Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Lenovo will in Zukunft…

"Aber"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Aber"

    Autor: picaschaf 05.08.17 - 18:29

    "Stock" und "eigene Verbessungen" schließen sich schon sprachlich aus. Und solange das Image nicht gegen einen offiziellen Google Build verifizierbar ist (was er nie sein wird sofern deren Treiber nicht vollständig Mainline sind) ist das ganze "pseudostock" Gehabe wertlos.

  2. Re: "Aber"

    Autor: Apfelbrot 05.08.17 - 19:57

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Stock" und "eigene Verbessungen" schließen sich schon sprachlich aus. Und
    > solange das Image nicht gegen einen offiziellen Google Build verifizierbar
    > ist (was er nie sein wird sofern deren Treiber nicht vollständig Mainline
    > sind) ist das ganze "pseudostock" Gehabe wertlos.


    mimimimi

  3. Re: "Aber"

    Autor: quasides 06.08.17 - 02:24

    stimmt,

    welcher launcher, phonebook etc drauf sind ist unerheblich.
    es läst sich stock in jedem fall nachinstallieren. das wirkliche problem ist der fragemntierte build.

    damit gibts wieder keine updates.

    und ich frag mich bis heute wieso der build nicht ident bei den herstellern it samt sys updates per paketmanager, ist ja nicht so das nicht fähige paketmanager verfügbar wären, opensource.
    dann gäbs die möglichkeit auf updates bis die hardware die nimmer schafft...

    und warum selbst unter android 7.1.2 kein vernüftiges backup zu haben ist.
    die google lösung ist ein schlechter scherz

  4. Re: "Aber"

    Autor: codeworkx 06.08.17 - 07:32

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Stock" und "eigene Verbessungen" schließen sich schon sprachlich aus. Und
    > solange das Image nicht gegen einen offiziellen Google Build verifizierbar
    > ist (was er nie sein wird sofern deren Treiber nicht vollständig Mainline
    > sind) ist das ganze "pseudostock" Gehabe wertlos.

    Solange sie die Schnittstellen nicht anpassen, erweitern oder versauen ist es um einiges leichter AOSP zum laufen zu bekommen. Beste Voraussetzung bieten zudem Qualcomm SoCs wegen codeaurora. Bin gespannt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. zero, Bremen
  2. Bundeskartellamt, Bonn
  3. SBS seebauer business solutions GmbH, Weyarn
  4. ITEOS, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

  1. Giax: Vodafone Deutschland kauft 30-GBit/s-Technik ein
    Giax
    Vodafone Deutschland kauft 30-GBit/s-Technik ein

    Vodafone machte lange aus den Versuchen mit dem HelEOS-System von Giax ein großes Geheimnis. Jetzt endlich ist klar: Das Ethernet-Overlay-System wird im Kabelnetz für Endkunden eingesetzt.

  2. Süwex: WLAN im Regionalzug wird gut angenommen
    Süwex
    WLAN im Regionalzug wird gut angenommen

    Westlich von Mannheim und Frankfurt am Main setzt die Deutsche Bahn seit fast einem Jahr WLAN-Züge ein. Die erste Bilanz ist gut, nutzen doch recht viele Fahrgäste das Angebot jeden Tag. Die Kosten für den Betrieb liegen bei rund 30 Euro pro Tag und Zug.

  3. Arduino SIM: Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar
    Arduino SIM
    Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar

    Arduino SIM verbindet externe Sensoren per 3G oder sogar 2G mit der eigenen Cloud-Infrastruktur - ab 1,50 US-Dollar im Monat. Eine zukunftskompatiblere LTE-Variante soll folgen, genau wie die Kooperation mit größeren Mobilfunkanbietern.


  1. 15:25

  2. 14:55

  3. 14:39

  4. 14:25

  5. 14:12

  6. 13:43

  7. 13:30

  8. 13:15