1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Xiaomi erobert…

Wie kann das sein?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie kann das sein?

    Autor: Harioki 03.08.21 - 18:27

    Wie kann ein chinesischer Hersteller, dessen Geräte fröhlich "versehentlich" Browserverläufe aus dem Inkognito-Modus an den Hersteller übertrugen, weiter verkauft und gekauft werden? Ist das Prestige-denken, das in schneller Hardware und günstigem Preis begründet ist, den Leuten wirklich wichtiger als ihre Privatsphäre? Das wundert mich wirklich und ich kann es mir nicht erklären.
    Zur Erinnerung: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Bericht-Xiaomi-Smartphones-spionieren-ihre-Benutzer-aus-4713428.html

  2. Re: Wie kann das sein?

    Autor: Harddrive 03.08.21 - 21:12

    Wer den Standardbrowser benutzt ist doch selber schuld. Da nimmt man lieber Firefox, um anonymer zu surfen.
    Aber viele nutzen Google Chrome. Wer weiss was da an Google übertragen wird. Zudem speichert Google auch deine Suchen, wenn Du die Google Suchmaschine nutzt, aber wahrscheinlich nutzt du es trotzdem. Da sollte man lieber Duckduckgo nutzen.
    Und am Preis des Smartphones liegt es sicherlich nicht. Vor Jahren war Apple Mal in der Kritik die Positionsdaten der Nutzer zu speichern. Und die Apple Produkte sind alles andere als ein Schnäppchen.

    Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte eigentlich keinem Hersteller vertrauen. Man merkt ja schon bei den Apps, wie viele davon unbemerkt "nach Hause telefonieren wollen" und im Hintergrund unbemerkt Datenvolumen verbrauchen. Wer weiss, was da alles übertragen wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (w/m/d)
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main, Bonn
  2. Software- / Solution-Architect (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  3. IT Security Manager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  4. Teamleiter (m/w/d) Systemadministration
    BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG, Fürth bei Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. (u. a. Street Fighter V - Champion Edition für 15,99€, Lost Planet 2 für 3,30€, The Suicide...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.

  2. Virtualisierung: Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11
    Virtualisierung
    Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11

    Das neue Parallels Desktop 17.1 kann unter einem Mac mit Intel oder Apple-Silicon-Prozessor eine Maschine für Windows 11 samt vTMP bereitstellen.

  3. Joint-Venture: Stellantis und LG bauen Lithium-Ionen-Akkus in den USA
    Joint-Venture
    Stellantis und LG bauen Lithium-Ionen-Akkus in den USA

    Der Autohersteller Stellantis und LG Energy gründen ein Joint Venture zur Produktion von Akkuzellen und -modulen. Die Fabrik soll in den USA entstehen.


  1. 08:30

  2. 07:45

  3. 07:32

  4. 07:16

  5. 21:04

  6. 20:51

  7. 19:40

  8. 19:25