1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Lenovo bringt Moto G…

Scheint sich in der Preisklasse seit drei Jahren arg wenig getan zu haben

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Scheint sich in der Preisklasse seit drei Jahren arg wenig getan zu haben

    Autor: attaboy 08.08.16 - 19:51

    Hab mir 2013 das Moto G der 1. Gen für 180¤ gekauft… bis auf den Speicher und die bisschen bessere Kamera sehe ich keine wesentlichen technischen Verbesserungen. Beides ist auch kein hinreichender Grund, da erneut Geld auszugeben. (Softwaremäßig gibt's auch weiter Unterstützung seitens crDroid oder Paranoid Android.)

    Ähnliches beim Nexus 7 von 2013. Wenn ich mich in der gleichen Preisklasse umschaue (dürften damals so 330¤ gewesen sein), nichts das ansatzweise einen Neukauf rechtfertigen würde.

    Schon komisch. Als hätte sich über drei Jahre abseits den High-End-Geräten nichts wirklich getan.

  2. Re: Scheint sich in der Preisklasse seit drei Jahren arg wenig getan zu haben

    Autor: Crossfire579 09.08.16 - 02:38

    +1
    Aber selbst im High-End Bereich hat sich fast nix getan, auch bei der Kamera. Hab ein Nexus 5 und ein LG G4 und bei der G4 Kamera hat sich abseits von der Auflösung und einem besseren Bildstabilisator nix getan außer beim JPEG Processing, die RAW Aufnahmen von beiden Geräten sehen fast gleich aus, auch in Sachen rauschverhalten.

  3. Re: Scheint sich in der Preisklasse seit drei Jahren arg wenig getan zu haben

    Autor: Lasse Bierstrom 09.08.16 - 04:00

    Habe auch das Nexus 7,aber gibt's da was vergleichbares in aktueller Ausstattung?
    FHD
    ~7 Zoll
    gleich schnell/schneller
    gute Qualität
    Ähnliche Preisklasse
    Wollte neulich für eine bekannte was suchen, da gibt's nix vernünftiges

  4. Re: Scheint sich in der Preisklasse seit drei Jahren arg wenig getan zu haben

    Autor: JoPro 09.08.16 - 07:49

    Wenn du damals schon die LTE Version gekauft hast gibt es wirklich keinen guten Grund...
    Bin deswegen vor nem halben Jahr vom Moto g 1 zum 3er gewechselt und weiß jetzt gar nicht was in den nächsten ~zwei jahren einen Neukauf rechtfertigen soll.

  5. Re: Scheint sich in der Preisklasse seit drei Jahren arg wenig getan zu haben

    Autor: attaboy 09.08.16 - 16:44

    Den einzigen Ersatz den ich fürs Nexus 7 (2013) sehen kann ist die Neuauflage, die in den nächsten Monaten kommen soll. Wobei davon weder Specs noch Preis wirklich bekannt sind.

    Werd meins treu weiter benutzen, außer evtl. ich finde einen Abnehmer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Unitleiter (m/w/d) IT-Projekte und digitale Kommunikation / virtuelle Technologien
    sxces Communication AG, Kassel, Hamburg
  2. Consultant (m/w/d) MES
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim an der Brenz
  3. (Senior) Android Software Engineer*
    IAV GmbH, Berlin, Gifhorn
  4. Softwareentwickler C# / .NET (m/w/d)
    IS Software GmbH, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. heute: Samsung Portable SSD T5 1 TB für 84€
  2. heute: Huawei FreeBuds 4i für 49€
  3. 229€ (Bestpreis!)
  4. 199€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 246,63€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Pluto TV Star Trek Discovery kommt doch schon nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery kommt nicht mehr auf Netflix

Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    In eigener Sache: Wo ITler am besten arbeiten
    In eigener Sache
    Wo ITler am besten arbeiten

    Gutes Gehalt, cooler Tech-Stack - aber wie ist das Unternehmen wirklich? Golem.de hilft: Hier sind die Top-50-Arbeitgeber für IT-Profis.

    1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
    2. Bundesdatenschutzbeauftragter Datenschutz-Kritik an 3G-Regelung am Arbeitsplatz
    3. Holacracy Die Hierarchie der Kreise