1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone-Tarife: Neue O2-Free-Tarife…

Preise in Deutschland sind lächerlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: Alexander1996 23.05.18 - 17:54

    Kann mir vielleicht irgendjemand sahen warum die Preise für mobiles Internet in Deutschland so lächerliche hoch sind? Unsere Nachbarländer bzw. andere EU Staaten bekommen es doch auch hin vernünftige Preise zu bieten und haben bei diesen niedrigen Preisen auch noch ein wesentlich besser funktionierendes Netz. Ich denke da speziell an Finnland. Dort hast du am sprichwörtlichen Arsch der Welt noch eine einwandfrei im Datenvolumen unbegrenzte und monatlich durch Prepaid kündbare LTE Verbindung für 20¤.

  2. Re: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: sofries 23.05.18 - 18:24

    Wir sind irgendwo im Mittelfeld. Berücksichtigt man unsere Kaufkraft, Größe des Landes und Marktsitaution dann gibt es wenige vergleichbare Länder wie Frankreich. Und da ist man auch nicht wesentlich besser dran. Finnland ist ein Extrembeispiel, da es ein Vorreiter für mobile Technologien und lange das Zeit das Heimatland des Smartphone Marktführers war.
    Generell entwickeln sich auch hierzulande die Preise in eine gute Richtung. Mittlerweile gibt es auch hier viele Angebote wo man 8-15GB Volumen bekommt inkl. Topsmartphone. Vor wenigen Jahren waren noch 1-2GB das Maß aller Dinge. Und für effektiv 60-70¤ gibt es nun unlimiterte Flatrates.

  3. Re: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: matok 23.05.18 - 18:49

    1 GB Traffic für 20 EUR im Monat im schlechtesten Netz sind wirklich, hmm, jenseits jeder Realität.

  4. Re: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: backdoor.trojan 23.05.18 - 18:57

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sind irgendwo im Mittelfeld. Berücksichtigt man unsere Kaufkraft, Größe
    > des Landes und Marktsitaution dann gibt es wenige vergleichbare Länder wie
    > Frankreich. Und da ist man auch nicht wesentlich besser dran.

    Stimmt. Unbegrenzt LTE für 15.99¤ / Monat bzw. 19.99¤ ohne Festnetz bei free.fr mit All Net und SMS Flat inkl 25GB EU und US Roaming ist definitiv nicht viel besser als 50¤ für 60GB.

  5. Re: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: Anonymer Nutzer 23.05.18 - 19:16

    Weil andere Länder oft die Frequenzen nicht wie in Deutschland versteigern sondern verschenken (ggf. gegen bestimmte Bedingungen) oder sie die Netze mit Steuergeldern subventionieren.

    Wenn du also Vergleiche zwischen Ländern anstellst, vergleiche bitte auch sowas mit.

  6. Re: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: ManuPhennic 23.05.18 - 19:17

    Und das ist noch günstig. Ohne meinen Mitarbeiterrabatt würde ich bei der Telekom 56¤ im Monat für 6 GB zahlen und das ohne Handy

  7. Re: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: gast22 23.05.18 - 19:46

    Thema Frequenzen: "Wenn du also Vergleiche zwischen Ländern anstellst, vergleiche bitte auch sowas mit."

    Großbritannien hat auch die Frequenzen ähnlich hoch wie in Deutschland versteigert. Aber komischer Weise gibt es dort nicht solche Mondpreise wie bei uns.

  8. Re: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: Érdna Ldierk 23.05.18 - 20:51

    1000 Minuten / SMS + 5GB (LTE) hier in AT um ¤9,90 (+2,irgendwas GB EU-Roaming Daten)- aber geht vermutlich auch noch günstiger. Kann nicht meckern. Hinzu kommt, dass man im Gegensatz zu Deutschland auch am Arsch der Welt, in der Schlucht oder aufm Berg noch zumindest 2G hat. Zwischen z.B. Ravensburg und Albstadt hat man beispielsweise nicht mal die Hälfte der Zeit irgendein Netz...

    Edith sagt: übrigens ohne Vertragsbindung ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.18 20:52 durch Érdna Ldierk.

  9. Re: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: KillerJiller 23.05.18 - 22:56

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1 GB Traffic für 20 EUR im Monat im schlechtesten Netz sind wirklich, hmm,
    > jenseits jeder Realität.

    Ach komm, zahlt denn irgendjemand, der es nicht anders verdient hat, diese Listenpreise? Selbst bei der Telekom zahle ich für Telefonieflat mit 4GB Volumen in einem nicht mehr ganz taufrischen Vertrag ebendiese 20¤.

    Wer sich nicht drum kümmert, der zahlt halt mehr. Soll mir nur recht sein.

  10. Re: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: Anonymer Nutzer 23.05.18 - 22:57

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sind irgendwo im Mittelfeld. Berücksichtigt man unsere Kaufkraft, Größe
    > des Landes und Marktsitaution dann gibt es wenige vergleichbare Länder wie
    > Frankreich. Und da ist man auch nicht wesentlich besser dran. Finnland ist
    > ein Extrembeispiel, da es ein Vorreiter für mobile Technologien und lange
    > das Zeit das Heimatland des Smartphone Marktführers war.
    > Generell entwickeln sich auch hierzulande die Preise in eine gute Richtung.
    > Mittlerweile gibt es auch hier viele Angebote wo man 8-15GB Volumen bekommt
    > inkl. Topsmartphone. Vor wenigen Jahren waren noch 1-2GB das Maß aller
    > Dinge. Und für effektiv 60-70¤ gibt es nun unlimiterte Flatrates.

    Nein, DE ist auf Platz 31 in der EU. Das ist der vorletzte Platz.

    Wir sind nur Platz 1 bei Abzocke und Kundebgängelung. Auch in anderen Bereichen wie Krankenversicherung und Steuer, sowie Korruption.

  11. Re: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: exxo 24.05.18 - 00:29

    Alexander1996 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir vielleicht irgendjemand sahen warum die Preise für mobiles
    > Internet in Deutschland so lächerliche hoch sind? Unsere Nachbarländer bzw.
    > andere EU Staaten bekommen es doch auch hin vernünftige Preise zu bieten
    > und haben bei diesen niedrigen Preisen auch noch ein wesentlich besser
    > funktionierendes Netz. Ich denke da speziell an Finnland. Dort hast du am
    > sprichwörtlichen Arsch der Welt noch eine einwandfrei im Datenvolumen
    > unbegrenzte und monatlich durch Prepaid kündbare LTE Verbindung für 20¤.

    In Deutschland werden die Frequenzen für Mobilfunk regelmäßig versteigert, während in anderen Ländern die Nutzung dieser Frequenzen für Provider kostenlos ist. Diese Kosten werden wie alle anfallenden Kosten in der Kalkulation der Preise berücksichtigt.

    Finnland hat ihren Champion Namens Nokia, der einer der größten Anbieter für Netzwerktechnik ist, seit drei Jahrzehnten dadurch gefördert das die Infrastruktur vom Staat auf Kosten der Steuerzahler subventioniert wurde.

    Entweder bezahlt man den Ausbau der Netze mit teuren Tarifen oder mit Steuergeldern. In beiden Fällen werden die Bürger zur Kasse gebeten. Nichts ist umsonst.

    Btw ist es Quatsch das 1GB Traffic 20 Euro kostet. Bei Drillisch bekommt man drei Gigabyte für 10 Euro. In Frankreich habe ich letztens Plakate gesehen auf denen 30GB für 30 Euro beworben wurden. Bei O2 Germany bekommt man 60GB für 45 Euro...

  12. Re: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: TrollNo1 24.05.18 - 08:06

    Hab erst einen Vertrag im O2 netz abgeschlossen. 3GB LTE, Allnetflat, SMS Flat, mit Gerät für 15 Euro im Monat. Das Gerät hab ich für 260 Euro direkt wieder verkauft, macht ca. 4,20 Euro im Monat für den Tarif.

    Das ist ein realistischer Straßenpreis fürs O2 Netz und nicht diese völlig überteuerten Tarife hier im Artikel. Ohne LTE will ich auch nicht mehr unterwegs sein, da bringt mir das 1MBit/s nix, wenns nur 2G/3G ist.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  13. Re: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: Trollfeeder 24.05.18 - 08:53

    Liegt daran das die Menschen in Deutschland lieber auf die Kleinen treten als auf die Großen. Gegen Flüchtlinge auf die Straße gehen aber wenn die Politik den Banken Milliarden in den Rachen wirft dann ist das "alternativlos". :(

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  14. XRe: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: Alexander1996 24.05.18 - 10:15

    Die Frage ist nur, was du mit 3 GB anfangen willst. Die sind wenn man ein wenig auf Instagram im Browser und meinetwegen noch bei Spotify unterwegs ist innerhalb von 5-10 Tagen aufgebraucht.
    Für mich wäre das eindeutig zu wenig. Da sollten es meiner Meinung nach schon 5-10 GB im Monat sein. Jedenfalls bei mir. Und ich bin keiner der Videos unterwegs streamt.
    Ansonsten ist der Preis für die Leistung in Ordnung.

