1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones und Notebooks: Bundesrat…

was ein bullshit?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was ein bullshit?

    Autor: flasherle 15.02.21 - 10:20

    in welchem gerät ist denn wirklich ein festverbauter akku drin?

  2. Re: was ein bullshit?

    Autor: thecrew 15.02.21 - 10:24

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in welchem gerät ist denn wirklich ein festverbauter akku drin?

    Mit festverbaut ist gemeint... Nicht "einfach so, durch öffnen einer Klappe wechselbar".

    Klar, kann man jeden Akku irgendwie tauschen. Die Frage ist nur. Ist es so einfach wie ein Batteriewechsel?. Oder muss ich dafür das Gerät auseinander nehmen und vielleicht noch Löten.

  3. Re: was ein bullshit?

    Autor: most 15.02.21 - 10:24

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in welchem gerät ist denn wirklich ein festverbauter akku drin?

    Airpods/True Wireless Inears und z.B. (manche) Surface Modelle, da kommt man nicht zerstörungsfrei an den Akku heran.
    Viele andere Geräte lassen sich durchaus öffnen.

  4. Re: was ein bullshit?

    Autor: Keridalspidialose 15.02.21 - 10:25

    Wenn du nicht eine wirklich übertrieben spitzfindige Definition von "fest verbaut" an den Tag legst, in 99,9% aller Smartphones und 99% aller Laptops und Tablets.

    Wechselbar: Durch betätigen eines Mechanismus kann man den Akku entnehmen ohne das Gerät aufzubrechen, aufzuschrauben oder sonstwie zu zerlegen.

    Festverbaut: Das Gehäuse des Geräts ist verschlossen und nicht ohne weiteres zu öffnen. Es ist nicht vorgesehen dass der Anwender Zugriff auf den darin befindlichen Akku hat.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.21 10:26 durch Keridalspidialose.

  5. Re: was ein bullshit?

    Autor: most 15.02.21 - 10:27

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder muss ich dafür das Gerät auseinander
    > nehmen und vielleicht noch Löten.

    Wo ist das Problem? Wenn man das nicht selbst kann/will, dann lässt man es halt machen. Bei vielen anderen Defekten muss man auch löten, damit könnte man bestimmt eine Menge Geräte mit minimalem Aufwand retten .Ich sage nur Kabelbruch bei Headsets, gefühlt 80% der Headsets, die entsorgt werden, könnte ich als Hobbylöter mit sehr begrenztem Know-how in ein paar Minuten reparieren.

  6. Re: was ein bullshit?

    Autor: thecrew 15.02.21 - 10:32

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thecrew schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder muss ich dafür das Gerät auseinander
    > > nehmen und vielleicht noch Löten.
    >
    > Wo ist das Problem? Wenn man das nicht selbst kann/will, dann lässt man es
    > halt machen. Bei vielen anderen Defekten muss man auch löten, damit könnte
    > man bestimmt eine Menge Geräte mit minimalem Aufwand retten .Ich sage nur
    > Kabelbruch bei Headsets, gefühlt 80% der Headsets, die entsorgt werden,
    > könnte ich als Hobbylöter mit sehr begrenztem Know-how in ein paar Minuten
    > reparieren.

    Das Problem ist einfach, es wäre gar nicht notwendig wenn man es einfacher machen würde.
    Und einfacher geht. Es ging vorher ja auch. Beim Auto hast du heute genau den gleichen Mist.
    Dies wird einfach mit voller Absicht gemacht um mehr Geld für eine Reparatur verlangen zu können. Und eben darum das nicht jeder Hans privat einfach sein Gerät für 7,99 Euro selbst repariert. Dann verdient man ja nix mehr. Das sind mit Gründe warum es so gemacht wird. Natürlich gibt es auch noch andere. Aber das ist einer der Hauptgründe.

