1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Snapdragon 810 ausprobiert: Der bisher…
  6. Thema

Dagegen stinkt Apple ab.

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: rabatz 12.02.15 - 22:12

    You're holding it wrong! .... LOL

  2. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: andi_lala 12.02.15 - 22:50

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > You're holding it wrong! .... LOL
    Was hat diese (falsche) Aussage von Steve Jobs zu den Empfangsproblemen vom iPhone 4 mit dem von Google ins Leben gerufenen Project Butter zur Beschleunigung von Android, nochmal zu tun?

  3. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: medium_quelle 13.02.15 - 00:10

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rabatz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Unglaublich, wie lang sich diese Mär immer noch hält.
    >
    > Project Butter.... LOL

    Als Nutzer von beiden Betriebssystemen kann ich nur sagen: Spielt die (aktuellen) Updates auf ein altes Gerät und ihr habt verloren. Nexus7/12 ist für'n Arsch mit Lollipop (war aber auch nie gut) und ein Iphone 4 ist mit aktueller ios auch kein wirklicher Genuss. Die Wahrheit liegt wie immer dazwischen.

  4. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: Intelligentah 13.02.15 - 00:26

    Hab hier ein iPhone 6 und ein Note 4. Jetzt rate mal bei welchem Gerät sogar das Öffnen der Tastatur ein Ruckeln erzeugt, wenn sie sich denn überhaupt mal öffnet? Das iPhone hat auch Bugs, aber in Sachen flüssiger Bedienung ist es allen Android-Geräten meilenweit voraus! Hatte Galaxy S1-S5, Note 3+4, HTC Desire, HTC One M7+M8 und diverse andere Android-Smartphone mit Cyanogen-Mod etc., aber kehrte letztlich immer zum iPhone zurück.

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unglaublich, wie lang sich diese Mär immer noch hält.

  5. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: Intelligentah 13.02.15 - 00:34

    Menschen mit Verstand. Die anderen lassen sich von Zahlen blenden und ruckeln im Plastikgewand durchs Leben :D

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kauft denn bitte die Geräte von Apple wegen der verbauten Hardware?

  6. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: m9898 13.02.15 - 02:40

    awgher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Snapdragon 810 ist ja weit besser. Bin gespannt was Apple sich dagegen
    > einfallen lassen wird.
    Genau, nächstens noch unbedingt 12-Kerner mit 16GB RAM für WhatsApp, Facebook und Angry Birds...
    Ganz ehrlich habe ich was verpasst, oder warum brauchen alle auf ihrem Smartphone so viel Rechenleistung?

  7. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: cuthbert34 13.02.15 - 08:59

    Intelligentah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab hier ein iPhone 6 und ein Note 4. Jetzt rate mal bei welchem Gerät
    > sogar das Öffnen der Tastatur ein Ruckeln erzeugt, wenn sie sich denn
    > überhaupt mal öffnet? Das iPhone hat auch Bugs, aber in Sachen flüssiger
    > Bedienung ist es allen Android-Geräten meilenweit voraus! Hatte Galaxy
    > S1-S5, Note 3+4, HTC Desire, HTC One M7+M8 und diverse andere
    > Android-Smartphone mit Cyanogen-Mod etc., aber kehrte letztlich immer zum
    > iPhone zurück.
    >

    Aber diese Diskussion ist aber auch mühsig. Letztlich ist sie natürlich korrekt, aber woran es liegt, ist hier doch auch jedem klar. Wenn ich ein BS auf eine Hardware-Kombination mit bekannten Treibern optimieren kann und das Ökosystem Drumherum bauen kann bzw. die Hardware schon darauf auslegen kann, ist doch nur verständlich, dass das BS butterweich und im Grunde fast ohne Fehler läuft. Android ist doch viel zu offen und die HW-Basis ist viel zu variabel. Ich stimme aber zu, dass zumindest die "Großen" wie Samsung und vergleichbare, dass besser lösen müssten.

    In meinen Augen ist Android aber nicht die Konkurrenzu zu Apple, sondern Windows Phone. MS hat die Chance eine HW-Basis zu schaffen und das BS zu optimieren. Kann ich aber mangels Erfahrung bisher nicht beurteilen.

    Was die reine HW-Leistung angeht, ich denke zuerst energiesparend und dann leistungsfähig, wäre der richtige Weg. Da könnte/müsste Apple aber auch mehr machen.

