Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonim XP3 Quest: Robustes Handy…

Das konnte mein Siemens M35 schon vor 9 Jahren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das konnte mein Siemens M35 schon vor 9 Jahren...

    Autor: Siemens Fan 18.02.09 - 19:07

    Das M35 hat kein Problem mit Wasser gehabt, Staub und sonstiges konnten ihm nichts anhaben.

  2. Re: Das konnte mein Siemens M35 schon vor 9 Jahren...

    Autor: dersichdenwolftanzten 18.02.09 - 19:10

    Und mein Iphone kann das bereits seit Ewigkeiten.

  3. Re: Das konnte mein Siemens M35 schon vor 9 Jahren...

    Autor: Bouncy 18.02.09 - 19:16

    Siemens Fan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das M35 hat kein Problem mit Wasser gehabt, Staub
    > und sonstiges konnten ihm nichts anhaben.
    was für ein blödsinn, das m35 war nie wasserdicht, nur feuchtigkeitsgeschützt. und werfen konnte man es auch nicht, höchstens fallen lassen. es war auch nicht staubgeschützt, nur weniger anfällig. und anderthalb monate akkulaufzeit? a-gps? das alles konnte dein m35? und du bist sicher, dass du weißt, wovon du da redest?

  4. Re: Das konnte mein Siemens S10active schon vor 12 Jahren...

    Autor: gxdrgxdergxerdg 18.02.09 - 19:53

    mein siemens S10active konnte das schon vor 12 jahren.. nur hab ichs bis heute nicht geschafft, unter wasser zu telefonieren

  5. Re: Das konnte mein Siemens S10active schon vor 12 Jahren...

    Autor: Gromit 18.02.09 - 20:06

    Meine Quietscheente kann das auch alles viel besser .. bisaufs telefonieren und so ...

  6. Re: Das konnte mein Siemens M35 schon vor 9 Jahren...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.02.09 - 00:19

    Sicher konnte man das werfen. Hat mein ME45 jedenfalls klaglos überstanden. Auch zum Bierflaschen öffnen wurde es oft misbraucht. Vor der entgültigen Ausmusterung wegen lahmen Akkus bin ich mit dem Auto drüber gefahren. Einmal ging's :)

  7. Re: Das konnte mein Siemens S10active schon vor 12 Jahren...

    Autor: adsfa 19.02.09 - 15:28

    Müssen Handys heutzutage doch eh nichtmehr können oder?

  8. Re: Das konnte mein Siemens M35 schon vor 9 Jahren...

    Autor: Arbor 1318 01.07.09 - 19:42

    Und mein Nokia 6250 war noch viel besserer (Ätsch).
    Es fiel aus der Hubarbeitsbühne ca. 10m auf den Asphalt, ein anderes mal in einen Behälter mit 2 Takt-Gemisch.Dann in den Fischteich, ein anderes mal ins Biotop und im Zorn schmiss ich es einmal jährlich gegen die Betonwand in der Arbeitshalle.Die kleinen täglichen Hoppalas nicht mit gezählt. Selbst mit alten Akkus hatte ich noch mind. 8h aktive Dauertelefonierzeit.
    LG Arbor 1318

  9. Re: Das konnte mein Siemens S10active schon vor 12 Jahren...

    Autor: Winny 03.11.09 - 07:32

    liebe Mitstreiter,
    ich hab im harten Baustelleneinsatz ein S25, ein C35, ein ME45 (das hat immerhin 2 Jahre durchgehalten) und ein N5140i in kürzester Zeit kaputtgekriegt - jetzt stellt sich die Frage, was für eins kommt als NÄCHSTES? (die anderen gibt es kaum noch neu zu kaufen). Kann denn jemand sagen, ob sich die Investition in ein XP3 lohnt oder ist das alles Reklame wie beim Samsung B2700?

  10. Re: Das konnte mein Siemens S10active schon vor 12 Jahren...

    Autor: Scrambler 08.12.09 - 00:16

    Nein, das konnte keines der bisherigen Handys -von der eher mageren Ausstattung früherer Outdoor-Handys mal ganz abgesehen.

    Ich habe u.a. Nokias 6250, 5210, 5410 und 5410i gehabt, dazu das M65 von Siemens. Das S10active kenne ich, besaß es aber nie. Alle genannten Handys bis auf das 6250 sind nicht wasserdicht, sondern nur spritzwassergeschützt. Das gilt auch für Sony Ericssons C702. Das 6250 dagegen durfte unter fließendem Wasser abgespült werden und bis zu 2m eintauchen. Auf der CeBIT stellte Nokia das Handy per Lego Technik Kran vor, der es die gesamte Messewoche über abwechselnd auf Steine warf und in ein Aquarium tauchte. Bisher ist es das robusteste Handy, das ich kenne. Wenn überhaupt, kann das 6250 dem XP3 das Wasser reichen, wobei ich vermute, dass das XP3 es bei der Dichtigkeit übertreffen könnte.

    Aktuell habe ich übrigens mehrere 5410/5410i im Einsatz. Tolle Handys, aber eben nur spritzwassergeschützt. Dafür habe ich es bei einem Motorradsturz, der mich sechs Knochen kostete, am Gürtel gehabt -und konnte damit telefonieren, als sei nichts gewesen.

    Ich mag solche Handys -und bin gespannt auf das Sonim.

  11. Re: Das konnte mein Siemens S10active schon vor 12 Jahren...

    Autor: Kaputnik 17.11.10 - 13:13

    Ok zugegeben der letzte beitrag ist schon länger her, aber für die nachwelt: Sonim XP3 quest ist mit IP67 zertifizierung Referenz!

    es gibt >noch< kein stabileres gerät als das Sonim (ausser der kommende nachfolger Sonim XP 1300 Core, IP68 zertifiziert) schaut euch einfach auf Youtube mal ein paar videos an.

    Das reicht von "das handy mit den nudeln bei 100 grad für 6 minuten kochen, die nudeln sind al dente und das handy funktioniert immernoch" über "in die waschmaschine, standartwaschgang inklusive schleudern und es funktioniert" oder "das handy von 30 meter auf beton, leicht beschädigte hülle, aber es funktioniert immernoch" bis hin zu "mit einer schrotflinte draufschießen, es hat zwar sichtbaren schaden, aber es funktioniert immernoch"

    das teil ist Chuck Norris!

    grüße

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. Lidl Digital, Neckarsulm, Hückelhoven, Venlo (Niederlande)
  3. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  2. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.

  3. US-Sanktionen: Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen
    US-Sanktionen
    Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen

    Der chinesische IT-Konzern Huawei bekommt wohl einen weiteren kurzfristigen Aufschub der US-Sanktionen, um weiter bei Zulieferern einkaufen zu können. Damit sollen Kunden von Huawei bedient werden können.


  1. 13:28

  2. 12:27

  3. 11:33

  4. 09:01

  5. 14:28

  6. 13:20

  7. 12:29

  8. 11:36