  7. Re: was ein bullshit?

    Autor: captain_spaulding 15.02.21 - 10:41

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist das Problem? Wenn man das nicht selbst kann/will, dann lässt man es
    > halt machen.
    Nein. Wenn man es machen lässt, lohnt es sich oft finanziell nicht. Der Wechsel ist einfach zu teuer im Vergleich zu einem neuen Gerät.
    Und es ist teuer weil es kompliziert ist.

  8. Re: was ein bullshit?

    Autor: renegade334 15.02.21 - 10:53

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thecrew schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder muss ich dafür das Gerät auseinander
    > > nehmen und vielleicht noch Löten.
    >
    > Wo ist das Problem? Wenn man das nicht selbst kann/will, dann lässt man es
    > halt machen. Bei vielen anderen Defekten muss man auch löten, damit könnte
    > man bestimmt eine Menge Geräte mit minimalem Aufwand retten
    Das muss nicht der Ernst sein. Die allermeisten Menschen dürfen daran scheitern, ein iPhone oder Surface-Tablet aufzumachen. Mit letzterem haben selbst Profis Schwierigkeiten, ohne Displaybruch aufzumachen. Machen lassen? --> Muss nicht viel billiger sein, als ein neues, gleich performantes Gerät (Veralterung des reparierten Gerätes angenommen).

  9. Re: was ein bullshit?

    Autor: nehana 15.02.21 - 10:55

    Wenn zig-Milliarden Heinis einfach die Akkus aus ihren Smartphones nehmen könnten, dann würden zig-Milliarden Akkus im Müll oder in der Natur landen. Die Diskrepanz zwischen dem, was vermeintlich kluge Leute sich vorstellen, und vermeintlich idiotische Anwender dann nicht mehr differenzieren können, ist weitaus enormer, als das was die Idee bewirken soll. Das Problem ist viel grundlegender und an völlig anderer Stelle zu suchen, es lässt sich nicht durch Reglementierung der Folgen lösen.

  10. Re: was ein bullshit?

    Autor: Lapje 15.02.21 - 10:57

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wo ist das Problem? Wenn man das nicht selbst kann/will, dann lässt man es
    > halt machen.

    Du hast hier einen Denkfehler: Es geht nicht nur darum, einen defekten Akku zu wechseln, sondern auch die Nutzungszeit zu verlängern, wenn für längere Zeit keine Steckdose zur Verfügung steht.

    Aber klar dass sich manche hier wieder aufspielen müssen.

  11. Re: was ein bullshit?

    Autor: most 15.02.21 - 11:00

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du hast hier einen Denkfehler: Es geht nicht nur darum, einen defekten Akku
    > zu wechseln, sondern auch die Nutzungszeit zu verlängern, wenn für längere
    > Zeit keine Steckdose zur Verfügung steht.

    Dafür nutzen sehr viele Leute in der heutigen Zeit eine Powerbank. Da kann man dann alle mobilen Geräte aufladen, statt für Handy, Tablet und True Wireless einen Austauschakku mitzunehmen.
    Für mein Tablet schleppe ich bestimmt keinen Ersatzakku mit ;)

  12. Re: was ein bullshit?

    Autor: most 15.02.21 - 11:02

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo ist das Problem? Wenn man das nicht selbst kann/will, dann lässt man
    > es
    > > halt machen.
    > Nein. Wenn man es machen lässt, lohnt es sich oft finanziell nicht. Der
    > Wechsel ist einfach zu teuer im Vergleich zu einem neuen Gerät.
    > Und es ist teuer weil es kompliziert ist.

    Teuer ist es, weil solche Betriebe ne Menge Steuern und Angaben und Ladenmiete etc. zahlen müssen, wie jeder andere Betrieb halt auch. Ob der Wechsel 10 oder 20 Minuten dauert, spielt da imho weniger eine Rolle.
    Wenn man Reparatur lukrativer machen will, dann muss man solche Betriebe gezielt fördern.

  13. Re: was ein bullshit?

    Autor: most 15.02.21 - 11:05

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das muss nicht der Ernst sein. Die allermeisten Menschen dürfen daran
    > scheitern, ein iPhone oder Surface-Tablet aufzumachen.

