Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone-Speicher: Samsung präsentiert…

Mein Bedarf an Speicher sinkt eher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Bedarf an Speicher sinkt eher.

    Autor: Pecker 30.01.19 - 16:19

    früher hatte ich noch eine MP3 Sammlung aufm Handy, sehr viele Bilder und Videos.
    Das ist zwar heute noch so ähnlich, aber Musik wird über Spotify gestreamt. Die wenigen offline gespeicherten Lieder für den Fall ohne Netzabdeckung nehmen kaum mehr Platz weg und Bilder und Videos werden automatisch übers WLan vom Smartphone gezogen.

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass dies bei immer mehr Leuten der Fall sein wird. Man muss ja auch mal in andere Länder schauen, wo es billige Mobilfunkflatrates und besseres Netz gibt. Wozu den ganzen krempel aufs Smartphone laden (braucht ja auch Zeit) wenn man es bedarfsgerecht ausm Netz abrufen kann und große Dateien bequem vom Smartphone kopiert werden um den Platz wieder freizugeben.

  2. Re: Mein Bedarf an Speicher sinkt eher.

    Autor: treysis 30.01.19 - 16:48

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss ja auch mal in andere Länder schauen, wo es billige
    > Mobilfunkflatrates und besseres Netz gibt. Wozu den ganzen krempel aufs
    > Smartphone laden (braucht ja auch Zeit) wenn man es bedarfsgerecht ausm
    > Netz abrufen kann und große Dateien bequem vom Smartphone kopiert werden um
    > den Platz wieder freizugeben.

    Umgekehrt gibt es auch Länder ohne billige Flatrates. Dazu kommt, dass kaum welche Lände so gute Roaming-Abkommen haben, wie innerhalb der EU. Und Apps werden auch immer größer (gerade Spiele-Apps nehmen schnell mal 1 oder mehr GB in Anspruch). Ich habe aktuell 64 GB intern, muss mich da aber schon einschränken. Mit 128 GB hätte ich aktuell genug Luft, aber mit 256 GB könnte ich für mich das volle Potential ausschöpfen.

  3. Re: Mein Bedarf an Speicher sinkt eher.

    Autor: FreiGeistler 30.01.19 - 22:55

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umgekehrt gibt es auch Länder ohne billige Flatrates. Dazu kommt, dass kaum
    > welche Lände so gute Roaming-Abkommen haben, wie innerhalb der EU. Und Apps
    > werden auch immer größer (gerade Spiele-Apps nehmen schnell mal 1 oder mehr
    > GB in Anspruch). Ich habe aktuell 64 GB intern, muss mich da aber schon
    > einschränken. Mit 128 GB hätte ich aktuell genug Luft, aber mit 256 GB
    > könnte ich für mich das volle Potential ausschöpfen.

    Kaum.
    Mit dem Speicher ist es wie mit den Autobahnen; wenn ab einer gewissen Kapazität der Platz nicht mehr den Bedarf deckt, führt ein mehr davon nur zu stärkerer Nutzung. Bei Mobilgeräten schätze ich die Grenze auf 64 GB.
    Sprich: die 256 GB wären bei dir bald wieder voll. Du solltest deine Speichernutzung mal neu organisieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.19 22:57 durch FreiGeistler.

  4. Re: Mein Bedarf an Speicher sinkt eher.

    Autor: treysis 30.01.19 - 23:04

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Umgekehrt gibt es auch Länder ohne billige Flatrates. Dazu kommt, dass
    > kaum
    > > welche Lände so gute Roaming-Abkommen haben, wie innerhalb der EU. Und
    > Apps
    > > werden auch immer größer (gerade Spiele-Apps nehmen schnell mal 1 oder
    > mehr
    > > GB in Anspruch). Ich habe aktuell 64 GB intern, muss mich da aber schon
    > > einschränken. Mit 128 GB hätte ich aktuell genug Luft, aber mit 256 GB
    > > könnte ich für mich das volle Potential ausschöpfen.
    >
    > Kaum.
    > Mit dem Speicher ist es wie mit den Autobahnen; wenn ab einer gewissen
    > Kapazität der Platz nicht mehr den Bedarf deckt, führt ein mehr davon nur
    > zu stärkerer Nutzung. Bei Mobilgeräten schätze ich die Grenze auf 64 GB.
    > Sprich: die 256 GB wären bei dir bald wieder voll. Du solltest deine
    > Speichernutzung mal neu organisieren.

    Nö, ich weiß schon ziemlich genau, was ich brauche. So 30-40 GB Musik hätte ich schon gerne dabei. Dazu alle Fotos (und Videos), die ich mit dem Gerät geschossen habe. Die Videos aus Messengern lösche ich teilweise schon, weil zu viel Platz...dann noch ein bisschen Platz für Offline-Navi-Karten, dürften auch nochmal so 10 GB werden bei dem, was ich gerne vorhalten würde. Also mit 128 GB wäre ich aktuell schon happy. Da ich das Gerät aber gerne noch 2 Jahre nutzen möchte, wären 256 GB ein guter Puffer. Und ja, ab und zu nutze ich es auch mal als Zwischenspeicher. Filme und sowas brauche ich auf dem Ding nicht...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. alanta health group GmbH, Hamburg
  4. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. für 50,96€ mit Code: Osterlion19
  2. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  3. 229,99€
  4. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30