Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Das Jahr der Experimente

Kleine Displays?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kleine Displays?

    Autor: Johnny Cache 31.12.14 - 16:11

    Es ist ja schön daß das Drama mit fehlenden kleinen Geräten angesprochen wird, aber dann ausgerechnet ein Gerät mit 4,6"-Display als eine der wenigen Alternativen zu nennen schießt wirklich den Vogel ab. Selbst wenn die Automobilhersteller ebenfalls völlig durchdrehten und nur noch riesige Fahrzeuge produzierten wäre ein A6 immer noch kein Kleinwagen.
    Als jemand der seit Jahren einen würdigen Nachfolger für das Xperia Mini (3") oder das Xperia Ray (3,5") sucht komme ich mir da echt veräppelt vor.

  2. Re: Kleine Displays?

    Autor: Alashazz 31.12.14 - 16:48

    Golem kann halt nur die Karten spielen, die sie haben. Und wenn es keine Kleinere Alternative gibt, wenn man sich auf Aktuelles und richtige Smartphones beschränkt, was sollen sie tun? Wenn du eine Alternative kennst, nenn sie, wenn nicht hast du so wie ich das sehe 4 Möglichkeiten
    -Bei deinen alten Dingern bleiben,
    -normales (Nicht-Smartphone) Handy kaufen
    -dich mit 4,x begnügen
    -über Kickstarter dein Glück versuchen und selbst eine Firma gründen. Viel Erfolg :)

  3. Re: Kleine Displays?

    Autor: Johnny Cache 31.12.14 - 16:58

    Sie hätten auch einfach schreiben können daß es schlicht und ergreifend keine kleinen Geräte mehr gibt, anstatt einen Totschläger mit 4,6" plötzlich als klein zu bezeichnen.
    Bloß weil es das kleinste ist was man heute bekommen kann, paßt es immer noch nicht vernünftig in meine Hose.

  4. Re: Kleine Displays?

    Autor: bazoom 31.12.14 - 17:12

    Kenne deine Hosen nicht, aber mein N5 passt locker in jede meiner Taschen.

  5. Re: Kleine Displays?

    Autor: Johnny Cache 31.12.14 - 17:20

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kenne deine Hosen nicht, aber mein N5 passt locker in jede meiner Taschen.

    Also handelsübliche Jeans haben fünf Taschen. Zwei auf denen man sitzt, was heutige Geräte leider kaum aushalten dürften, was früher allerdings nie ein Problem war, zwei in denen man Schlüssel mit sich rumträgt und welche den edlen Familienerbstücken sehr nah sind und natürlich die fünfte Tasche in der ich meine Handys trage.
    Es steht dir frei deine Geräte zu verbiegen oder dich vielleicht bei einer ungeschickten Bewegung auch selbst zu entmannen, aber ich bevorzuge die einzige Tasche die nichts beschädigen kann.

  6. Re: Kleine Displays?

    Autor: Profi 31.12.14 - 17:33

    Ja, die fünfte Jeanstasche, da passen oft noch 4-Zöller (16:9) rein und sitzen meist einigermaßen fest und sicher. Wobei 3,5 Zoll weniger kopflastig sind. Radfahren würde ich so aber nicht.

  7. Re: Kleine Displays?

    Autor: BenediktRau 31.12.14 - 17:37

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also handelsübliche Jeans haben fünf Taschen. Zwei auf denen man sitzt, was
    > heutige Geräte leider kaum aushalten dürften, was früher allerdings nie ein
    > Problem war, zwei in denen man Schlüssel mit sich rumträgt und welche den
    > edlen Familienerbstücken sehr nah sind und natürlich die fünfte Tasche in
    > der ich meine Handys trage.
    > Es steht dir frei deine Geräte zu verbiegen oder dich vielleicht bei einer
    > ungeschickten Bewegung auch selbst zu entmannen, aber ich bevorzuge die
    > einzige Tasche die nichts beschädigen kann.

    Keine Ahnung wovon du redest, ich trage mein Smartphone (Galaxy Nexus früher, jetzt Nexus 5) seit 3 Jahren jeden Tag in der rechten Jeanstasche und ich bin weder entmannt, noch hat es je irgendwas beschädigt.

  8. Re: Kleine Displays?

    Autor: Denkanstoss 31.12.14 - 18:09

    Das finde ich jetzt auch etwas übertrieben. Alles bis 5" ist ohne Probleme in jeder Handelsüblichen Jeanstasche zu tragen und zwar vorne.

  9. Re: Kleine Displays?

    Autor: McFarmar 31.12.14 - 18:11

    Profi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, die fünfte Jeanstasche, da passen oft noch 4-Zöller (16:9) rein und
    > sitzen meist einigermaßen fest und sicher.

    Du meinst die Tasche rechts, die quasi in der großen Tasche "implementiert" ist? Wow, hatte nicht gedacht dass man da mehr als Schlüssel oder Münzen platzieren kann. Aber gut, warum nicht. Nur finde ich dann das Display zu klein um effektiv lesen zu können oder ein Smartphone so zu nutzen, wie man ein normales Handy nicht nutzen kann.

  10. Re: Kleine Displays?

    Autor: Johnny Cache 31.12.14 - 18:36

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung wovon du redest, ich trage mein Smartphone (Galaxy Nexus
    > früher, jetzt Nexus 5) seit 3 Jahren jeden Tag in der rechten Jeanstasche
    > und ich bin weder entmannt, noch hat es je irgendwas beschädigt.

    Und deine Schlüssel beschädigen das Handy nicht? Dann hast du aber ein verdammt robustes Modell. Mit Geräten aus Kunststoff geht sowas auf gar keinen Fall und eigentlich hätte sich sogar bei Metallmodellen noch meine Bedenken.

  11. Re: Kleine Displays?

    Autor: MarioWario 31.12.14 - 18:46

    Mir fallen auch nur 80 Euro Wiko's (Kinder-Smartphones) oder alte iPhones ein - ein bisschen komisch ist das schon…

  12. Re: Kleine Displays?

    Autor: MarioWario 31.12.14 - 18:49

    Metall ist empfindlicher als Kunststoff - mein altes iPhone 3G hatte nie einen Kratzer von irgendwelchen Schlüsseln.

  13. Re: Kleine Displays?

    Autor: kellemann 31.12.14 - 18:51

    Ich habe mir angewöhnt, nichts außer des Handys in die rechte Tasche zu packen (zum Glück sind wir Menschen Gewohnheitstiere) und Schlüssel + Kleingeld kommt in die linke. Klappt wunderbar und mein Handy ist ohne jegliche Hülle/Folie frei von Kratzern.

  14. Re: Kleine Displays?

    Autor: forenuser 31.12.14 - 19:06

    Ich kenne Ihre Ansprüche nicht aber bietet z.B. Samsung nichts im "Kleingeräte"-Lager an? Diese Marke deckt doch sonst wirklich jeden Bereich ab.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Android</del> Windows Phone - und wünscht' es wäre webOS.

  15. Re: Kleine Displays?

    Autor: Themenzersetzer 31.12.14 - 19:10

    Mach ich genauso, jedoch ohne Münzen.

  16. Re: Kleine Displays?

    Autor: Johnny Cache 31.12.14 - 19:42

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne Ihre Ansprüche nicht aber bietet z.B. Samsung nichts im
    > "Kleingeräte"-Lager an? Diese Marke deckt doch sonst wirklich jeden Bereich
    > ab.

    Leider nicht. Und wenn ich überhaupt Geräte in annähernd dem Format finde haben sie allesamt Technik von vorgestern.

