Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Erste Chips mit 10-nm…

10nm was genau?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 10nm was genau?

    Autor: FreiGeistler 27.07.16 - 20:39

    Auf was beziehen sich die 10nm nun?
    Strukturbreite, Transistorgrösse, Markenname, Wassermelonen?

  2. Re: 10nm was genau?

    Autor: curious_sam 27.07.16 - 21:19

    Das mit den Nanometern ist etwa so wie die Watt-angaben bei Lampen.
    Hatte mal eine Bedeutung, hat sie aber mittlerweile verloren.
    man behält die Konvention bei, dass jede Generation 1/sqrt 2 des Vorgängers heißt, in Wirklichkeit sind aber ganz andere parameter entscheidend.
    Angefangen hat das mit der .35 um, bei der einige Transistoren nur .30 um lang waren. Jetzt ist es umgekehrt

  3. Re: 10nm was genau?

    Autor: FreiGeistler 27.07.16 - 22:58

    curious_sam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit den Nanometern ist etwa so wie die Watt-angaben bei Lampen.
    > Hatte mal eine Bedeutung, hat sie aber mittlerweile verloren.
    > man behält die Konvention bei, dass jede Generation 1/sqrt 2 des Vorgängers
    > heißt, in Wirklichkeit sind aber ganz andere parameter entscheidend.
    > Angefangen hat das mit der .35 um, bei der einige Transistoren nur .30 um
    > lang waren. Jetzt ist es umgekehrt

    Ich habe mal was gelesen, 22nm sei Marketing und die Strukturbreite in wirklichkeit 74nm. Darum die Frage bei 10nm.
    Also sagen die 10nm gar nichts aus, ausser "neue Generation"?

  4. Re: 10nm was genau?

    Autor: derats 27.07.16 - 23:59

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf was beziehen sich die 10nm nun?
    > Strukturbreite, Transistorgrösse, Markenname, Wassermelonen?

    Lässt sich schlicht nicht in einer Zahl ausdrücken. Die Nomenklatur ist im wesentlichen für Investoren/News da für die Aussage "jo, wird kleiner, Fortschritt pipapo" (was stimmt).

  5. Re: 10nm was genau?

    Autor: Sarkastius 28.07.16 - 02:55

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf was beziehen sich die 10nm nun?
    > Strukturbreite, Transistorgrösse, Markenname, Wassermelonen?

    Hat es sich jemals auf was anderes bezogen als die Strukturbreite?

  6. Re: 10nm was genau?

    Autor: curious_sam 28.07.16 - 08:33

    FreiGeistler schrieb:

    > Ich habe mal was gelesen, 22nm sei Marketing und die Strukturbreite in
    > wirklichkeit 74nm. Darum die Frage bei 10nm.
    > Also sagen die 10nm gar nichts aus, ausser "neue Generation"?

    also die Dimensionen sind alle anders, kannst du hier in der Tabelle sehen.
    http://www.extremetech.com/wp-content/uploads/2015/02/Intel-Features.jpg

    Aber ich würde es nicht als Marketing beschreiben, wie gesagt anfangs ging es sogar in die umgekehrte Richtung, bei der node namens ".35" um konnte man im L2 Speicher Transistoren mit Strukturbreiten um die .30 um haben, da die Transistoren im logic aber deutlich größer waren hat man die node trotzdem .35 genannt, so wie eben die Konvention weitergeht.
    Dann ab so .13 wurden mit strained si, high k, metal aus cu, finfet Wege gefunden, die Leistung und sogar die packdichte zu erhöhen, ohne die Transistoren kleiner zu machen.
    Die Namen gingen trotzdem so weiter.
    Das ist wie "entspricht einer 60 Watt Glühbirne" - bei den Lampen gibt es vll eine technisch richtige Angabe, lumen, bei Strukturbreiten nicht.
    Wahrscheinlich wäre es besser, den nodes Codenahmen zu geben oder nach Modelljahren zu benennen.

  7. Re: 10nm was genau?

    Autor: Netzweltler 28.07.16 - 09:50

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf was beziehen sich die 10nm nun?
    > Strukturbreite, Transistorgrösse, Markenname, Wassermelonen?

    Das einzige, auf was die diese node-Bezeichnung noch halbwegs zutrifft, ist die Gate-Länge der Transistoren:
    http://www.compoundsemiconductor.net/article/89573-iii-vs-and-the-silicon-roadmap.html

    Alles andere ist Marketing-Gedöns und das krampfhafte Festhalten an Moore's Law. Letzteres ist de fakto tot.

  8. Re: 10nm was genau?

    Autor: curious_sam 28.07.16 - 10:24

    Man sagt die Anzahl der Menschen, die behaupten Moore's Law wäre tot verdoppelt sich alle 2 Jahre.
    Trotzdem geht es stetig weiter.
    Moores law war nie definiert als die Geschwindigkeit einer CPU mit nicht optimierten linearen code der 20 Jahre alte Befehlssätze ohne Erweiterungen läuft, genuagenommen war es nie über die Geschwindigkeit definiert, sonder über die Integrationsdichte.
    Bei Grafikkarten und FPGAs geht es noch mehr oder weniger exponentiell weiter, selbst bei CPUs bekommt man noch Fortschritte, wenn parallel programmiert wird und AVX( 512) genutzt wird.
    Sicher irgendwann wird eine Grenze erreicht, da ist aber noch eine ganze Weile hin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  3. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.

  2. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  3. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.


  1. 09:01

  2. 14:28

  3. 13:20

  4. 12:29

  5. 11:36

  6. 09:15

  7. 17:43

  8. 16:16