1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Samsung Galaxy S7 soll…

Unterstützt Android eigentlich solche "3d-touch"-Eingaben.

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unterstützt Android eigentlich solche "3d-touch"-Eingaben.

    Autor: borstel 15.12.15 - 10:10

    ... bin jetzt nicht ganz auf aktuellem Stand, was Android hier betrifft, aber sollte die Oberfläche solche Eingaben nicht auch sinnvoll unterstützen? Nicht dass da Samsung wieder irgendetwas sinnfreies reinfrickelt. Gute Programmierer scheinen die ja leider nicht zu haben ... Zwangsvorinstallierte Pdeusodieneste und Buggy-Apps ... etc.

  2. Re: Unterstützt Android eigentlich solche "3d-touch"-Eingaben.

    Autor: Trollversteher 15.12.15 - 10:15

    >... bin jetzt nicht ganz auf aktuellem Stand, was Android hier betrifft, aber sollte die Oberfläche solche Eingaben nicht auch sinnvoll unterstützen? Nicht dass da Samsung wieder irgendetwas sinnfreies reinfrickelt. Gute Programmierer scheinen die ja leider nicht zu haben ... Zwangsvorinstallierte Pdeusodieneste und Buggy-Apps ... etc.

    Es gab ja wohl schon eine ähnliche Funktionalität in der Android API, die die Druckstärke durch die Breite des Fingerabdrucks gemessen hat - das war aber wohl so ungenau, dass es bisher niemand wirklich verwendet hat - aber die API ist vorhanden.
    Bleibt abzuwarten, wie konsequent Samsung dieses Feature bei den Standard-Apps implementiert, die müssten dazu ja sämtliche Google System-Apps anfassen - und auf Unterstützung von Drittanbietern bzw. App-Entwicklern ist wohl erst mal nicht zu hoffen, solange nur ein Hersteller dieses Feature unterstützt.

  3. Re: Unterstützt Android eigentlich solche "3d-touch"-Eingaben.

    Autor: borstel 15.12.15 - 10:20

    Naja das aktuelle iOS läuft ja auch parallel auf alter Hardware ohne 3d-Touch. Es wäre da wohl an Google, die Api dafür weiter auszubauen. Ich befürchte bei Samsung nichts gutes. Das ist für mich nur ein inkonsequentes Nachgefrickel ...

  4. Re: Unterstützt Android eigentlich solche "3d-touch"-Eingaben.

    Autor: Trollversteher 15.12.15 - 10:27

    >Naja das aktuelle iOS läuft ja auch parallel auf alter Hardware ohne 3d-Touch.

    Naja, aber ob eine gesamte Generation an Smartphones ein bestimmtes Feature unterstützt, oder nur EIN Modell EINES Herstellers unter vielen, macht doch noch einen kleinen Unterschied aus - und wenn auch erst mal nur bei den Systemapps.

    >Es wäre da wohl an Google, die Api dafür weiter auszubauen.
    >Ich befürchte bei Samsung nichts gutes. Das ist für mich nur ein inkonsequentes Nachgefrickel ...

    Das sehe ich auch so.

  5. Re: Unterstützt Android eigentlich solche "3d-touch"-Eingaben.

    Autor: borstel 15.12.15 - 10:51

    Da geb ich Dir recht. Habe das iOS auch nur herangezogen, weil es ein Beispiel dafür ist, dass eine erweiterte Android API durchaus auf Geräten laufen könnte, die mit alter Hardware kein 3d-Touch unterstützen und eventuell Hersteller die Möglichkeit geboten wird, Ihre Geräte zukünftig damit auszuliefern.

  6. Re: Unterstützt Android eigentlich solche "3d-touch"-Eingaben.

    Autor: JarJarThomas 15.12.15 - 12:24

    borstel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da geb ich Dir recht. Habe das iOS auch nur herangezogen, weil es ein
    > Beispiel dafür ist, dass eine erweiterte Android API durchaus auf Geräten
    > laufen könnte, die mit alter Hardware kein 3d-Touch unterstützen und
    > eventuell Hersteller die Möglichkeit geboten wird, Ihre Geräte zukünftig
    > damit auszuliefern.

    Das Problem ist aber weniger die API als die Nutzung durch die Apps.
    Wenn es keiner nutzt weil es nur auf 1% der Geräte (eher 0.1% wenn man alle Android Geräte zusammenrechnet) funktioniert, bringt dir das Feature auch nicht viel :(

  7. Re: Unterstützt Android eigentlich solche "3d-touch"-Eingaben.

    Autor: borstel 15.12.15 - 12:30

    Aber das Problem sollten iOS-Apps auch haben. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine App auf einem aktuellen iPhone läuft, auch nicht bei 100 Prozent. Jedoch sicherlich wahrscheinlicher.

  8. Re: Unterstützt Android eigentlich solche "3d-touch"-Eingaben.

    Autor: Trollversteher 15.12.15 - 12:33

    >Aber das Problem sollten iOS-Apps auch haben. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine App auf einem aktuellen iPhone läuft, auch nicht bei 100 Prozent. Jedoch sicherlich wahrscheinlicher.

    Deutlich wahrscheinlicher - zumal auch davon auszugehen ist, dass zukünftige iPhone-Generationen dieses Feature auch unterstützen werden, was das Ganze ein wenig Zukunftssicherer für App Entwickler macht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen, Mainz
  2. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. LEICHT Küchen AG, Waldstetten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 7,99€
  3. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme