1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones in Deutschland: Android vor…

Symbian 24 % ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Symbian 24 % ?

    Autor: Maxiklin 29.05.12 - 14:53

    Also irgendwie halte ich das für ein Gerücht. Soweit ich weiß gibt es schon seit 1-2 Jahren kein neues SMartphone mehr mit Symbian, seit Nokia mit MS zusammen auf Windows mobile setzt. Woher kommen da denn 24 % Ich kenne auch niemanden aus meinem Bekanntenkreis mit so einem Gerät, die haben durch die bank Android oder iOS und in Bus und Bahn seh ich gefühlte 90 % mit iOS-Geräten und auch einige Android.

    Kann ich nicht so recht nachvollziehen, dachte immer Andoid und iOS zusammen sind irgendwo bei 80 % in Deutschland. Ich hatte über 10 Jahre Symbianhandys (COmmunicatoren, N95, N97) und kann eigentlich nur als Fazit ziehen: der allerletzte Schrott. Lahm in der Bedienung, Apps sauteuer (kleine TOols wie Internetradio kosteten ALLE um 15-20 ¤) und dann konnte man nie sicher sein, ob die App auch aufm Handy lief, weil Symbian v5-kompatibel hieß noch garnix. Hatte einige Anwendungen, die aufm N97 nur die Hälfte des Bildschirms einnahmen, natürlich nicht zoombar und selbst wenn die Größe paßte reagierten Buttons erst nach zig Berührungen. Auch alles andere im Grunde für die Füße.

  2. Re: Symbian 24 % ?

    Autor: LH 29.05.12 - 14:58

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit ich weiß gibt es schon seit 1-2 Jahren kein neues SMartphone mehr mit Symbian,

    Da irrst du dich. Siehe z.B. das 808 PureView mit seiner 41 MP Kamera.

    > Woher kommen da denn 24 % Ich kenne auch
    > niemanden aus meinem Bekanntenkreis mit so einem Gerät, die haben durch die
    > bank Android oder iOS und in Bus und Bahn seh ich gefühlte 90 % mit
    > iOS-Geräten und auch einige Android.

    Die meisten Symbian User sind keine Leute, denen das Telefon als Vorzeige oder Surfgerät wichtig ist. Daher sind man sie auch wenig damit, außer sie telefonieren eben mit dem Telefon. Was man sieht, und was die Leute haben, muss nicht Deckungsgleich sein.
    Der eigene Bekanntenkreis ist sowieso selten ein guter Massstab für alle.

  3. Re: Symbian 24 % ?

    Autor: San_Tropez 29.05.12 - 15:02

    Smartphone nennt man generell alle Mobiltelefone die mehr Computerfunktionalitäten zur Verfügung stellen als herkömmliche Handys. Der Begriff Smartphone hat nichts mit Touchscreen zu tun. Den Begriff gab es auch schon vor iPhone und Co.
    Das bedeutet dass auch das hier:

    http://www.letsgodigital.org/images/artikelen/109/nokia-n85.jpg

    - Smartphone genannt werden darf. Der noch recht große Marktanteil von Symbian sollte daher hauptsächlich auf "Altgeräten" basieren, die einfach noch im Umlauf sind.

    Dazu kommen die ganzen Smartphones die die meisten Menschen nicht als Smartphone wahrnehmen sondern als Handy.

  4. Re: Symbian 24 % ?

    Autor: Maxiklin 29.05.12 - 15:03

    Schon richtig, aber wenn ca. 90 % aller Leute in Bus und Bahn entweder telefonieren, MP3s hören etc., man also deren Handys sieht und nicht eins davon ist ein Symbiangerät, ist das schon verwunderlich. Und die haben sicherlich nicht alle nen Zweitgerät in der Tasche und schämen sich nur, es zu zeigen :P Überhaupt kenne ich niemanden, der es nötig hätte, mit seinem Androidhandy oder iPhone zu posen, die Zeiten sind schon seit Jahren rum. Hip ist niemand mehr, egal ob iPhone oder Android, da war damals so, als es noch wenige hatten, heute ist das die Regel.

    Und was den Bekanntenkreis angeht, wenn von sagen wir mal 50-60 Leuten nicht ein einziger ein Smartphone mit Symbian besitzt, und auch sonst im normalen Leben Symbian quasi nicht existent ist, woher kommen dann sie 25 % ? Wobei ich hab noch 3 alte Nokiahandys daheim (Communicator 9110, 9210i und N95), wenn der alte Elektroschrott mitzählt, könnte das evtl. hinkommen :P

  5. Re: Symbian 24 % ?

    Autor: LH 29.05.12 - 15:11

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon richtig, aber wenn ca. 90 % aller Leute in Bus und Bahn entweder

    Ich weiß nicht genau, wo du dich in den öffentlichen Verkehr bewegst, aber 90%? In Berlin sind das höchstens 10-20% der Leute. Ja, das sind oft iPhone und Android User, aber das heißt nicht, das der Rest auch solch ein Telefon hat.
    Gerade die älteren Generationen, die nichts von alle dem tut, hat meist ein Symbian Telefon, da vor 2-3 Jahren vom netten Verkäufer im Handyladen empfohlen. Läuft ja noch, warum austauschen?

    > Und was den Bekanntenkreis angeht, wenn von sagen wir mal 50-60 Leuten
    > nicht ein einziger ein Smartphone mit Symbian besitzt, und auch sonst im
    > normalen Leben Symbian quasi nicht existent ist, woher kommen dann sie 25 %
    > ?

    Weil dein Bekanntenkreis einfach nicht den Durchschnitt darstellen wird. 50-60 Leute klingen viel, aber man hat auch im weiteren Bekanntenkreis oft nicht jede "Schicht" dabei.

    Mir fallen spontan in meinem Umfeld 2-3 Leute ein, von denen ich weiß das sie ein Symbian Telefon haben, und ein paar Dutzend, von denen ich es mir vorstellen könnte. Warum auch nicht, die Telefone tun, was sie tun sollen.

  6. Re: Symbian 24 % ?

    Autor: Maxiklin 29.05.12 - 15:24

    Naja wie mans nimmt :) Alle älteren Bekannten von mir, Eltern eingeschlossen, haben Popelhanfys mit Gucklock-LCDs, also das was man vor 5-6 Jahren noch so hatte, außer telefonieren und wenns hoch kommt ne kurze SMS verschicken gabs da nix :) Und da es seit Jahren werbemäßig nix anderes gab außer Apple und diverser Androidmarken hätte ich gern gewußt, woher ältere Leute denn von der Existenz Symbians wußten ^^. Der nette Verkäufer von nebenan will ja keine Billighandys an den Rentner bringen, sondern sündhaft teure Geräte mit dicken Verträgen, damit der auch noch paar Euro macht :P

    Also ich fahre in Köln täglich mit der S-Bahn und bin auch sehr oft im ICE usw. weiter weg unterwegs und schaue seit Jahren drauf, was die Leute so an Gerätschaften rumschleppen und ich sehe da nur alle Jubeljahre Symbian, aber schon klar, daß das alles nicht repräsentativ ist. Mich wunderte das halt eher deswegen, weil seit dem MS-EInstieg ja so gut wie keine Symbiangeräre hergestellt werden. Und was es kaum zu kaufen gibt im Laden, wo kommt das dann her ? Müßten dann ja tonnenweise Altgeräte sein von Leuten, die Handys auch mal 4 oder 5 Jahre behalten xD

  7. Symbian hat eins, nämlich...

    Autor: Bouncy 29.05.12 - 16:40

    ...Nokia Maps. Ein absolutes Killerfeature für viele, auch weiterhin, schließlich ist es konkurrenzlos, kein OS hat auch nur annähernd etwas kostenloses zu bieten, das an Nokia Maps herankommt - selbst Navigon ist höchstens ebenbürtig und hat nicht mal gegen Bezahlung weltweite Karten. Wofür brauchen ältere Menschen ein Smartphone? Sicher nicht für Mails und Twitter, sondern weil es praktisch ist, immer und überall ein Navi bei sich zu haben. Navi ist imho sogar der Hauptgrund dafür, dass die ältere Generation sich die komplizierten Geräte überhaupt antut!

    Natürlich nimmt der Anteil derer ab, die eins haben, aber ich kenne durchaus einige mit Symbian, rund 20% ist schon realistisch.
    Außerdem sind noch unglaublich viele E-Series Geräte im geschäftlichen Einsatz, die Hardware ist nämlich immernoch unerreicht gut, robust, teilweise geniales Keyboard, Exchange-Anbindung, teils keine Kamera und damit auch in Produktionsstätten zugelassen usw...

    Insofern passt die Zahl schon, gewagt gesagt könnte man behaupten Maps hält Nokia statistisch am Leben...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.12 16:41 durch Bouncy.

  8. Re: Symbian 24 % ?

    Autor: TTX 30.05.12 - 00:34

    Also drei Kollegen haben bei mir noch Symbian-Kisten, da gibt es sogar WhatsAPP für :), aber sie werden gerade auch ausgemustert.

    Das Nokia Maps ist übrigens reines Gelaber...jede zweite Bezahl-Navi hat mehr Features und ist mindestes gleich gut. Zu mal es den Kram auch für WP7 gibt *gähn*

    Und die meisten Hersteller, sogar Provider bieten dir kostenlose Navis :) ob nun für die ganze Welt oder nur DACH spielt beim kauf wohl keine große Geige...außer vlt. bei dir, damit bist du aber sicher in der Minderheit.

    Die Zahl kommt wohl eh dadurch zu Stande, das Firmen ihre Mobil-Geräte nicht eben mal alle Wechseln, da es auch Security-Policies gibt und zum anderen kenne ich Menschen, die wechseln ihr Smartphone nicht alle 6 Monate :-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.12 00:38 durch TTX.

  9. Re: Symbian 24 % ?

    Autor: Bouncy 30.05.12 - 08:34

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Nokia Maps ist übrigens reines Gelaber...jede zweite Bezahl-Navi hat
    > mehr Features und ist mindestes gleich gut.
    Achso? Dann zähl mal ein paar auf - denn allein Navigon kostet soviel wie ein Symbian-Handy und hat nicht mal annähernd so viele Karten wie Nokia Maps, TomTom und Sygic sind Gülle und unlogisch bedienbar, kostenpflichtige OSM-Viewer haben miese Kartenabdeckung, GMaps hat keine Offline-Karten,... Ich muß einige wirklich große Anbieter übersehen haben, wenn jedes zweite mehr Features hat...
    > Zu mal es den Kram auch für WP7 gibt *gähn*
    Das ist eine andere Preisklasse. Und du solltest mehr schlafen, Müdigkeit verkürzt das Leben ;)
    > Und die meisten Hersteller, sogar Provider bieten dir kostenlose Navis :)
    Achja? Mehr als GMaps? Die Telekom mit ihrem abgespeckten Navigon auf Android-Geräten, aber das war's dann imho...
    > ob nun für die ganze Welt oder nur DACH spielt beim kauf wohl keine große
    > Geige...außer vlt. bei dir, damit bist du aber sicher in der Minderheit.
    Behauptest du mit einer versteiften Meinung, nicht mit Fakten...

  10. Re: Symbian 24 % ?

    Autor: TTX 30.05.12 - 10:02

    Brauche ich auch nicht Fakten sind die sinkende Verbreitung von Symbian und Nokias langsamer Untergang :)

    Ich weiß nicht was du hast ich habe Sygic im Einsatz und bin damit mehr als zufrieden, davon abgesehen navigiere ich damit um ein vielfaches angenehmer als mit meinem N95 und Nokia Maps. Und was daran unlogisch zu bedienen ist, entzieht sich meinem Verständnis. Zumal die OVI-Maps um das Kind mal beim richtigen Namen zu nennen, nicht gerade aktuell sind.

    Gmaps hat zwar keine offline-Karten, sobald die Route aber berechnet ist, wurde sie gecached und kann mit Ausweichstrecken offline genutzt werden. Wer damit mal navigiert hat weiß das, jedoch bin ich davon nicht so begeistert.

    Vodafone hat sowas auch schon länger: http://www.teltarif.de/vodafone-find-und-go-navigation-kostenlos-app-appstore/news/40477.html

    O2 bietet auch was, aber das taugt nicht da es online ist und das miese Teleatlas Kartenmaterial nutzt: http://blog.telefonica.de/2011/12/handy-navigation-o2-update-telmap-navigator/

    Telekom hat bekanntlicher maßen Navigon.

    Um mit dem Thema mal abzuschließen, natürlich ist OVI-Maps nicht grundsätzlich schlecht, aber auch nicht die beste Navi der Welt (war im übrigen auch nicht immer kostenlos). Und auch sicher kein Hauptgrund warum 24% noch übrig sind, dies ist eher den Altlasten und billig Handy Käufern zu zuschreiben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.12 10:04 durch TTX.

  11. Re: Symbian 24 % ?

    Autor: Trollfeeder 30.05.12 - 11:00

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gmaps hat zwar keine offline-Karten, sobald die Route aber berechnet ist,
    > wurde sie gecached und kann mit Ausweichstrecken offline genutzt werden.
    > Wer damit mal navigiert hat weiß das, jedoch bin ich davon nicht so
    > begeistert.

    Verstehe ich eigentlich nicht. Allein die Verkehrsprognose ist schon Klasse. Dann die Möglichkeit abgespeicherte Routen auf den Startseiten abzulegen und die Vernetzung mit Streetview. Für deinem Vorposter: Ich glaube nicht das OVI-Maps da auch nur ansatzweise ähnliches zu bieten hat.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  3. Evangelische Bank eG, Kassel
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

  1. Oberverwaltungsgericht: Sonntagsarbeit bei Amazon aktuell nicht von Urteil betroffen
    Oberverwaltungsgericht
    Sonntagsarbeit bei Amazon aktuell nicht von Urteil betroffen

    Ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster zur Sonntagsarbeit bei Amazon soll aktuell keine Auswirkungen haben. Das Gerichtsurteil behandelt Sonntagsarbeit bei Amazon Rheinberg im Jahr 2015.

  2. Amazon: Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar
    Amazon
    Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

    Amazon hat offenbar das Weihnachtsgeschäft unterschätzt: Der Echo-Lautsprecher sowie der Echo Studio sind vor Weihnachten nicht mehr lieferbar, beim preisgünstigen Echo Dot könnte es bis zur Bescherung knapp werden. Auch andere europäische Länder sind betroffen.

  3. KfW Capitals: Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups
    KfW Capitals
    Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups

    Steuergelder sollen Start-ups absichern. Bundesfinanz- und Bundeswirtschaftsministerium sind sich dabei einig.


  1. 13:00

  2. 12:45

  3. 12:30

  4. 12:15

  5. 12:05

  6. 11:57

  7. 11:42

  8. 11:30