  15. Re: XRe: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: TrollNo1 24.05.18 - 10:19

    Alexander1996 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist nur, was du mit 3 GB anfangen willst. Die sind wenn man ein
    > wenig auf Instagram im Browser und meinetwegen noch bei Spotify unterwegs
    > ist innerhalb von 5-10 Tagen aufgebraucht.
    > Für mich wäre das eindeutig zu wenig. Da sollten es meiner Meinung nach
    > schon 5-10 GB im Monat sein. Jedenfalls bei mir. Und ich bin keiner der
    > Videos unterwegs streamt.
    > Ansonsten ist der Preis für die Leistung in Ordnung.

    Falls du mich meintest:
    Instagram -> negativ, kann man das essen?
    Spotify -> negativ, ich hab über 100GB Speicher im Smartphone, reicht für meine Musik

    Ich zocke online, browse, shoppe, schaue auch Videos ab und an, schicke jede Menge Grütze durch die Leitung. Aber an die 3GB Grenze bin ich bisher nur sehr selten gekommen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  16. Re: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: L83 24.05.18 - 15:08

    Zu Frankreich:
    http://mobile.free.fr
    20¤ für Flat rate, incl. 4G 100GB Datenvolumen, als Free DSL Kunde 16¤ und ohne Datenlimit, dazu noch zusätzliche Goodies

    Davon träumen wir hier in Deutschland

  17. Re: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: ersinet 24.05.18 - 16:11

    Wenn die Preise in Deutschland so "unverschämt" hoch wären müssten sie sich ja eine goldene Nase hier verdienen. Tun sie aber nicht. o2 und Eplus wurden durch den Preiskampf schon in die Fusion gedrängt und sind noch nicht aus den roten Zahlen raus. Jetzt kann man natürlich plump behaupten, dass das Management in Deutschland total "scheiße" ist. Dann sollten wir uns wohl die Manager aus Finland holen. Die werden uns aber nicht helfen können wenn sie auf unsere Gesetze, Regulierungen, Politik und vor allen Dingen die Mentalität unserer Bevölkerung stoßen. Die sieht in etwa so aus: Ich will überall Top Netz, aber billig und ohne Steuergelder! Und ich will keinen Sendemast auf meinem Dach. Und wenn doch will ich tausende Euros Miete! Und ich wähle die CDU/CSU. LOL

  18. Re: Preise in Deutschland sind lächerlich

    Autor: Alexander1996 25.05.18 - 10:48

    Das EPlus und O2 in die Fusionierung getränkt worden sind ist nunmal frei Marktwirtschaft, da kann man nichts dran ändern. Vielmehr hat das uns den Verbrauchern sofar geholfen. Natürlich kann man jetzt argumentieren, dass das der Vielseitigkeit bzw. der Auswahl der Anbieter geschadet hat, aber da mache ich mir jetzt noch keine Gedanken drum. Sind ja noch drei große Anbieter übrig.
    Und nein ich denke nicht das es an den Managern liegt, die in Finnland so viel besser sind. Ich weiß nicht so genau wie hier mit Steuergeldern bzw. mit der Politik der Ausbau vorrangetrieben wird aber dieser Anteil wird im Gegensatz zu Deutschland wesentlich größer sein.
    Ich denke auch, dass kein Deutscher unter 50 Probleme damit hätte, dass die Netzanbieter ihre Ausbaukosten mit einem gewissen Prozentsatz dieser aus Steuergeldern aufstocken könnten.
    Meiner Meinung nach sollte in Deutschland so oder so wesentlich mehr in Sachen Digitalem Ausbau reguliert werden. Es ist nunmal so, dass Internet ein wesentlicher Teil der Zukunft sein wird, egal in welcher Branche. Wenn nicht sogar der größte. Und dafür, dass wir doch eine so große Industrie Nation sind gehen wir mit dem Thema sehr sehr lapidar um.
    Und nein ich wähle mit Sicherheit nicht CDU und schon gar nicht CSU. Stagnieren mag manchmal gut sein, aber einem Land tut das meiner Meinung nach nicht gut. Rückschritt ist noch um ein vielfacher schlimmer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP-Anwendungsbetreuer SD/MM
    Hays AG, Karlsruhe
  2. Trainee Data Science / Analytics (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
  3. Senior Software Developer (w/m/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. SAP Fiori/UI5 Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de