Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony Ericsson Xperia Mini und Pro…

...400MB?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...400MB?!

    Autor: redex 06.05.11 - 11:32

    Warum nur 400 MB interner Speicher?

    Also manchmal versteh ich das nicht. Wären doch sonst für Android garnicht so schlecht die beiden Xperia Modelle. Gerade das Pro finde ich interessant.

    Aber 32 GB SD Speicherkarten sind zur zeit noch recht langsam. Und dann ist ja auch schon schluss. Warum nicht 32 GB schnellen Speicher intern mit der Möglichkeit aufzurüsten?

  2. Re: ...400MB?!

    Autor: Anonymer Nutzer 09.05.11 - 23:12

    weil das gegen Marketing und so weiter spricht.

    die igittphones mit mehr speicher, in diesen regionen, kosten ein ganzes stück mehr.

    Wenn man eine sd-karte/micro usw. einstecken kann, ist man flexibel.

    Ich denke fast, das ist eher der Grund.

    20 Doller Herstellungskosten sind sehr schnell für uns Endkunden 100 Euro. Dann, gerade bei niedrigen oder mittleren Preisbereichen (240 oder 270 ist ja wirklich mitte mitte) ist es für den Hersteller günstiger, auf viel Speicher zu verzichten, und die Geräte günstiger zu verkaufen. Wenn der Kunde (nicht alle brauchen das) viel Speicher benötigt, kann er das zusätzlich kaufen. Ohne die Kosten für den Hersteller in die Höhe zu treiben durch x verschiedene Modelle.

    Zudem, was ist mit dem "internen Speicher" eigentlich gemeint? "RAM" oder wirklich der interne Speicher? oder "beides"?

    Nun gut, mir persönlich reichen eigentlich 8GB aus, wenn ich mir so ein Pro hole, habe ich schon eine 8GB 6er klasse - mir schnell genug :)

  3. Re: ...400MB?!

    Autor: samy 10.05.11 - 00:44

    Benutzername123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zudem, was ist mit dem "internen Speicher" eigentlich gemeint? "RAM" oder
    > wirklich der interne Speicher? oder "beides"?

    IT-News für Profis aha ^^

    Natürlich ist der "interne Speicher" die Festplattte...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  4. Re: ...400MB?!

    Autor: redex 10.05.11 - 00:46

    Natürlich mein ich den Flash. :-)

    Die internen speicher sollten eigentlich immer schneller sein als die SD karten. Gerade 32GB gibts noch nicht sonderlich schnelle...

    Und da ist es schon ärgerlich wenn der schnelle speicher nur 400 MB groß wäre.

  5. Re: ...400MB?!

    Autor: redex 10.05.11 - 00:50

    samy schrieb:
    > IT-News für Profis aha ^^
    >
    > Natürlich ist der "interne Speicher" die Festplattte...

    Weia, SO hätt ich den Flash eines Handys au ned bezeichnet. Bin wohl au kein Profi.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.11 01:06 durch redex.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. Goodwheel GmbH, Soest
  4. SKF GmbH, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 124,99€ (Bestpreis!)
  2. 61,80€
  3. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Reparaturprogramm: Apple repariert Macbook Pro wegen Flexkabeln kostenlos
    Reparaturprogramm
    Apple repariert Macbook Pro wegen Flexkabeln kostenlos

    Apple hat eingeräumt, dass bei einigen Macbook Pro das interne Displaykabel durch häufiges Auf- und Zuklappen des Notebooks brüchig werde, und es so zu Teilausfällen der Hintergrundbeleuchtung komme. Nun gibt es ein kostenloses Reparaturprogramm. Auch defekte Butterfly-Tastaturen werden repariert.

  2. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  3. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.


  1. 07:21

  2. 21:33

  3. 18:48

  4. 17:42

  5. 17:28

  6. 17:08

  7. 16:36

  8. 16:34