    Surface ist eine nummer für sich, Iphones lassen sich ganz gut öffnen und Apple bietet da auch faire Preise an.
    Für 55 oder 75¤ (sind imho die offziellen Tauschpreise bei Iphones) bekommt man kein vergleichbares GErät

  14. Re: was ein bullshit?

    Autor: thecrew 15.02.21 - 11:15

    nehana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn zig-Milliarden Heinis einfach die Akkus aus ihren Smartphones nehmen
    > könnten, dann würden zig-Milliarden Akkus im Müll oder in der Natur landen.
    > Die Diskrepanz zwischen dem, was vermeintlich kluge Leute sich vorstellen,
    > und vermeintlich idiotische Anwender dann nicht mehr differenzieren können,
    > ist weitaus enormer, als das was die Idee bewirken soll. Das Problem ist
    > viel grundlegender und an völlig anderer Stelle zu suchen, es lässt sich
    > nicht durch Reglementierung der Folgen lösen.


    Ach komm schon, Mobiltelefone gibt es nicht erst seit gestern und das war früher auch nie ein Problem.. Früher hingen die Akkus für Nokia und Co schön auf einem Ständer neben den Geräten in der Abteilung im Markt. Und da gab es auch nie das Problem, das Akkus einfach so in der Umwelt landeten. Dafür wurden schon immer Sammelboxen genutzt.
    War früher halt ganz normal.

  15. Re: was ein bullshit?

    Autor: wurstdings 15.02.21 - 11:20

    nehana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > könnten, dann würden zig-Milliarden Akkus im Müll oder in der Natur landen.
    Und warum werfen die nicht bereits ihre kompletten Handys mit Akku in die Natur?

    Außerdem könnte man das (wenn es tatsächlich ein Problem wäre und nicht nur als Pseudoargument erfunden wurde) mit ner einfachen Regelung bekämpfen, Ersatzakku gibts nur im Tausch gegen den defekten Akku.

  16. Re: was ein bullshit?

    Autor: most 15.02.21 - 11:24

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ersatzakku gibts nur im Tausch gegen den defekten Akku. Dan baue ich den Akku aus und schicke ihn ein und warte dann, bis der neue Akku wieder ankommt. Für die Zwischenzeit kaufe ich mir ein Ersatzhandy.... alles für den Umweltschutz

  17. Re: was ein bullshit?

    Autor: captain_spaulding 15.02.21 - 11:25

    Das wäre einfach eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme.

  18. Re: was ein bullshit?

    Autor: most 15.02.21 - 11:33

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre einfach eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme.

    Wenn es nur um Arbeitsbeschaffung geht ohne gesellschaftlichen Nutzen, dann ja. Wenn es um Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit geht, dann ist das eine sinnvolle Investition oder zumindest eine sinnvolle Subventionierung und Subventionen sind an der Tagesordnung bei uns.

  19. Re: was ein bullshit?

    Autor: captain_spaulding 15.02.21 - 11:40

    Es ist aber sehr ineffizient einen Akku erst einzukleben und dann Leute (von Steuergeld) dafür zu bezahlen sie zu wechseln.
    Genauso könnte man Altöl-Entsorgung im Wald/Fluss zulassen und die Säuberungsunternehmen fördern. Damit könnte man auch einen Haufen Jobs sichern. Es gibt aber wohl irgendeinen Haken dabei.

  20. Re: was ein bullshit?

    Autor: unbuntu 15.02.21 - 11:43

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist das Problem? Wenn man das nicht selbst kann/will, dann lässt man es
    > halt machen.

    Cool, wer repariert mir denn ne 20 Euro Zahnbürste für ein paar Euro? Mehr wird der nicht verlangen können, sonst lohnt sich das für den Kunden ja nicht. Und dann landets im Müll. DAS ist das Problem.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg
  2. Personalwerk Holding GmbH, Karben
  3. Dr. Kleeberg & Partner GmbH, München
  4. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme