Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone-Speicherkapazität: Wie groß…

Minus iOS

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Minus iOS

    Autor: zork0815 09.11.17 - 09:18

    Ich finde es echt mies. Habe ein iPhone 6 mit 16GB Speicher. Die hälfte davon wird von iOS belegt. Mir wurde für den Kaufpreis 16GB Speicher versprochen, davon kann ich aber nur knapp 6GB nutzen. Denn auch fast jedes größere iOS Update verschlingt zusätzlich 1-2GB und wie von Zauberhand wird nicht nach dem Update der komplette Speicher wieder freigegeben.

    Entweder ich kann den Speicher erweitern oder der Hersteller muss aufhören mir ein Telefon zu verkaufen mit Speicher welchen man nur zur hälfte effektiv nutzen kann. Verstehe ja die Preispolitik aber Kundenfreundlich ist anders..

  2. Re: Minus iOS

    Autor: nightmar17 09.11.17 - 09:22

    zork0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es echt mies. Habe ein iPhone 6 mit 16GB Speicher. Die hälfte
    > davon wird von iOS belegt. Mir wurde für den Kaufpreis 16GB Speicher
    > versprochen, davon kann ich aber nur knapp 6GB nutzen. Denn auch fast jedes
    > größere iOS Update verschlingt zusätzlich 1-2GB und wie von Zauberhand wird
    > nicht nach dem Update der komplette Speicher wieder freigegeben.
    >
    > Entweder ich kann den Speicher erweitern oder der Hersteller muss aufhören
    > mir ein Telefon zu verkaufen mit Speicher welchen man nur zur hälfte
    > effektiv nutzen kann. Verstehe ja die Preispolitik aber Kundenfreundlich
    > ist anders..

    Dann liegt bei dir ein defekt vor. Denn das OS belegt nicht so viel.
    Wenn man das iPhone 6 frisch eingerichtet hat, dann hat man noch etwa 11-12GB zur Verfügung.
    Wenn du mehr Speicher brauchst, hättest du dir mehr Speicher kaufen können.
    Apple hat aber auch erkannt, dass die neuen Geräte mehr Platz brauchen, deswegen haben die neuen iPhones mindestens 64GB.

  3. Re: Minus iOS

    Autor: Iomegan 09.11.17 - 09:22

    Und das war dir nicht vorher klar? 0_O

  4. Re: Minus iOS

    Autor: stiGGG 09.11.17 - 09:24

    Die 16er Größe war schon beim iPhone 4 viel zu klein, wie konnte man sich ein 6er damit kaufen?
    Ansonsten hat iOS11 einiges an Speicher freigemacht nach dem Update, da der ganze olle 32bit Krempel weg ist.

  5. Re: Minus iOS

    Autor: Old Fly 09.11.17 - 09:28

    Eine bisschen was von Mogelpackung hat das schon. Genauso wie die verkehrte Umrechnerei bei Festplatten.
    16GB beim iPhone 6 taugten nur, um den Einstiegspreis geringer zu halten. Eine sinnvolle Option war das meiner Meinung nach nicht.

  6. Re: Minus iOS

    Autor: medium_quelle 09.11.17 - 09:34

    Nicht umsonst war der erste Kommentar unter Angeboten zu 16 Gb iPhones stets "Elektroschrott". Ein Consumergerät, was keinen Platz für Konsumgüter hat, ist schon arg sinnfrei.

  7. Re: Minus iOS

    Autor: nightmar17 09.11.17 - 09:37

    Old Fly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine bisschen was von Mogelpackung hat das schon. Genauso wie die verkehrte
    > Umrechnerei bei Festplatten.
    > 16GB beim iPhone 6 taugten nur, um den Einstiegspreis geringer zu halten.
    > Eine sinnvolle Option war das meiner Meinung nach nicht.

    Sehe ich auch so.
    Die hätten beim iPhone 6 schon den Sprung auf 32GB machen müssen.
    Meine Freundin hat noch ein iPhone 6 mit 16GB, sie hat im Schnitt 1-2GB frei.
    Sie sichert 1-2 mal im Jahr alle Fotos. Größte App ist Whatsapp mit über 2GB Daten.
    Meiner Mum reichen auch die 16GB, ich hab mich damals beim 5s bewusst für 16GB entschieden, weil ich wusste, dass es reicht.
    Letztes Jahr bin ich dann auf das 6s mit 32GB gewechselt und hab nun noch 16,44GB frei:
    Größte Apps:
    - Whatsapp 1,98GB
    - Fotos 1,89GB
    - Mail 830,9 MB
    - Spotify 400 MB
    Rest ist kleinkram.
    System wird mit 6GB angegeben.

    Die Fotos werden jetzt gesichert werden müssen, weil ich erst im Urlaub war und viele Bilder gemacht habe, die fliegen dann wieder vom iPhone runter.

  8. Re: Minus iOS

    Autor: CSCmdr 09.11.17 - 09:50

    Wenn ein Messanger mehr Speicher belegt als dein Fotoarchiv, ist irgendwo etwas schief gelaufen.

  9. Re: Minus iOS

    Autor: as (Golem.de) 09.11.17 - 09:55

    Hallo,

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann liegt bei dir ein defekt vor. Denn das OS belegt nicht so viel.
    > Wenn man das iPhone 6 frisch eingerichtet hat, dann hat man noch etwa
    > 11-12GB zur Verfügung.

    Das hängt glaube ich auch vom Gerät ab. Bei meinem iPhone SE sind es 8,5 GByte. eingeschossen, sprich mit Caches und allem. Derzeit iOS 11.1. Beim iPhone X sind es bei uns derzeit 2,35 GByte. Das wächst im Laufe der Zeit an und ist denke ich auch ein bisschen von der Architektur abhängig. Die Images sind auch unterschiedlich groß.

    > Wenn du mehr Speicher brauchst, hättest du dir mehr Speicher kaufen
    > können.
    > Apple hat aber auch erkannt, dass die neuen Geräte mehr Platz brauchen,
    > deswegen haben die neuen iPhones mindestens 64GB.

    Ich habe etwas den Verdacht, dass viele 16er bei Netzbetreibern verkauft werden, für die 1- und 29-Euro-Verträge. Ich kann mir gut vorstellen, dass Apple da durchaus noch rabattiert. Die größeren iPhones sind dann nämlich oft etwas teurer als sie sein sollten.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

  10. Re: Minus iOS

    Autor: dongeilogeilo 09.11.17 - 10:01

    zork0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ... Denn auch fast jedes > größere iOS Update verschlingt zusätzlich 1-2GB und wie von Zauberhand wird > nicht nach dem Update der komplette Speicher wieder freigegeben.
    >

    Schonmal den Trick mit dem zu großen Download versucht? Bei mir hat das wider Erwarten tatsächlich wirklich eine Menge Speicher freigegeben!

    Beschrieben zB hier (sorry, eigentlich kein IT-Fachblatt):
    https://www.stern.de/digital/smartphones/iphone--so-machen-sie-blitzschnell-speicherplatz-frei-6789874.html

  11. Re: Minus iOS

    Autor: Clouds 09.11.17 - 10:02

    Leute ihr kauft bei Apple ein... Sorry, aber was wundert ihr euch?

    Wenn ich zu wenig speicher habe, hole ich mir im nächsten Laden eine neue Karte für ~20 Euro. Freie Wahl von welchem Hersteller/Qualität und genau so viel wie ich brauche. Das ist Freiheit und Flexibilität - das hat für mich viel Wert.
    Bei Apple kannst du dir ja das neue iPhone X mit 256GB für 1300euro holen, dann hast du auch genug Speicher. Ach du meinst 128GB würden reichen? LoL :D

  12. Re: Minus iOS

    Autor: zork0815 09.11.17 - 10:11

    Das iPhone wurde mir mit meiner Vertragsverlängerung angeboten, es gab keine Wahlmöglichkeit zwischen 32GB oder gar 64GB. Ich schnitt habe ich 1GB frei von den 16GB, ständig müssen Fotos gelöscht werden. Updates sind kaum möglich. Klar kann man sich auf den Standpunkt stellen "selber schuld". Für mich war im Vorfeld klar 16GB müssen dicke reichen, ich mache hin und wieder Fotos und nutze Whatsapp und Spotify, mehr nicht. Jetzt wird quasi mir die Schuld dafür gegeben. Tja hätte ich vorher wissen müssen.. 128GB SD kosten gerade mal knapp 40 Euro.. Fazit nächstes Phone kein Apple



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.17 10:13 durch zork0815.

  13. Re: Minus iOS

    Autor: der_wahre_hannes 09.11.17 - 10:15

    zork0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir wurde für den Kaufpreis 16GB Speicher versprochen

    Den hast du auch bekommen. Es wurden schließlich keine "16GB freier Speicher" versprochen.

  14. Re: Minus iOS

    Autor: zork0815 09.11.17 - 10:18

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zork0815 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir wurde für den Kaufpreis 16GB Speicher versprochen
    >
    > Den hast du auch bekommen. Es wurden schließlich keine "16GB freier
    > Speicher" versprochen.

    Achso stimmt, ist wie beim meinem Dieselauto: mir wurden 140PS versprochen, effektiv nach update stehen mir nur 125PS zur verfügung obwohl ich 140PS lt Hersteller gekauft habe. Verstehe, man wird überall nur noch über den Tisch gezogen.

  15. Re: Minus iOS

    Autor: Niaxa 09.11.17 - 10:23

    So ein Quark. Wenn man vieleicht nur 2 Freunde hat und keine Hobbys mag das stimmen. Ich bn in 3 Vereinsgruppen und wenn mein Autodownload an ist, dann habe ich die 2 Gig im Monat bei WhatsApp. So schnell kann ich gar keine Bilder knipsen, wie diese von anderen geschickt werden. Dazu die ganzen Videos usw. Familie Freunde etc. kommt auch noch dazu. Da finde ich 2 GB noch recht angenehm. Bei mir sinds grad 6GB und Fotos 3.

  16. Re: Minus iOS

    Autor: theonlyone 09.11.17 - 10:24

    Kundenfreundlicher wäre in der Tat eine Angabe des "freien" Speichers, also mit Abzug von dem was auf jeden Fall vom OS belegt wird.

    Den nur das ist für den Kunden ja an sich relevant.

  17. Re: Minus iOS

    Autor: dschu 09.11.17 - 10:26

    Ein Autovergleich? Ernsthaft? Oder wolltest du nur mit deinem tollen Auto prahlen? m(

    Wenn ich mir PC-Systeme anschaue und da steht 512GB SDD, dann ist damit auch die verbaute SSD gemeint, obwohl es mit Windows 7 vorinstalliert nach Hause kommt.

  18. Re: Minus iOS

    Autor: JoeHomeskillet 09.11.17 - 10:26

    CSCmdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ein Messanger mehr Speicher belegt als dein Fotoarchiv, ist irgendwo
    > etwas schief gelaufen.

    Wieso? Multimedialer Chatverläufe brauchen Platz,
    bei mir sind Mail und Messenger definitiv die grössten Speicherfresser.
    Fotos habe ich auch nur um die 200-1000MB, wird regelmässig auf die priavte Cloud gesichert, bin doch nicht dämlich und vertraue alle Fotos meinem Handy an...

  19. Re: Minus iOS

    Autor: Trollversteher 09.11.17 - 10:37

    >Leute ihr kauft bei Apple ein... Sorry, aber was wundert ihr euch?

    Und meisten wissen ganz genau, warum sie das tun...

    >Wenn ich zu wenig speicher habe, hole ich mir im nächsten Laden eine neue Karte für ~20 Euro. Freie Wahl von welchem Hersteller/Qualität und genau so viel wie ich brauche. Das ist Freiheit und Flexibilität - das hat für mich viel Wert.

    Wozu? Meine Fotos ziehe ich regelmäßig auf den Rechner, die Musikbibliothek liegt in der iCloud und wird nach Bedarf unterwegs gesynced, und alte Apps die ich nicht mehr nutze fliegen regelmässig vom Gerät. Dafür habe ich die mit Abstand schnellste Festspeicheranbindung, die es zum Zeitpunkt des Kaufes (6s Plus) bei einem Smartphone gab, und selbst komnplexere Spiele die über 1 GB belegen laden zügig nach, bzw. kommen aus dem Schlafzustand zügig zurück.

    >Bei Apple kannst du dir ja das neue iPhone X mit 256GB für 1300euro holen, dann hast du auch genug Speicher. Ach du meinst 128GB würden reichen? LoL :D

    Oder Du holst Dir eins mit 64 GB, weil das für Deine Bedürfnisse mehr als ausreicht. Wenn nicht, dann ist das iPhone (oder Android-Gerät ohne SIM-Card) eben nichts für Dich, und Du musst Dich nach einem Anderen umsehen - zwingt Dich ja niemand dazu, ein iPhone zu kaufen.

  20. Re: Minus iOS

    Autor: david_rieger 09.11.17 - 10:42

    > Eine bisschen was von Mogelpackung hat das schon. Genauso wie die verkehrte
    > Umrechnerei bei Festplatten.

    Wobei das m.E. ein Einheiten-Problem ist. Der Hersteller rechnet eigentlich "korrekt" 1:1.000, während z.B. Windows 1:1.024 umrechnet. Ärgerlich ist es trotzdem.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Software AG, verschiedene Standorte
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  4. Dynamic Engineering GmbH, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€
  2. 519€
  3. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)
  4. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

  1. Ubuntu 18.10 angesehen: Unitys Smartphone-Look kommt zurück auf den Desktop
    Ubuntu 18.10 angesehen
    Unitys Smartphone-Look kommt zurück auf den Desktop

    Die aktuelle Version 18.10 von Ubuntu, alias Cosmic Cuttlefish bringt die Design-Sprache des gescheiterten Unity 8 zurück auf den Desktop. Das Design ist zwar völlig neu gestaltet, langjährige wie neue Ubuntu-Nutzer sollten sich aber dennoch schnell wohlfühlen und zurechtfinden.

  2. Netzneutralität: US-Justiz untersucht 9,5 Millionen gefälschte Kommentare
    Netzneutralität
    US-Justiz untersucht 9,5 Millionen gefälschte Kommentare

    Der Abschaffung der Netzneutralität in den USA ist eine intensive Lobbyschlacht vorausgegangen. Gegner und Befürworter der Netzneutralität nutzten dabei offenbar nicht ganz saubere Methoden.

  3. DVB-T2: Media Broadcast will Vier-Tage-Woche einführen
    DVB-T2
    Media Broadcast will Vier-Tage-Woche einführen

    Der Betreiber von DVB-T2 und DAB+ braucht weniger Techniker und andere Beschäftigte. Nun soll es eine Vier-Tage-Woche geben, doch die Betroffenen wollen den vollen Lohnausgleich, Media Broadcast ist dagegen.


  1. 12:01

  2. 11:50

  3. 11:42

  4. 11:06

  5. 10:40

  6. 10:24

  7. 10:13

  8. 09:58