt (mir ist nichts bekannt, außer die zaghafte Forderung, Medikamente nicht nur in China und Indien zu produzieren und vielleicht mal selber eine verdammte Maske nähen zu können).
    Alles selbstgemachte Leiden, die man mit politischem Willen sofort beseitigen könnte. Verwerfungen gibt es so oder so, also warum ignoriert man die Warnzeichen, biedert sich weiterhin den Chinesen an (ich habe nichts gegen Chinesen an sich, muss man ja immer wieder betonen) und schafft was Eigenes? Heißt ja nicht, dass von Heute auf Morgen alles in die Binsen geht, aber vielleicht werden "wir" wieder zu einem echten Wettbewerber, statt zum Auslagerer?
    Und jetzt kommt, iiih, was Grünes: Mal weniger Scheisse wie Internet of Shit produzieren (lassen), nachhaltig denken etc. Man könnte meinen, der Westen verkackt freiwillig.
    Nachhaltig ist vielleicht zur billigen Wahlkampf-Floskel verkommen, aber wenn man sie ernst meint, kann eigentlich nichts schiefgehen, außer man will es.
    Achja, bei der Werbung für Fleisch und Gemüse schafft man es sogar in der Werbung, zichtausendmal "REGIONAL" unterzubringen, bei allem anderen wird geschwiegen, als hätte das ein schlechtes Image. Das ist einfach gewollte Verweigerung, die zur Abhängigkeit führt, um sich bloß nicht "Protektionismus" oder "Nationalismus" nachsagen zu lassen, nun, dann haben wir eben weiterhin das Konstrukt aus Abhängigkeit, Billiglöhnern hier und drüben, unklare Arbeitsverhältnisse, und vielleicht auch Versorgungsengpässe. Diese Zustände sind in der Tat regional produziert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.20 13:04 durch Pantsu.

  4. Re: Wartet ab

    Autor: Xara 09.08.20 - 13:04

    Es ist nicht anders als 1980 mit dem Handelskrieg USA vs Japan.

  5. Re: Wartet ab

    Autor: DragonHunter 09.08.20 - 13:44

    Globalisierung ist tausendmal nachhaltiger, wenn richtig angestellt, als "wir machen alles selbst"...
    Aber gut,wo willst du denn hier in Deutschland all die tollen Rohstoffe her holen? Wir ertrinken ja in seltenen Erden, wie wir alle wissen... Und Lithium und Kobalt kann man ja als Nuggets an der Elbe aufsammeln...

    Sry, so einen Bullshit hab ich selten gehört.
    Wenn wir eine friedliche, nachhaltige Entwicklung wollen, MÜSSEN wir alle zusammen arbeiten. Das funktioniert aber mit so Egomanen wie Trump nicht. Der denkt nur an sich und seine Ziele und nimmt NULL Rücksicht auf das eigene Volk und schon gar nicht auf andere.
    Wem nützt denn der ganze Scheiß, den er da treibt? So schnell können die in den USA die Fabriken gar nicht hoch ziehen, die es bräuchte, um alles zuhause zu produzieren. Jetzt stell dir mal vor, die Chinesen beschlagnahmen die Fabrikanlagen von TSMC... Da guggt die Trompete aber dumm aus der Wäsche.

  6. Re: Wartet ab

    Autor: ratti 09.08.20 - 13:56

    Soso.

    „Regionale“ Devices.

    Ich bin alt genug, um mich zu erinnern, wie es war, sein behördlich zugelassenes 2400-Baud-Modem von Siemens für 5000 Mark bei einer Behörde namens Post zu kaufen. Und wie die Polizei Hausdurchsuchungen gemacht hat, auf der Suche nach ausländischen Modems, die für 300 Mark 16.800 Baud geboten haben. Aber illegal!

    Wer von „China-Schrott“ schreibt, der ist nicht mit Deutschland-Schrott aufgewachsen. Rate mal, warum wir keine Siemens-Handys und Blaupunkt-Fernseher mehr haben: Weil sie keiner mehr gekauft hat, sobald es Alternativen gab.

  7. Re: Wartet ab

    Autor: Codemonkey 09.08.20 - 13:58

    Welcher Überfluss an Geräten existiert von dem wir auch nur 2 Jahre leben könnten?

    Seit wann beherrschen "wir" die Chip Produktion? Meinst du mit wir die EU und unseren vertrauenswürdigen Partner die USA? Huawei dachte auch mal sie könnten sich auf die verlassen...

    Wenn du anfangen willst hier Masken und T-Shirts zu nähen und wieder Siemens Smartphones für alle zu bauen, dann wirst du mehr Immigration benötigen. (und noch ein ganz neues Level an Billiglöhnern in diesem Land)
    Du kannst ja ein regional produziertes Trigema T-Shirt kaufen, kostet dann halt das 5 fache.

    Der Grund für regionalem Bio Lebensmittel ist die Panik der Leute vor ausländisch erzeugtem gespritztem Obst, Gemüse oder Chlorhühnchen.

    Wir "lassen" keinen "Internet of Shit produzieren", wie die Kolonialherren, wir konsumieren was angeboten wird.

  8. Re: Wartet ab

    Autor: Pflechtfild 09.08.20 - 14:00

    ratti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soso.
    >
    > „Regionale“ Devices.
    >
    > Ich bin alt genug, um mich zu erinnern, wie es war, sein behördlich
    > zugelassenes 2400-Baud-Modem von Siemens für 5000 Mark bei einer Behörde
    > namens Post zu kaufen. Und wie die Polizei Hausdurchsuchungen gemacht hat,
    > auf der Suche nach ausländischen Modems, die für 300 Mark 16.800 Baud
    > geboten haben. Aber illegal!
    >
    > Wer von „China-Schrott“ schreibt, der ist nicht mit
    > Deutschland-Schrott aufgewachsen. Rate mal, warum wir keine Siemens-Handys
    > und Blaupunkt-Fernseher mehr haben: Weil sie keiner mehr gekauft hat,
    > sobald es Alternativen gab.

    +1

  9. Re: Wartet ab

    Autor: Pantsu 09.08.20 - 14:00

    Ich habe nicht gesagt, dass wir alle Wertschöpfungsketten aufheben sollen, geht ja auch nicht, wie du schon sagtest, aber das was wir produzieren können, sollten wir auch selber machen und vor allem zu angemesser Qualität (damit fällt automatisch die Masse) und Preis.
    Die Kritik, die sofort bei Nahrungsmitteln fällt, lässt sich auch bei Technik, Klamotten (da kommt sie manchmal) oder Dienstleistungen anwenden.
    Reichen ja nur so 20 % weniger (und die habe ich jetzt nicht adäquat ausgerechnet, sry). Ich brauche mir jetzt nicht die Weltwirtschaft neu erklären zu lassen, keine Sorge.
    Man kann auch co-existieren, ohne sich gegenseitig wirtschaftlich zu vernichten.
    Bei LGR sehe ich viele Geräte, die noch in den USA gefertigt wurden, trotz der Konkurrenz aus Japan, es wurde auch noch in Deutschland gefertigt, bei Tech Moan habe ich viele Gerätschaften made in Germany gesehen (jaja, da wurde schon geschummelt, aber nicht so wie heute).
    Einfach ein Gleichgewicht und echten Wettbewerb, ohne absolute Abhängigkeiten, die sich schwer auflösen lassen.

  10. Re: Wartet ab

    Autor: ChMu 09.08.20 - 14:01

    ratti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soso.
    >
    > „Regionale“ Devices.
    >
    > Ich bin alt genug, um mich zu erinnern, wie es war, sein behördlich
    > zugelassenes 2400-Baud-Modem von Siemens für 5000 Mark bei einer Behörde
    > namens Post zu kaufen. Und wie die Polizei Hausdurchsuchungen gemacht hat,
    > auf der Suche nach ausländischen Modems, die für 300 Mark 16.800 Baud
    > geboten haben. Aber illegal!
    >
    > Wer von „China-Schrott“ schreibt, der ist nicht mit
    > Deutschland-Schrott aufgewachsen. Rate mal, warum wir keine Siemens-Handys
    > und Blaupunkt-Fernseher mehr haben: Weil sie keiner mehr gekauft hat,
    > sobald es Alternativen gab.

    Das selbe mit den FTZ geprueften Satelliten LNBs um nur 4 Sender auf Kopernicus empfangen zu koennen. Ja, die Post war schon gefickt eingeschaedelt.
    Aber das magische Auge an der Grundig Quadraphony Anlage war schoen. Und die laeuft auch heute noch, nach ueber 60 Jahren, einwandfrei und ich bezweifle das es heute besseres gibt mit diesen neumodischen Transistoren.

  11. Re: Wartet ab

    Autor: fanreisender 09.08.20 - 14:06

    Interessant. Das Zerhämmern japanischer Autos hatte ich so mit halbem Auge verfolgt. Musste gleich einmal ein wenig zu den Hintergründen lesen.

    Dann warten wir einmal ab.

  12. Re: Wartet ab

    Autor: misfit 09.08.20 - 15:01

    +1

    Ich verstehe auch nicht warum zunehmend in schwarz-weiß / 1 oder 0 gedacht wird ...

    Ich frage mich ob die Produktion so oder so mal wieder hier her zurück kommt. Wenn hier keine Wertschöpfung mehr passiert, dann verarmen wir immer mehr. Und irgendwann dreht sich der Spieß um und wir sind dann ein Billiglohnland und China das Hochlohnland. ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.20 15:08 durch misfit.

  13. Re: Wartet ab

    Autor: minnime 09.08.20 - 15:23

    Codemonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit wann beherrschen "wir" die Chip Produktion? Meinst du mit wir die EU
    > und unseren vertrauenswürdigen Partner die USA? Huawei dachte auch mal sie
    > könnten sich auf die verlassen...

    Wir haben nahmhafte Unternehmen der Halbleiterbranche in der EU: NXP, STMicroelectronics, Infineon, ASML.

    > Du kannst ja ein regional produziertes Trigema T-Shirt kaufen, kostet dann
    > halt das 5 fache.

    Hab ich mir mal angesehen, ist gar nicht mal so teuer, sieht nur alles nicht so doll aus.

  14. Re: Wartet ab

    Autor: ratti 09.08.20 - 17:28

    Pantsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei LGR sehe ich viele Geräte, die noch in den USA gefertigt wurden, trotz
    > der Konkurrenz aus Japan

    Viele Betriebe in den USA haben ihre Produktion aus Mexiko zurückgeholt — schlicht, weil die Arbeitsbedingungen dieser Branchen in den USA unter „3. Welt-Niveau“ gefallen sind und man die Leute zuhause noch heftiger auswringen kann als in runtergekommenen Ländern.

    Der Vergleich mit Japan passt dann gar nicht mehr. Japan ist nicht China, Japan ist eine Industrienation und keine Billig-Werkbank (mehr).

  15. Re: Wartet ab

    Autor: ratti 09.08.20 - 17:34

    misfit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich ob die Produktion so oder so mal wieder hier her zurück
    > kommt. Wenn hier keine Wertschöpfung mehr passiert, dann verarmen wir immer
    > mehr.

    Sei froh. Wertschöpfung passiert ja auch anders, und gerade „Produktion“ lohnt sich einfach meistens nicht — geringe Margen und gering qualifizierte Steuerzahler mit Mindestlohn.

    Auch eine Agentur- oder Planungsleistung ist Wertschöpfung, ebenso Handel etc.

    Wer macht mehr Umsatz und Gewinn — eine Bank, oder ein Handwerker?

    (Mal aussen vor gelassen, dass die „keine“ fairen Steuern zahlen müssen, das ist ein Problem, aber das liegt woanders)

  16. Re: Wartet ab

    Autor: don.redhorse 09.08.20 - 17:53

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Codemonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > > Du kannst ja ein regional produziertes Trigema T-Shirt kaufen
    >
    > Hab ich mir mal angesehen, ist gar nicht mal so teuer, sieht nur alles
    > nicht so doll aus.