  17. Re: Kleine Displays?

    Autor: TRJS 31.12.14 - 21:11

    Was man nicht vergessen darf: Gehäusegrösse und Displaygrösse sind zwei verschiedene Dinge! Das 4.6"-Z3 Compact ist genauso gross wie das 4.3"-Z1 Compact. Und dieses ist nicht grösser als das 4"-iPhone 5(s).
    Ich selber bin definitiv ein Fan von kleinen Smartphones (früher fand ich sogar die 3.5"-iPhones zu gross). An die Grösse eines Z1/3 Compact habe ich mir aber sehr gut gewöhnt - grösser muss es dennoch nicht sein.

    Interessanterweise entscheiden sich ja offenbar ca. 3/4 aller iPhone 6-Käufer für das "kleinere" Modell. Vor diesem Hintergrund muss sich Samsung & Co nicht wundern, wenn sie nicht so viele Modelle verkaufen wie sie gerne wollten: Im Extremfall verscherzen sie es sich mit 75% der potenziellen Kundschaft, wenn sie *ausschliesslich* High-End-Modelle in Riesenbomber-Format auf den Markt bringen.

  18. Re: Kleine Displays?

    Autor: Schnarchnase 31.12.14 - 22:02

    Jo finde ich absolut unverständlich. Ich kann die Aussage, dass die Kunden große Displays verlangen aber auch nicht nachvollziehen. Klar gibt es viele die gerne große Displays haben, aber nach meine Empfinden nicht weniger viele die gerne kleine (<= 4") hätten, der Bedarf ist also durchaus da (nur keine Auswahl).

    Mangels Alternative habe ich jetzt ein 4,5" (Jolla-Phone), obwohl mir die knapp 4" von meinem N9 sehr viel besser gefallen haben. Ich kann mit dem zusätzlichen Platz auch nicht wirklich etwas anfangen, da wär mir ein kleineres Gerät lieber.

  19. Re: Kleine Displays?

    Autor: Johnny Cache 31.12.14 - 22:56

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo finde ich absolut unverständlich. Ich kann die Aussage, dass die Kunden
    > große Displays verlangen aber auch nicht nachvollziehen. Klar gibt es viele
    > die gerne große Displays haben, aber nach meine Empfinden nicht weniger
    > viele die gerne kleine (<= 4") hätten, der Bedarf ist also durchaus da (nur
    > keine Auswahl).

    Schön daß es nicht nur mir so geht, aber was ich nicht nachvollziehen kann ist wieso ausnahmslos alle diesen Markt ignorieren. Selbst wenn dieser kleiner ist als der Rest, hätte man in diesem Segment mangels Konkurrenz automatisch eine Monopolstellung die man recht einfach festigen könnte.

  20. Re: Kleine Displays?

    Autor: Fregin 31.12.14 - 23:13

    Ich bin da auch dabei. Ich müsste nichtmal absolut aktuelle Toptechnik drin haben, solange das Ding halbwegs flüssig läuft, ists mir Wurst. Von der Größe her finde ich mein altes Galaxy S angenehm.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. Vodafone GmbH, Hannover
  3. ivv GmbH, Hannover
  4. Lechwerke AG, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 216,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    1. Förderung: Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten
      Förderung
      Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten

      Eine neue Förderung soll auch in Gebieten möglich sein, in denen es bereits Vectoring gibt. Nach Anlauf von drei Jahren ist der Investitionsschutz ausgelaufen.

    2. Kabelverzweiger: Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab
      Kabelverzweiger
      Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab

      Die erste Ausbauwelle der alten Kabelverzweiger hat die Telekom jetzt beendet. Das Unternehmen habe im ländlichen Raum begonnen und arbeite nun verstärkt in großen Städten an Vectoring und Super-Vectoring.

    3. Uploadfilter: Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
      Uploadfilter
      Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

      Das Netz mobilisiert weiter gegen Uploadfilter und Leistungsschutzrecht. Zwar hat Justizministerin Barley selbst Bedenken gegen die Urheberrechtsreform, doch stoppen kann sie die Pläne nicht mehr.


    1. 18:46

    2. 18:23

    3. 18:03

    4. 17:34

    5. 16:49

    6. 16:45

    7. 16:30

    8. 16:15