1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Neues Huawei Y6 für 150 Euro…

Einsteiger...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einsteiger...

    Autor: MeinSenf 24.07.17 - 23:06

    Wo steigt man da denn ein? In die Welt der Smartphones? Und wenn man wieder aussteigen will?

    Man steigt also für 150¤ ins smarte Fonieren ein und nach 3 Monaten ist man angefixt und kauft sich ein Samsung S8 und quiekt vor Freude??

  2. Re: Einsteiger...

    Autor: Dwalinn 25.07.17 - 09:15

    MeinSenf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo steigt man da denn ein? In die Welt der Smartphones? Und wenn man wieder
    > aussteigen will?
    Geht man wieder zum Featurephone oder verzichtet ganz auf mobile Telefone.

    > Man steigt also für 150¤ ins smarte Fonieren ein und nach 3 Monaten ist man
    > angefixt und kauft sich ein Samsung S8 und quiekt vor Freude??
    Wenn du frisch mit 18 einen gebrauchten Ford Fiesta hast, wechselst du dann nach 3 Monaten auf einen Ford Mustang?

    Nein du bleibst dabei und dann wechselt man entweder wieder auf einen Kleinwagen weil das reicht oder man holt sich eben was größeres.

  3. Re: Einsteiger...

    Autor: Profi 25.07.17 - 14:08

    Ist echt ein dämliches Wort und scheint es so nur im Deutschen zu geben. International sagt man cheap phone oder budget phone. Das hört sich besser an und macht Sinn (makes sense).
    Die Medien sollten von diesem dämlichen Wort langsam mal wegkommen. Ähnlich wie bei "Raubkopien".

  4. Re: Einsteiger...

    Autor: Trollversteher 25.07.17 - 14:10

    Noch nie "Einstiegsklasse" oder "Einsteiger-Preis" gehört? Den Begriff gibt es schon seit Jahrzehnten, und bisher ist jeder damit prima klar gekommen. Und zwar in genau dieser Bedeutung.

  5. Re: Einsteiger...

    Autor: AntonAusTirol 25.07.17 - 14:10

    MeinSenf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man steigt also für 150¤ ins smarte Fonieren ein und nach 3 Monaten ist man
    > angefixt und kauft sich ein Samsung S8 und quiekt vor Freude??

    Ja, bestimmt.

    Es ist so ähnlich wie im Computerspiel: der Einsteiger gewinnt durch die Nutzung des Smartphones an Erfahrung und steigt dann zwangsläufig auf. Er benötigt dann die schier endlosen Möglichkeiten, die ihm ein Profi-Schmartphone (aufgerüstet auf +10) bietet, und die ihm bislang verwehrt geblieben sind.

  6. Re: Einsteiger...

    Autor: AntonAusTirol 25.07.17 - 14:12

    Profi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Medien sollten von diesem dämlichen Wort langsam mal wegkommen. Ähnlich
    > wie bei "Raubkopien".

    Was machen wir dann mit dem Raubtier? Und dem Bankräuber, der meist ein räuberischer Erpresser ist?

  7. Re: Einsteiger...

    Autor: Trollversteher 25.07.17 - 14:16

    >Ist echt ein dämliches Wort und scheint es so nur im Deutschen zu geben. International sagt man cheap phone oder budget phone. Das hört sich besser an und macht Sinn (makes sense).

    Ach so, also soll man einen seit Jahrzehnten *überall* in der Technik- und Gadgetwelt gebräuchlichen Begriff aufgeben, weil die Amis kein schickes neues Wort speziell für Smartphones erfunden haben? Geht's noch?

    Der korrekte englische Begriff ist "entry class" oder "entry level"

    http://www.pioneer-audiovisual.eu/se/node/14875

    http://www.audioreview.com/reviews/editors-choice-best-buy-budget-audiophile-holiday-guide

    Und das Wort wird - OH WUNDER - auch im Zusammenhang mit Smartphones benutzt:

    http://www.gartner.com/it-glossary/entry-level-smartphone

    https://www.techopedia.com/definition/30931/entry-level-smartphone

    >Die Medien sollten von diesem dämlichen Wort langsam mal wegkommen. Ähnlich wie bei "Raubkopien".

    Unwissende Forenbenutzer sollten von dieser dämliche Angewohnheit, alles was sie nicht kennen und wissen als "dämlich" und "überflüssig" abzutun langsam mal wegkommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. websedit AG, Ravensburg
  3. EDAG Engineering GmbH, Mönsheim
  4. Witzenmann GmbH, Pforzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39