1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Snapdragon 865 im Detail: No ka 'oi…

Absurde Spezifikationen zur Übertragungsrate vs. physikalisch mögliche Antennenkonfiguration

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Absurde Spezifikationen zur Übertragungsrate vs. physikalisch mögliche Antennenkonfiguration

    Autor: Eheran 05.12.19 - 14:17

    >LTE mit einem Downstream von 2,5 GBit/s und einen Upstream von 316 MBit/s. Im 5G-Betrieb sind bis zu 7,5 GBit/s im Downlink und bis zu 3 GBit/s im Uplink möglich. [...] für Sub-6-GHz sind es 200 MHz per 4x4-MIMO.
    >Das sogenannte Fast Connect 6800 unterstützt Wi-Fi6 (802.11ax) mit 8x8 MIMO für 1.733 GBit/s an Bruttodatenrate

    Was sollen diese Zahlen einem nützen?
    Es gab doch erst den Artikel hier bei Golem zum Thema. Jede Antenne muss mindestens eine drittel Wellenlänge Abstand zur nächsten haben.

    >Nur für die sehr hohen oder extrem hohen Frequenzbänder mit Zentimeter- oder Millimeterwellen ist es physikalisch möglich, 4- oder sogar 8-MU-MIMO-Antennen im Gehäuse eines Tablets oder großen Smartphones unterbringen. MIMO-Antennensysteme benötigen einen Abstand von mindestens einem Drittel der Wellenlänge zwischen den einzelnen Antennen. Für das 2,4-GHz-WLAN-Band mit 12 cm Wellenlänge also 4 cm.

  2. Re: Absurde Spezifikationen zur Übertragungsrate vs. physikalisch mögliche Antennenkonfiguration

    Autor: AllDayPiano 05.12.19 - 14:51

    5 GHz = 6 cm * 0,3 = 2cm. Ist doch durchaus realistisch - auch in einem Smartphone.

  3. Re: Absurde Spezifikationen zur Übertragungsrate vs. physikalisch mögliche Antennenkonfiguration

    Autor: Eheran 05.12.19 - 16:30

    Bei 5 GHz hat man nicht viel reichweite (WLAN) und kaum Durchdringung von Wänden (Sichtverbindung zum Sendemasten), womit die Datenraten nur unter speziellen Bedingungen theoretisch zu erreichen wären.

    Realistisch sind Frequenzen von <=2,4GHz (<=12,5cm, also >=4.2cm Abstand zwischen den Antennen) sowie die neu ersteigerten für 5G bei 3,6 GHz (2,8cm Abstand).

  4. Re: Absurde Spezifikationen zur Übertragungsrate vs. physikalisch mögliche Antennenkonfiguration

    Autor: Huanglong 06.12.19 - 15:34

    Haben ist besser als brauchen. Außerdem gibt es auch Geräte jenseits von Smartphones, wie Tablets, da ist dann reichlich Platz für Antennen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  3. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  4. willy.tel GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme