Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Angeblicher Ex-Nokia…

Windows Phone hätte für mich nie eine Alternative sein können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows Phone hätte für mich nie eine Alternative sein können.

    Autor: IchBIN 29.07.19 - 21:19

    Ich habe zwar immer die konsequente Überwachung bei Android ebenso kritisiert, wie den "goldenen Käfig" bei Apple (man bekommt keine root-Rechte auf dem Handy, und darf folglich nur das damit machen, was Apple erlaubt).
    Somit habe ich mich auch immer nach einer Alternative gesehnt.
    Nur: Microsoft konnte das nie leisten, hatten sie auch gar nicht vor gehabt oder gewollt: Der Käfig war genauso abgeschlossen, wie bei Apple, und die Überwachungsfunktionen waren genauso eingebaut, wie bei Android. Also sozusagen das Schlechteste aus beiden Welten.

    Hätte Nokia hingegen in 2010 das N950 auf den Markt gebracht, und dann nach dem N8 mit weiteren Meego-Phones nachgelegt, anstatt auf Microsoft zu setzen, dann hätten sie noch eher eine Chance gehabt, im Business-Bereich ordentlich Fuß zu fassen und damit Apple Paroli zu bieten, und ebenso auch Android auf die "unteren Ränge" zu verweisen (sprich: Budget-Phones für nichtprofessionelle Nutzer). Damals gab es nämlich noch viele, die ein Symbian-Smartphone von Nokia geschäftlich genutzt haben, und die wären alle wechselwillig auf was neues aus demselben Hause gewesen - aber halt was, was ihren Bedürfnissen entspricht (auch an Sicherheit und Versatilität).

    Heute gibt es dann praktisch nur noch Nischen-Alternativen zu den großen Playern, namentlich SailfishOS (der Nachfolger/Ableger vom damals bei Nokia entwickelten Maemo/Meego), leider von viel zu wenigen Geräten unterstützt, und LineageOS als zumindest überwachungsfreie Version von Android, wenn auch mit dem Nachteil, dass es halt immer noch Android ist.

  2. Re: Windows Phone hätte für mich nie eine Alternative sein können.

    Autor: Anonymer Nutzer 30.07.19 - 07:13

    Hättest du mal probiert... ;)
    Würdest du anders reden ,)

  3. Re: Windows Phone hätte für mich nie eine Alternative sein können.

    Autor: PatrickSchlegel 30.07.19 - 08:14

    Genau nie eines gehabt ergo nie erkannt wie Flott sogar das einsteiger Geraet war. Der logische Aufbau nie gesehen.

  4. Re: Windows Phone hätte für mich nie eine Alternative sein können.

    Autor: IchBIN 30.07.19 - 08:31

    Naja, ob flotte Bedienung oder nicht, ist ja egal - wenn die von mir genannten Kritikpunkte zutreffen (das schlechteste aus den beiden Smartphone-Welten zusammengeführt), dann kommt es doch trotzdem nicht in Frage.
    Mit dem "logischen Aufbau" kann nur das GUI gemeint sein, und das finde ich bei Windows am PC schon so schlecht, dass ich die Microsoft'sche Bedienlogik auf einem Smartphone kaum besser gefunden hätte.

  5. Re: Windows Phone hätte für mich nie eine Alternative sein können.

    Autor: PatrickSchlegel 30.07.19 - 09:36

    Habe nun Android .... Einstellungen zu finden eine Katastrophe sind mehrfach vorhanden ... flott ist anders ... Sync manchmal ja manchmal nein .... Das Android total ueberladen unfreundliche Bedienung Popups die aus dem nichts den Bildschirm versperren.
    Sprich gut gemeint und total versagt .... Deine Argumente dahingestellt aber das Winphone funktionierte Android ist ein schrottiges flickwerk.

  6. Re: Windows Phone hätte für mich nie eine Alternative sein können.

    Autor: IchBIN 30.07.19 - 10:34

    PatrickSchlegel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe nun Android .... Einstellungen zu finden eine Katastrophe sind
    > mehrfach vorhanden ... flott ist anders ... Sync manchmal ja manchmal nein
    > .... Das Android total ueberladen unfreundliche Bedienung Popups die aus
    > dem nichts den Bildschirm versperren.
    > Sprich gut gemeint und total versagt .... Deine Argumente dahingestellt
    > aber das Winphone funktionierte Android ist ein schrottiges flickwerk.

    Wobei dazu gesagt werden muss, das hängt auch äußerst stark davon ab, wie sehr der Hersteller des Smartphones die verwendete Android-Version verändert und angepasst hat. Ein auf "Vanilla" Android basierendes LineageOS ohne gapps und mit Adblocker etc. ist absolut flott. Sogar flotter, als SailfishOS, was mir aber trotzdem noch besser gefällt, wegen dem absolut angenehmen GUI.
    Ein Stock-ROM kann ich heute bei Android nicht mehr empfehlen. Vielleicht noch bei Geräten mit Android One, aber auch da nicht so wirklich. Wer nicht basteln will, der muss leider extrem tief in die Tasche greifen und sich ein iPhone holen. Hat dann zwar immer noch den Nachteil, keine wirkliche Kontrolle über das Gerät zu haben, aber das ist halt ein äußerst subjektiver Nachteil - was für mich absolut nicht in die Tüte käme, kann für andere ja völlig OK sein.

  7. Re: Windows Phone hätte für mich nie eine Alternative sein können.

    Autor: PatrickSchlegel 30.07.19 - 12:09

    eben wir du richtig sagst es kommt auch auf die Version vom Hersteller an ... es ist aber Schrott wenn man es eben nicht einrichten kann oder nicht einfach nur mal das noetigste drin ist und dann aufbauen kann.

    Wuerde sofort wieder ein WinPhone nehmen wenn Whatsapp, Messanger usw gehen wuerde.

    Meiner Meinung nach sollten die Kisten eh wie Laptops funktionieren ... am besten ein Betriebssystem auf dem PC auswaehlen (win, android, ios) und dann so wie man es gerne auf dem Phone haben moechte draufladen fertig fummeleinstellerei in unendlich verbloedeten menus.

  8. Re: Windows Phone hätte für mich nie eine Alternative sein können.

    Autor: IchBIN 30.07.19 - 12:47

    Naja, wenn Du Whatsapp und sogar den Facebook-Messenger nutzt ("Messenger" alleine ist ein Oberbegriff, die Beschlagnahme dieses Gattungsbegriffs durch Facebook ist unangebracht), dann ist es für Dich sowieso eher OK, wenn Du ausspioniert wirst, somit kannst Du natürlich auch Windows Phone oder Android nehmen.

    Beim PC (zumindest wenn Du Windows benutzt) ist aber auch nur das nötigste drin, und Du musst noch eine Menge dazu installieren, von daher ist es schon so.
    Auch kann ich nur Android-Smartphones kaufen, egal ob ich lieber LineageOS oder SailfishOS nutzen würde. Das ist beim PC genauso, man kann (fast) nur Windows-PCs kaufen, auch wenn man lieber ein anderes OS nutzen würde.

    Wobei die Freiheit der IBM-kompatiblen Plattform beim PC da schon viel zur Freiheit auch heute beiträgt, und die Nutzer sich das bei embedded devices wie Smartphones immer nur erkämpfen müssen.

    Und was nutzt mir das tollste GUI, wenn das System darunter a) komplett von meiner Kontrolle abgeschottet ist, und b) mich auch noch von a bis z ausspioniert. Dementsprechend wäre Windows Phone für mich wie gesagt von vorn herein ungeeignet. Aber ich nutze ja auch kein Windows auf dem PC (nicht nur, weil es auch ausspioniert und den user von der Kontrolle darüber abzuschotten versucht, sondern auch, weil das GUI extrem nervt, da es nämlich die Wahrheit mit zunehmenden Neuerungen immer mehr vor dem User versteckt, z.B. was Dateipfade anbelangt und ähnliches).

  9. Re: Windows Phone hätte für mich nie eine Alternative sein können.

    Autor: PatrickSchlegel 30.07.19 - 22:53

    du hast da wirklich ein Problem damit dass du ausspioniert werden koenntest ... aber das ist mir wurscht ob nun jemand mein Bild sieht wo ich in Strapsen in der Wohnung herum huepfe ... zudem glaube ich auch das dies auch niemand wirklich interessiert. Aber das ist ansichsache.

    Jedenfalls ist ein Stuhl zum Sitzen da, Ein Tisch um Dinge darauf zu stellen und wenn die das nicht koennen ist es Holz zum verbrennen und so verhaelt es sich mit dem wackeligen Android was ja anfangs als es auf den Markt kam eine Sensation war ... aber eben war ...

  10. Re: Windows Phone hätte für mich nie eine Alternative sein können.

    Autor: IchBIN 31.07.19 - 00:34

    Es geht bei der Schnüffelei darum, dass präzise Persönlichkeitsprofile von den Menschen erstellt und diese dann in ihren Entscheidungen dadurch vorhersagbar und manipulierbar werden. Also, wir alle. Das geht soweit, dass es es eine Gefahr für unsere demokratischen Systeme darstellt - auf Netflix ist da gerade kürzlich eine Doku zu Cambridge Analytica und Facebook herausgekommen, ich glaube die heißt "The Great Hack" oder so ähnlich... Und ja, davor habe ich Angst, bzw. dagegen will ich mich wehren, denn es ist einfach eine schauderhafte Vorstellung, dass ein gewinnorientiertes Unternehmen so viel Macht über eine große Masse an Menschen hat.

    Und zum zweiten Teil: Genau das meinte ich! Mein erstes Smartphone war das legendäre N900 von Nokia, ein super Gerät. Android war dann schon eine Umgewöhnung, hat meinen Anforderungen - bis auf die Privatsphäre - aber auch lange Zeit genügt. Nun benutze ich als Haupt-System SailfishOS, und das vereint die Vorzüge des N900 mit denen eines modernen Smartphones. Ich vermisse nichts. Dementsprechend sind unsere Anforderungen diametral verschieden. Ich komme mit Android zurecht, auch wenn ich natürlich am liebsten eines ohne die Google-Spyware habe (heißt: Custom-ROM), SailfishOS finde ich aber in vielen Bereichen sogar noch besser. Andere brauchen was anderes. Leider gibt es aber im Wesentlichen nur die zwei "großen", Android und Apple. Folglich sind alle, die etwas anderes wollen, "abgehängt" - völlig unabhängig davon, ob das nun ein Windows Phone ist, was sie perfekt in den Microsoft-Kosmos ihres PCs integrieren können, oder halt ein freies Linux-Phone, wie in meinem Fall. SailfishOS kommt dem für mich noch am nächsten, wie ich finde - das heißt, ich habe Glück.
    Ein Windows Phone wäre *für mich* analog dazu eben so wie das "Holz zum Verbrennen". Weil eben jeder andere Anforderungen hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kardex Deutschland GmbH, Frankfurt, Kassel, Dortmund
  2. Choice GmbH, Nürnberg
  3. SCALTEL AG, Neuss
  4. telent GmbH, Teltow, Backnang

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. FRK: Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld
    FRK
    Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld

    Ein führender FDP-Vertreter ist gegen mehr staatliche Programme für den Breitbandausbau. Doch wenn es sie gibt, sollten nicht nur die großen Netzbetreiber profitieren.

  2. Brexit: Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg
    Brexit
    Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg

    Der britische Premierminister Boris Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen, auch ohne ein Abkommen. Die Automobilbranche befürchtet bei einem ungeregelten Brexit schwere Einbußen.

  3. Innenministerium: Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus
    Innenministerium
    Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus

    Mehr Stellen und mehr Geld: Das Bundesinnenministerium weitet den Sicherheitsapparat immer weiter aus. Seit 2013 wurden mehrere Tausend neue Stellen geschaffen - die Geheimdienste sind darin noch nicht einmal enthalten.


  1. 18:41

  2. 17:29

  3. 17:15

  4. 16:01

  5. 15:35

  6. 15:17

  7. 15:10

  8. 14:52