Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Social Media: Facebook Home für Android…

"Ausserhalb der USA nicht vorgesehen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Ausserhalb der USA nicht vorgesehen"

    Autor: Sheep_Dirty 15.04.13 - 20:02

    Soweit kommt es noch dass man mir vorschreibt, in welchem Land ich Programme installieren darf und in welchem nicht.

    Alleine mit dieser Einschränkung ist die App bei mir unten durch.

  2. Re: "Ausserhalb der USA nicht vorgesehen"

    Autor: esei 15.04.13 - 20:43

    Ähm leider gang und gebe.
    Jeder Entwickler kann Regionen vorgeben und auch verbieten, wenn er seine APP in den Stores von Google und Apple freigibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.13 20:44 durch esei.

  3. Re: "Ausserhalb der USA nicht vorgesehen"

    Autor: Sheep_Dirty 15.04.13 - 21:26

    Noch ein Grund warum ich solche Stores nicht unterstütze.

  4. Re: "Ausserhalb der USA nicht vorgesehen"

    Autor: nmSteven 15.04.13 - 22:19

    u a. Sehr sinnvoll so gibt es halt gewisse Apps die nach bestimmten regeln in einigen Ländern nicht oder nur in angepasster Version verfügbar sein dürfen.

    Facebook als US Unternehmen muss nun erstmal genau die rechtliche Grundlage grade in Bezug auf Datenschutz prüfen um sich dort vor klagen zu schützen.

  5. Re: "Ausserhalb der USA nicht vorgesehen"

    Autor: cry88 15.04.13 - 22:25

    Sheep_Dirty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch ein Grund warum ich solche Stores nicht unterstütze.

    Nicht das so etwas gang und gäbe ist bei allen digitalen Gütern, die irgendwelche länderspezifischen Anpassungen benötigen, wie Lokalisierung, Lizenzen oder Bezahlmethoden.

  6. Re: "Ausserhalb der USA nicht vorgesehen"

    Autor: LordSiesta 16.04.13 - 08:36

    Der Witz dabei ist ja auch, dass das Ding schon komplett ins Deutsche übersetzt ist, einschließlich der Beschreibung im Play Store.

    Von daher hätt ich eher gesagt, sie kommt noch nach Deutschland.

    Grueße

  7. Re: "Ausserhalb der USA nicht vorgesehen"

    Autor: Trollfeeder 17.04.13 - 07:26

    Sheep_Dirty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch ein Grund warum ich solche Stores nicht unterstütze.

    Nintendo und andere Konsolenhersteller haben jahrelang Händler reihenweise abgemahnt weil sie japanische Spiele in Europa verkauft haben. Was hat das mit App Stores zu tun, wenn ich mit dem Hersteller Geschäfte machen will muss ich mich an seine Regeln halten. Wenn ich das nicht will, muss ich auf das Geschäft verzichten.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  8. Re: "Ausserhalb der USA nicht vorgesehen"

    Autor: derdiedas 17.04.13 - 10:49

    So einfach ist das nicht, wenn ich etwas verkaufe muss ich mich an die lokalen Gesetzgebungen halten (Datenschutz, Steuerrecht, Wettbewerbsrecht, Rückgaberecht, Garantie und Haftung usw. usw. usw.)

    Und dieses Meinenfeld gilt es zu Managen. Das fängt schon bei der EULA an die in D vor dem Kauf einsehbar sein muss.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart
  2. Tetra GmbH, Melle
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. 29,97€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Knappe Mehrheit: SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
    Knappe Mehrheit
    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

    Eine Neuauflage der großen Koalition rückt näher. Trotz viel Kritik von Delegierten stimmt ein SPD-Parteitag für Verhandlungen mit CDU und CSU. Fraktionschefin Nahles will mit Kanzlerin Merkel und dem "blöden Dobrindt" nun verhandeln, "bis es quietscht".

  2. Gerichtspostfach
    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

    Ursprünglich sollte das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) Mitte Februar abgeschaltet werden. Das Debakel um das Besondere elektronische Anwaltspostfach (BeA) zwingt jedoch zum Umdenken.

  3. DLD-Konferenz: Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
    DLD-Konferenz
    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

    Außenminister Sigmar Gabriel befürchtet, dass Europa technisch zwischen den USA und Asien zerrieben wird. Telekom-Chef Höttges hat schon Vorschläge parat, wo Europa seine Stärken ausspielen könnte.


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57