1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone-Kameras im Test: Die…

Ein paar kleine Fotoaufgaben für die Smartphone Jünger

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein paar kleine Fotoaufgaben für die Smartphone Jünger

    Autor: motzerator 07.11.17 - 00:17

    1. Der Besuch im Aquarium.
    ---------------------------------------

    Du bist in einem Museum mit einem schicken Aquarium. Darin sind viele Fische. Leider hat man aber das Flutlicht vergessen und weil die Fische Angsthasen sind, hat das Museum das Blitzen verboten.

    Bonuspunkte: Klein nemo und die Anemone sind ständig in Bewegung.

    2. Das wichtige Haus ist bei Nacht illuminiert.
    ---------------------------------------------------------------

    Solche wichtigen Häuser gibt es in jeder Stadt. Sie werden des Nachts schön dezent angeleuchtet. Du willst ein schönes Foto davon machen.

    3. Irgendwer hat in der Milchstraße die Lichter angelassen
    ---------------------------------------------------------------------------------

    Am Himmel funkeln 1000 Sterne, zumindest wenn man der gröbsten Lichtverschmutzung entkommen ist und man will die auch mal auf einem Bild einfangen. Probiert das doch mal mit einem Handy.

    Fazit: Man kann mit Handys Bilder machen und bei guten Bedingungen können diese auch ziemlich gut werden. Aber mit gutem Equipment kommt man halt so viel weiter.

    Für die meisten Anwendungen reicht übrigens bereits eine spiegellose Systemkamera wie etwa die Canon EOS M10. Die ist auch noch recht leicht, lässt sich noch bequem mitnehmen und kostet auch nicht die Welt. Es muss gar nicht immer Vollformat sein, obwohl das natürlich die beste Lösung ist.

    Vor allem muss man beim Smartphone dann nicht auf die Photo-Leistung achten. Wenn man eine tolle Foto Idee hat, empfiehlt es sich sowieso, später mit richtigem Equipment noch einmal vorbei zu schauen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.17 00:20 durch motzerator.

  2. Re: Ein paar kleine Fotoaufgaben für die Smartphone Jünger

    Autor: Anonymer Nutzer 07.11.17 - 22:05

    Du hast schon Recht, aber zwischen einem Nokia 808 und einem iPhone (egal welches Modell) besteht dann doch nochmal ein Unterschied... bei den Kompakten gefällt mir die Fujifilm X70 ganz gut, alles andere wäre mir persönlich bereits zu groß zum Mitnehmen. Ich hatte zwar auch schon mit der Sony RX1R Mark II geliebäugelt, aber die ist bereits so wenig hosentaschentauglich, dass ich gleich zu einem System mit Wechselobjektiven greifen könnte. Und das was die meisten so an Kompakten zuhause liegen haben (irgendetwas mit einem 1/2,5" Sensor und 10-30x Zoom), macht sogar deutlich schlechtere Fotos als das beste Smartphone (mit 1/1,2" Sensor).

    Genau die Situation mit dem Aquarium hatte ich übrigens und tat mich mit dem Nokia 808 sehr schwer, taugliche Ergebnisse zu erzielen; hohe ISO geht zwar, aber rauscht zu sehr.

    Das mit den beleuchteten Gebäuden bei Nacht (ich denke, Dir geht es um den Dynamikumfang) gelingt dagegen recht gut, wenn es aber nicht mehr zur blauen Stunde ist, sondern deutlich später, muss man Bracketing nutzen. Hier eine Beispielaufnahme: https://commons.m.wikimedia.org/wiki/File:Stadtplatz_Vilsbiburg_Winter_01.jpg

    Den Sternenhimmel abzulichten gelingt mit den richtigen Einstellungen (ISO 800 oder 1600, Belichtungszeit 2,7 Sekunden, Fokus unendlich, kein Blitz) zwar, das Ergebnis lässt aber zu wünschen übrig. Ich denke, wenn man zumindest eine noch längere Belichtungszeit einstellen könnte, würde das Ergebnis schon deutlich besser aussehen. Für deutlich bessere Resultate benötigt man natürlich ein lichtstarkes Objektiv sowie einen deutlich größeren Sensor...

  3. Re: Ein paar kleine Fotoaufgaben für die Smartphone Jünger

    Autor: derdiedas 10.11.17 - 20:06

    Aquarium - funktioniert heute mit Smartphones schon bemerkenswert gut. Sternenhimmel und Nachtaufnahmen sind weniger toll.

    Aber - die beste Kamera ist diejenige die man dabeihat. Und da 95% der Menschen keine Profifotografen werden wollen sind deine Argumente schon schwach.

    Denn es geht ja nicht darum eine Canon EOS oder teure Nikon zu ersetzen, sondern die Kamera des Smartphones immer besser zu machen.

    Und die Luft für eine 2. Kamera wird halt immer dünner. Man muss schon sehr ambitioniert Sein um noch eine Kamera zu benötigen. (Eine Actioncam ist meist das maximum was die Leute noch wollen).

    Meine letzt teure Kamera war eine EOS 4D - und das ist bereits einige Jahre her. Heute habe ich gar keinen Bedarf mehr das Monstrum mitzuschleppen. Einzige Kamera die noch genutzt wird ist die 4K Cam meiner DJI Phantom.

    Gruß ddd

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT System Administrator (m/w/d) Schwerpunkt Netzwerk
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. Stabsstelle Prozess- und Qualitätsentwicklung der Schulen (m/w/d)
    Institut für soziale Berufe Stuttgart gGmbH, Stuttgart
  3. Director of global SW Test (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  4. Cyber Security Engineer/IT Security (m/w/d)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€/Monat für 24 Monate + 45,98€ einmalige Kosten (Lieferzeit ca. 7 Wochen)
  2. (u. a. Frontier Promo: Rollercoaster Tycoon 3 - Complete Edition für 8,99€, Jurrassic World...
  3. (u. a. Acer Nitro XV270P 27 Zoll IPS Full HD 165Hz OC 199€)
  4. (u. a. Galaxy Z Flip3 256GB 5G für 899€, Galaxy Z Fold3 5G 512GB für 1.699€, Galaxy Watch 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de