1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Snapdragon 865 im Detail: No ka 'oi…

Sehe da wenig Sinn..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehe da wenig Sinn..

    Autor: Arensnuphis 05.12.19 - 11:44

    Nicht falsch verstehen, Innovation ist immer Super. Jedoch dürften die Meisten im Alltag kein großes Plus an Leistung spüren.
    Habe selber atm den 855 Plus im Oneplus7tPro und glaube die nächsten Jahre werde ich das Ding kaum an irgendeine Leistungsgrenze bringen, bin allerdings auch kein Zocker am Handy, das nebenbei.

  2. Re: Sehe da wenig Sinn..

    Autor: FrankM 05.12.19 - 11:55

    Gebe dir recht. Am Anfang der Smartphone Ära hatte ich Spaß mit meinem Smartphone allerlei zu machen, am Anfang hat man wirklich gemerkt, dass der SoC zu langsam war, der RAM zu klein, die Kamera zu schlecht, ... Mittlerweile, joa, merkt man nichts mehr. Die Kameras sind zwar sehr gut für ein Smartphone, aber immer noch Schrottig im Vergleich zu einer DSLR oder DSLM. Die Displays ausgereizt, der SoC schnell genug für alle Dingem, inkl. Spiele.

    Andererseits:
    Zwar braucht man das nicht im Smartphone, aber für VR Brillen oder anderes sehr wohl. So gesehen subventioniert das Smartphone die Entwicklung der anderen Gerätschaften. Das ist doch gut so.

  3. Re: Sehe da wenig Sinn..

    Autor: Arensnuphis 05.12.19 - 13:52

    Ja das ging mir ganz ähnlich wie dir zu Anfangszeiten. Da hat man auch irgendwie noch ''gespürt'', das da eine neue Generation an SoC oder Kamera etc drin steckt.
    Gehe mittlerweile so weit zu der Aussage, das die Allermeisten, die nicht unbedingt zocken am Handy und auch sonst keine VR Anwendungen oder ansich leistungsfressende Dinge machen, nicht zwingend einen high End Chipsatz/SoC benötigen.

    Persönlich komme ich auch super klar mit der Mittelklasse, nicht zuletzt schenkt einem das hier und da auch einen ticken mehr Laufzeit. Aber natürlich ist der 855+ jetzt auch kein schlechtes Teil, wollte da nix kleinreden. Aber ''brauchen'' würde ich den im Prinzip nicht.

    Mit den Kameras ganz klare Zustimmung, betreibe selbst Fotografie & kann das echt nur bestätigen. Habe daher auch nie den Megapixelwahn bei Handys verstanden, bei gewissen DSLR auch nicht, aber will jetzt kein OT Fass aufmachen =P

    Auch beim letzten Absatz ja, wenn man mal darüber grübelt, ist schon was dran.

  4. Re: Sehe da wenig Sinn..

    Autor: ssj3rd 05.12.19 - 20:44

    FrankM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Andererseits:
    > Zwar braucht man das nicht im Smartphone, aber für VR Brillen oder anderes
    > sehr wohl. So gesehen subventioniert das Smartphone die Entwicklung der
    > anderen Gerätschaften. Das ist doch gut so.

    Und das ist nur ein Beispiel, verstehe nicht wie man sich immer so vehement gegen Weiterentwicklung stellen kann ohne den teils massiven Tellerrand zu beachten, den solche Entwicklungen mit sich „schleppen“.

    Was ist zb, wenn der Chip oder eben dessen 5. Nachfolger irgendwann in der Medizin eingesetzt wird und Menschen dadurch wieder sehen, hören, sprechen, laufen Etc können?
    Aber erst mal voll dagegen sein, bringt MIR ja nichts. Dämlicher kann man nicht unterwegs sein, wirklich nicht, gerade wenn man IT Affin ist.

  5. Sehe da durchaus Sinn..

    Autor: Bouncy 06.12.19 - 10:01

    Arensnuphis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > werde ich das Ding kaum an irgendeine Leistungsgrenze bringen, bin
    > allerdings auch kein Zocker am Handy, das nebenbei.
    Wirklich nicht? Also 4k-Zeitlupe ist jetzt nicht soo ein exotischer Effekt und imho für viele nützlich, die gerne schöne Aufnahmen machen - aktuell ist das weit über der Leistungsgrenze aller Geräte.
    Davon ab bringt schon ein einzelnes hochaufgelöstes Foto das Handy an seine Grenzen, und selbst wenn es nur die Sekunde ist, die man auf Speicherung oder das Zusammenfügen von HDR wartet. Da fehlt für mich auch beim S10 noch das letzte Quäntchen Geschwindigkeit, und dessen Sensor ist vergleichsweise mickrig. Also da geht sicher noch was..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  3. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Berlin, Unterensingen
  4. Claranet GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

  1. TU104 statt TU106: EVGA verkauft RTX 2060 KO mit höherer Rasterleistung
    TU104 statt TU106
    EVGA verkauft RTX 2060 KO mit höherer Rasterleistung

    Bei der Geforce RTX 2060 setzt EVGA keinen TU106-Chip ein, sondern den TU104. Dadurch ist die KO-Edition in einigen Benchmarks deutlich flotter, als zu erwarten wäre. Grund dafür sind offenbar die Raster-Engines.

  2. Cirrus7 Incus A300 im Test: Lautloses Ryzen-Genie aus Deutschland
    Cirrus7 Incus A300 im Test
    Lautloses Ryzen-Genie aus Deutschland

    Passiv gekühlt aus heimischer Produktion: Wer den Incus A300 von Cirrus7 kauft, erhält einen Ryzen-basierten Mini-PC, der durchweg lautlos arbeitet. Besonders die clevere Kühlung ist außergewöhnlich - neben APU und Spannungswandlern hält sie auch zwei SSDs auf Temperatur.

  3. Gutachten zu Emotet: Datenabfluss beim Berliner Kammergericht
    Gutachten zu Emotet
    Datenabfluss beim Berliner Kammergericht

    Anfangs hieß es, dass bei dem Schadsoftware-Befall des Berliner Kammergerichts keine Daten abgegriffen wurden. Doch ein unveröffentlichtes Gutachten kommt nun zu einem anderen Schluss. Neben einem Datenabfluss wirft es kein gutes Licht auf die IT-Infrastruktur des Gerichts.


  1. 12:31

  2. 12:00

  3. 11:56

  4. 11:42

  5. 11:17

  6. 10:52

  7. 10:26

  8. 09:38