  8. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: Nugget32 13.02.15 - 09:20

    Intelligentah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab hier ein iPhone 6 und ein Note 4. Jetzt rate mal bei welchem Gerät
    > sogar das Öffnen der Tastatur ein Ruckeln erzeugt, wenn sie sich denn
    > überhaupt mal öffnet? Das iPhone hat auch Bugs, aber in Sachen flüssiger
    > Bedienung ist es allen Android-Geräten meilenweit voraus! Hatte Galaxy
    > S1-S5, Note 3+4, HTC Desire, HTC One M7+M8 und diverse andere
    > Android-Smartphone mit Cyanogen-Mod etc., aber kehrte letztlich immer zum
    > iPhone zurück.
    >

    Lustigerweise ist die Marktmacht ,gott sei Dank, bei Android zu suchen und nicht bei den zu teuer verkauften Designer "Bricks" mit angefressenen Apfel als Logo zu finden !
    IOS ist und bleibt --> Pfui Bäh !
    Hatte 2 Smartphones von Apple ein 4er und ein 6er . Das 4er ,davon liegen noch ein paar Krümel im Schußkanal eines Schießvereines ,das 6er deren Rest ziert eine Fahrbahndecke in der nähe eines Kaufhauses . Habs damals da reingeworfen als Sie den Asphalt aufgetragen haben :-)

    Meine Meinung zu Apple --> NO GO !

    Ebenso meine Windoof Phones. das 625er von Nokia liegt in der Schublade und wird nicht verwendet. Das 820er ebenfalls. Werde Sie noch dieses Jahr zerlegen dann kriegt man ja noch ein paar Eurocent für die Edelmetalle die da drinstecken.

    Die einzigen Geräte die gebraucht und tagtäglich arbeiten sind Samsung Galaxy Note 2,3 und ein 4er sowie ein Billig "Einweg" Handy (Sim Locked) für Unterwegs mit Prepaid Karte.

  9. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: neocron 13.02.15 - 09:40

    Apple haette big little nicht in der bescheidenen form rausgelassen, wie es andere hersteller haben!

  10. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: violator 13.02.15 - 09:44

    Scheint aber wohl immer noch zu stimmen, wenn sich immer noch Leute beschweren, dass selbst Topmodelle mit Android immer noch ruckeln. Und nicht die Schuld auf Touchwiz abwälzen, das ist auch bei Nexus-Geräten so. Da laufen iOS und WP einfach sauberer.

  11. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: neocron 13.02.15 - 09:44

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unglaublich, wie lang sich diese Mär immer noch hält.
    Unglaublich ist wohl eher, dass das Geruckel im Android immer noch besteht ...

  12. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: neocron 13.02.15 - 09:46

    der Grund fuer das Geruckle, kann doch aber dem Kunden egal sein!?

  13. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: neocron 13.02.15 - 09:51

    Nugget32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lustigerweise ist die Marktmacht ,gott sei Dank,
    1. was ist daran lustig?
    2. warum sollte man dafuer irgend jemandem Danken? erst recht einem imaginaeren Freund?

    > bei Android zu suchen und
    > nicht bei den zu teuer verkauften Designer "Bricks" mit angefressenen Apfel
    > als Logo zu finden !
    > IOS ist und bleibt --> Pfui Bäh !
    das mag fuer dich zutreffen ...
    wenn Fluessige Bedienung kein Kriterium fuer dich ist, ist das doch voellig in Ordnung ...

    > Hatte 2 Smartphones von Apple ein 4er und ein 6er . Das 4er ,davon liegen
    > noch ein paar Krümel im Schußkanal eines Schießvereines ,das 6er deren Rest
    > ziert eine Fahrbahndecke in der nähe eines Kaufhauses . Habs damals da
    > reingeworfen als Sie den Asphalt aufgetragen haben :-)
    sicherlich hast du das ...

    > Meine Meinung zu Apple --> NO GO !
    ok ...

    > Ebenso meine Windoof Phones. das 625er von Nokia liegt in der Schublade und
    > wird nicht verwendet. Das 820er ebenfalls. Werde Sie noch dieses Jahr
    > zerlegen dann kriegt man ja noch ein paar Eurocent für die Edelmetalle die
    > da drinstecken.
    nein, wirst du nicht ... da bin ich mir ganz sicher ;)

    > Die einzigen Geräte die gebraucht und tagtäglich arbeiten sind Samsung
    > Galaxy Note 2,3 und ein 4er sowie ein Billig "Einweg" Handy (Sim Locked)
    > für Unterwegs mit Prepaid Karte.
    Samsung auch noch?
    und natuerlich arbeiten die Geraete ... sie versuchen ja auch vergeblich irgend eine UI mal ohne ruckeln darzustellen ...
    letztendlich ist es doch eh alles Einheitsbrei ... tatsaechlich besser ist keines der OS. Sie decken lediglich unterschiedilche Nutzungsszenarien ab ...

  14. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: neocron 13.02.15 - 09:51

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da laufen iOS und WP einfach sauberer.
    aber nur, wenn man bei ios keine neuen Upadets auf aeltere Geraete schiebt!

  15. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: rabatz 13.02.15 - 09:56

    Ich habe bei meinen Androiden nicht mehr und nicht weniger Ruckler als auf WP oder iOS und kann deshalb die Kritik schon lange nicht mehr nachvollziehen.

  16. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: neocron 13.02.15 - 10:03

    natuerlich hast du das nicht, die Gerate aller anderen, die damit Probleme haben, sind nur kaputt ... das wird es sein!
    Welche sollen diese Geraete denn sein?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.15 10:06 durch neocron.

  17. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: demokrit 13.02.15 - 10:13

    Nugget32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte 2 Smartphones von Apple ein 4er und ein 6er . Das 4er ,davon liegen
    > noch ein paar Krümel im Schußkanal eines Schießvereines ,das 6er deren Rest
    > ziert eine Fahrbahndecke in der nähe eines Kaufhauses . Habs damals da
    > reingeworfen als Sie den Asphalt aufgetragen haben :-)
    >
    > Meine Meinung zu Apple --> NO GO !

    Alter Schwede, bist du ein harter Kerl. Verfütterst du das nächste iPhone an eine Bulldogge?
    Ich hab mir gestern einen Maserati und nen Lambo angeschafft. Der Maserati, davon hängen noch die letzen Krümel am Baum an der Autobahn. Der Lambo, dessen Rest ziert eine Fahrbahndecke in der Nähe des Autohändlers. Hab ihn da reingefahren als die den Asphalt aufgetragen haben :-)

    Meine Meinung zu Sportwagen --> NO GO!

  18. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: andi_lala 13.02.15 - 10:15

    Ich denke das Geruckel hat weniger damit zu tun, sondern eher mit der allgemeinen Android Architektur.
    Gerade die Java Apps unter Dalvik sind speicherhungrig und durch die Java Garbage-Collection kommt noch ein Indeterminismus dazu.
    Außerdem können sich Android Apps deutlich mehr Systemrechte herausnehmen und damit auch die gesamte Systemperformance beeinflussen. Man denke an Apps, die im Hintergrund weiterlaufen, auf diverse Module/Subsysteme zugreifen.
    Das sind alles Faktoren, die Apple unter iOS nicht bzw. nur in stark entschärfter Form hat. Der Grund warum Android von der allgemeinen Performance her auch mithalten kann, liegt an der starken Entwicklung der CPUs bzw. an dem Fortschritt der Fertigung. Denn wenn das System mit CPU Leistung und Ram überprovisionisiert wurde, können die genannten Probleme überbrückt werden.
    Unter Lollipop hat sich diesbezüglich aber wieder einiges geändert. Art und die Job Scheduling API versuchen jedenfalls genau diese Probleme in Angriff zu nehmen.

  19. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: rabatz 13.02.15 - 10:32

    Ach komm. Klar ruckelts von Zeit zu Zeit mal, aber das machen die Geräte von Apple oder die Lumias eben auch und in gleicher Häufigkeit und Intensität.

  20. Re: Dagegen stinkt Apple ab.

    Autor: rabatz 13.02.15 - 10:34

    Was ist an HMP bescheiden? HMP ist eigentlich so ziemlich das beste was man aus big.little machen kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.15 10:34 durch rabatz.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Personalwerk Holding GmbH, Karben
  2. WDR mediagroup digital GmbH, Köln
  3. NOVENTI Health SE, München
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.555,00€ (Bestpreis!)
  2. 49,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Galaxy Tab S6 Lite für 299,99€, Nintendo Ring Fit Adventure für 79,99€, Samsung Galaxy...
  4. (u. a. 24-Stunden-Deals, Sandisk Ultra 3D 2 TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED TV für 1.839...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme