Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sofortlieferung: Base liefert Smartphone…

WARUM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WARUM

    Autor: Mopsmelder500 24.04.14 - 16:27

    Der Kunde hats kaum so eilig. Er bestellt frühestens nach 2 Jahren neu, bzw hofft Base ja das er ewig Kunde bleibt.

    Einziger erkennbarer Grund: Diese Pressemitteilung

    Hey Presse: Ich liefer nach 1 Stunde aus, aber nur an meine Nachbarn

    Das geht auch nur weil durch die Kombination aus "Vertrag" und "Handy" Steuern gespart werden können - als "wer zahlts"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.14 16:28 durch Mopsmelder500.

  2. Re: WARUM

    Autor: most 24.04.14 - 16:38

    Warum?

    weil jeden tag hunderte wenn nicht tausende ihr teures smartphone schrotten und sofort ein neues brauchen. Also schnell neuen vetrag oder verlängern und weiter gehts

  3. Re: WARUM

    Autor: metalheim 24.04.14 - 19:01

    Für 34,90¤ ?
    Für den Preis kann man sich auch den Sprit/das Bahnticket zum nächsten Base-Shop leisten (in diesen dicht besiedelten Regionen gibt es dutzende [Google zeigt mir alleine 7 Stück für Bonn an]) und hat sein Handy vermutlich schneller, wenn man es achso-dringend hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.14 19:01 durch metalheim.

  4. Re: WARUM

    Autor: most 24.04.14 - 21:43

    Ich würds auch nicht machen, sondern halt noch einen Tag länger warten. Soll aber Leute geben, die tendeziell mehr Geld als Zeit haben. Denen sind 34,9¤ vielleicht weniger wert als 2 Stunden durch die Stadt zu gurken.

  5. Re: WARUM

    Autor: metalheim 24.04.14 - 22:22

    Das sind natürlich Probleme, wenn man keine Zeit hat sein Geld auszugeben :D

    Aber du hast schon recht, wenn man mehr als 17.50 die Stunde verdient oder genug verdient und die Zeit lieber bei seiner Familie verbringen möchte, kann ichs nachvollziehen (aber dafür muss man es schon verdammt eilig haben^^)

  6. Re: WARUM

    Autor: Phreeze 25.04.14 - 08:24

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum?
    >
    > weil jeden tag hunderte wenn nicht tausende ihr teures smartphone schrotten
    > und sofort ein neues brauchen. Also schnell neuen vetrag oder verlängern
    > und weiter gehts

    Kein Mensch braucht ein Handy. Businessleute kriegens von der Firma, die sind nicht Basekunde....

  7. Re: WARUM

    Autor: gadthrawn 25.04.14 - 09:02

    Ich denke, ich bin die Zielgruppe.

    Ich bin selten (außer am Wochende) nicht an der Arbeit, wenn ein Handyshop offen hat. Praktisch habe ich hier also gar nicht die Möglichkeit außer an Wochenenden zu den Öffnungszeiten ein Gerät zu bekommen.

    Würde mir am Montag das Handy kaputt gehen, hätte ich keine Möglichkeit mir das bei Base vor Samstag zu holen.

    Jetzt kommen ein paar allerdings.

    Allerdings würde das tagsüber bei Nachbarn abgegeben.
    Allerdings müssten die das andernfalls ans Büro liefern. (Allerdings wird die hier kaum jemand hereinlassen.)
    Allerdings bietet Base das hier nicht an.
    Allerdings haben Supermärkte länger auf - da könnte ich theoretisch ein überteuertes Gerät kaufen.
    Allerdings habe ich noch irgendwo ein Notfallgerät herumliegen - und die Lieferzeit für ein Smartphone von amazon zu einer Packstation wo ich rankomme ist nicht so groß.
    Allerdings könnte ich auch mal ein paar Tage auf das Handy verzichten - besser für die Nerven. (Allerdings schreibe ich das hier auf dem Smartphone.)
    Allerdings habe ich die ganzen letzten Geräte im Internet gekauft. Und nicht bei Base.

    Allerdings wäre ich eher dafür, dass die einfach längere Öffnungszeiten haben sollten.

    Aber im Grunde finde ich eine Lieferung am selben Tag schon schick.

  8. Re: WARUM

    Autor: Gl3b 25.04.14 - 09:47

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, ich bin die Zielgruppe.
    >
    > Ich bin selten (außer am Wochende) nicht an der Arbeit, wenn ein Handyshop
    > offen hat. Praktisch habe ich hier also gar nicht die Möglichkeit außer an
    > Wochenenden zu den Öffnungszeiten ein Gerät zu bekommen.
    >
    > Würde mir am Montag das Handy kaputt gehen, hätte ich keine Möglichkeit mir
    > das bei Base vor Samstag zu holen.
    >
    > Jetzt kommen ein paar allerdings.
    >
    > Allerdings würde das tagsüber bei Nachbarn abgegeben.
    > Allerdings müssten die das andernfalls ans Büro liefern. (Allerdings wird
    > die hier kaum jemand hereinlassen.)
    > Allerdings bietet Base das hier nicht an.
    > Allerdings haben Supermärkte länger auf - da könnte ich theoretisch ein
    > überteuertes Gerät kaufen.
    > Allerdings habe ich noch irgendwo ein Notfallgerät herumliegen - und die
    > Lieferzeit für ein Smartphone von amazon zu einer Packstation wo ich
    > rankomme ist nicht so groß.
    > Allerdings könnte ich auch mal ein paar Tage auf das Handy verzichten -
    > besser für die Nerven. (Allerdings schreibe ich das hier auf dem
    > Smartphone.)
    > Allerdings habe ich die ganzen letzten Geräte im Internet gekauft. Und
    > nicht bei Base.
    >
    > Allerdings wäre ich eher dafür, dass die einfach längere Öffnungszeiten
    > haben sollten.
    >
    > Aber im Grunde finde ich eine Lieferung am selben Tag schon schick.

    +1

    Das Leben geht weiter und kümmert sich weder um Zeit, noch um Raum

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  4. Hochschule Heilbronn, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 98,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
      Karlsdorf-Neuthard
      Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

      Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

    2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
      Zotac Zbox Mini
      Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

      Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

    3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
      Fujifilm GFX 100
      Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

      Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


    1. 17:50

    2. 17:30

    3. 17:09

    4. 16:50

    5. 16:33

    6. 16:07

    7. 15:45

    8. 15:17