    Also ich mag meine Trigema T-Shirts. Sind noch keine Löcher reingefallen wie bei den Esprit und S.Oliver und soviel teurer sind die auch nicht, gerade wenn man die Jahre zählt die man sie tragen kann. Ist halt nix mit Primarkt 3 mal tragen Mode, die absichtlich innerhalb der Saison geändert wird, damit jeder sieht, die/ der trägt was altes. Wenn man da drüber steht...

    Elektronik aus Deutschland, bzw. der EU wäre super, wenn man das Zeug wenigstens reparieren könnte. Aber das ist ja auch nicht gewollt. Erstens weiß kein Mensch mehr was wirklich aus der EU kommt und auch hier hergestellt wurde wurde und was eben blos Assembling in EU ist. Die Bosch Spühlmaschine wird auch als Gorenje verkauft, keiner weiß wo sie gebaut wurden, bis auf da Bedienteil sind sie aber gleich. Amica ist eine Europäische Firma, polnisch. Hat eine Niederlassung in Ascheberg, südlich Münster. In Polen werden die Platinen aber nicht gefertigt und die Motoren aus den WM kommen wohl nicht von Siemens. Es fehlt eine vernünftige Möglichkeit Geräte zu reppen, zu den Preisen zu denen Europäischen Geräte verkauft werden.
    Ich sehe aber trotzdem keine Konkurrenz aus der EU zu Huawai, Samsung und Apple. Selbst wenn Siemens Motorola und HTC gekauft hätten. Zu guter letzt. Wie soll denn ein Europäisches Techunternehmen aufgestellt werden? Die Chinesische Regierung sponsert die eigenen Unternehmen ja nach Lust und Liebe, das letzte Mal in Europa ist das mit Airbus gemacht worden. Was ist draus geworden und wieviel Ärger gab es da wegen Wettbewerbsverzerrungen etc. die Chinesen schreien da nach den USA am lautesten.

  17. Re: Wartet ab

    Autor: GangnamStyle 09.08.20 - 18:42

    ilovekuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn China anfängt unseren Müll nicht mehr zusammen zu schrauben. Trump
    > reizt hoch gegen einen größeren unt intelligenteren Gegner.
    China ist aber auch vom Export abhängig. Die Welt ist inzwischen wirtschaftlich so verwoben, dass kein Staat einen Alleingang machen kann. Das gilt auch für USA und China.
    Auch wenn ich Trumps Politik nicht unterstütze, hat er in gewissermaßen recht. Viele chinesische Firmen kopieren Produkte aus dem Ausland ohne sich um die Patentrechte zu kümmern. Zudem werden ausländische Firmen in China benachteiligt gleichzeitig werden eigene Firmen mit reichlich Geld subventioniert. Deswegen ist es so wichtig, dass wir internationale Organisationen wie WTO stärken.

  18. Re: Wartet ab

    Autor: Kleiber 09.08.20 - 19:36

    DragonHunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das funktioniert aber mit so Egomanen wie Trump nicht.
    > Der denkt nur an sich und seine Ziele und nimmt NULL Rücksicht auf das
    > eigene Volk und schon gar nicht auf andere.

    Das hat nichts mit Trump zu tun, sondern ist die standard Vorgehensweise der USA und eigentlich so ziemlich jedem Land. Einziger Unterschied ist das andere Politiker das viel unauffälliger machen.

  19. Re: Wartet ab

    Autor: sovereign 09.08.20 - 19:45

    dann gibts big trouble in big china...

    DIe Kommies können nur durch 2 Wege an der Macht bleiben
    1. Dadurch daß es den Leuten immer besser geht
    oder
    2. Durch Repression

    Wenn deren Wirtschaft abschmiert fällt Option 1 weg und dann wirds erst richtig hässlich. Trump weiß genau was er macht... die Chinesen sind bereits angefixt vom "westlichen Livestyle" und wenn der wegfällt dann gibts zoff.
    Und letztlich ist China immernoch abhängig vom "Westen" und zwar mehr als der Westen von China...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Silicon Software GmbH, Mannheim
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Ecclesia Holding GmbH, Detmold
  4. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de