Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Updates für Windows 10…

Zu viele Freiheiten für Smartphone-Hersteller sind nicht gut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu viele Freiheiten für Smartphone-Hersteller sind nicht gut.

    Autor: Atalanttore 17.05.15 - 17:13

    Jeder Smartphone-Hersteller bastelt an Android herum, um Funktion XY vermeintlich zu verbessern und v.a. um sich auf Biegen und Brechen von der Konkurrenz abzusetzen.

    Google sollte die Daumenschrauben für Smartphone-Hersteller anziehen.

  2. Re: Zu viele Freiheiten für Smartphone-Hersteller sind nicht gut.

    Autor: Jasmin26 17.05.15 - 22:07

    sagt wer ?

  3. Re: Zu viele Freiheiten für Smartphone-Hersteller sind nicht gut.

    Autor: redmord 17.05.15 - 23:27

    Ohne diese Möglichkeit wäre Android nie ein Erfolg geworden.

  4. Re: Zu viele Freiheiten für Smartphone-Hersteller sind nicht gut.

    Autor: Jasmin26 17.05.15 - 23:32

    Naja, Erfolg ist relativ , wenn man die wirtschaftliche Situation der Phone-Hersteller sieht !

  5. Re: Zu viele Freiheiten für Smartphone-Hersteller sind nicht gut.

    Autor: Anonymer Nutzer 18.05.15 - 00:20

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Erfolg ist relativ , wenn man die wirtschaftliche Situation der
    > Phone-Hersteller sieht !

    Was sieht man denn dann?

    Wenn ich mir zum Beispiel die Finanzdaten von TSMC ansehe,ist da eigentlich garnichts relativ. Die Daten von TSMC eignen sich da wirklich besonders gut,denn ohne diese Firma könnten die BigPlayer meist garkeine Phones herstellen. Also...

    ....TSMC machte über das komplette Kalenderjahr 1992 einen Umsatz von 340 Milliarden Euro und einen Gewinn von 110 Milliarden Euro. Im ersten (!) Quartal von 2015 liegt der Umsatz von TSMC bei 6000 Milliarden und der Gewinn bei 2000 Milliarden Euro. Laut Wikipedia liegt das durchschnittliche Wachstum von TSMC seit 20 Jahren bei 21,5% und zwar pro Jahr ;-) Am Hungertuch nagt die Branche also höchstwahrscheinlich nicht.^^

  6. Re: Zu viele Freiheiten für Smartphone-Hersteller sind nicht gut.

    Autor: Anonymer Nutzer 18.05.15 - 06:00

    1994 sind die Milliarden eigentlich Millionen und 2015 natürlich auch. Also 1994 sind es 110 Millionen Gewinn und im ersten Quartal 2015,sage und schreibe 2 Milliarden Euro. Irgendwie beängstigend.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden
  2. EWE NETZ GmbH, Bremen
  3. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. KÖTTER Services, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,29€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-37%) 37,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
    Sonnet eGFX Box 650 im Test
    Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
    2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
    3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    1. Elektromobiltät: UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
      Elektromobiltät
      UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      Der US-Paketdienstleister UPS will eine Flotte von 1.000 Elektrofahrzeugen betreiben, die das Unternehmen bereits beim Hersteller Workhorse bestellt hat. Sie sollen im innerstädtischen Lieferverkehr eingesetzt werden.

    2. Low Latency Docsis: Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
      Low Latency Docsis
      Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen

      Die Latenzzeiten im TV-Kabelnetz sollen minimal werden. Sie sollen laut Huawei noch über Docsis 3.1 hinaus verbessert werden.

    3. Riders' Day: Beschäftigte von Essenslieferdiensten protestieren
      Riders' Day
      Beschäftigte von Essenslieferdiensten protestieren

      Gegen befristete Arbeitsverhältnisse, Solo-Selbstständigkeit, Zahlung pro Auslieferung und Überwachung: In der kommenden Woche protestieren Beschäftigte von Online-Essenslieferdiensten.


    1. 16:18

    2. 14:18

    3. 12:48

    4. 11:43

    5. 19:18

    6. 12:33

    7. 12:19

    8. 11:36