1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone-Tarif: Congstar bringt…

Mit Congstar Prepaid und Datenoption sind eh' ein Thema für die Tonne.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit Congstar Prepaid und Datenoption sind eh' ein Thema für die Tonne.

    Autor: derJimmy 18.11.19 - 11:29

    Ich hab einige dieser Prepaidkarten, als Burner-Nummern, wenn ich irgendwo im Internet eine Handynummer brauch. Ich hab da über die vergangenen Jahre 4 Stück gekauft, die letzte Anfang November.

    Kurioserweise funktioniern alle dieser Karten ganz normal - bis auf die aktuellste, die sich partout nicht ins 3G Netz einbuchen will. Ich hab jetzt mit verschiedenen Handies, sogar nem Dual-Sim Handy ausprobiert, ob das am Netz oder an der Karte liegt, siehe da: Die aktuellste Karte ist das Problem. alle anderen funktionieren annehmbar mit 3G, die neue sitzt stur im GPRS Netz. Im Dual-Sim-Betrieb hab ich dann eine, die volles 3G-Netz hat und eine, die volles Netz mit GPRS und Edge hat. Kurioserweise funktioniert allerdings folgendes: Buch ich eine LTE-Option auf die fragliche Karte und schmeiße sie in ein LTE-fähiges Handy, Bucht sie sich brav im LTE-Netz ein - und benutzt dann anschließend das 3G-Netz, wenn das LTE Netz nicht ausreicht. Die gleiche Karte in ein anderes, nicht LTE-fähiges Handy: wieder GPRS mit maximal EDGE.

    Bösse Zungen würden behaupten, dass die Telekom das absichtlich macht, um Ihre LTE-Option verkauft zu kriegen. Ich hab mir jetzt trotzdem mal ne Austausch-Karte schicken lassen - mal sehen ob sich da was ändert. Trotzdem finde ich den ganzen UMTS Rückbau unter diesen Umständen höchst fraglich. Nicht jedes Handy hat LTE, die meisten allerdings UMTS. und 3G ist mMn ausreichend schnell für mobiles Internet. EDGE dagegen, nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  2. VerbaVoice GmbH, München
  3. Berufsförderungswerk Leipzig, Leipzig
  4. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
    Frauen in der Technik
    Von wegen keine Vorbilder!

    Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
    Von Valerie Lux

    1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
    2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
    3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

    1. Echo und Co.: Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern
      Echo und Co.
      Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern

      Wissenschaftler haben in den USA ein Gerät entworfen, das mittels Ultraschall sämtliche Mikrofone in der Umgebung stört und um das Handgelenk getragen wird. Unter anderem können smarte Lautsprecher Unterhaltungen nicht mehr verstehen, wenn das Gerät aktiviert ist.

    2. CPU-Befehlssatz: Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz
      CPU-Befehlssatz
      Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz

      Die Open Power Foundation hat den finalen Entwurf für die neue offene Lizenz der Power-ISA veröffentlicht. Damit sollen Unternehmen eigene Power-CPUs erstellen können.

    3. WhatsOnFlix: Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
      WhatsOnFlix
      Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

      Bei einem Netflix-Abo kommen ständig neue Inhalte dazu, dafür verschwinden andere. Netflix informiert Abonnenten darüber nur unzureichend. Hier soll die App WhatsOnFlix aushelfen, die außerdem eine Suche nach Inhalten mit etlichen Filtermöglichkeiten bietet.


    1. 11:00

    2. 10:19

    3. 09:20

    4. 09:01

    5. 08:27

    6. 08:00

    7. 07:44

    8. 07:13