Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony Xperia XZ2 Premium: Smartphone mit…

Keine Klinke, kein Kauf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: melb00m 11.07.18 - 15:48

    Für mich ist es völlig unverständlich, dass ausgerechnet Sony, welche bislang immer mit ihrem Hi-Res Audio geworben haben nun wie alle anderen die Klinke weglassen, obwohl das neue XZ2 nun wirklich kein Schlankheitswunder ist. Ich greife nun zu einem Gerät von LG. Wahrscheinlich wäre es sonst das Sony geworden.

  2. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: flow77 11.07.18 - 16:09

    melb00m schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist es völlig unverständlich, dass ausgerechnet Sony, welche
    > bislang immer mit ihrem Hi-Res Audio geworben haben nun wie alle anderen
    > die Klinke weglassen, obwohl das neue XZ2 nun wirklich kein
    > Schlankheitswunder ist. Ich greife nun zu einem Gerät von LG.
    > Wahrscheinlich wäre es sonst das Sony geworden.

    Irgendwie scheint der nicht mehr vorhandene Klinkenanschluss bei den Herstellern intern als Feature bezeichnet zu sein. Anders kann ich mir es nicht vorstellen, warum das nun nach dem iPhone die Runde macht.
    Aber du hast es noch gut, ich gehöre zu den Leuten die mit diesen riesen Dinger nichts anfangen kann. 5,8 Zoll sind für mich einfach nur der Wahnsinn.

  3. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: marc.kap 11.07.18 - 17:24

    Scheit so zu sein.
    Bei Xiaomi z.B. haben viele neue Handys noch micro USB und Klinke und dann gibt es noch die mit USB C und keiner Klinke...

    Mal schauen was Samsung beim s10 (oder SX ;)) macht...

  4. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: melb00m 12.07.18 - 00:05

    Leider scheint es die meisten Leute nicht großartig zu interessieren, solange ein blöder Klinken-Adapter im Karton liegt. Aber _keine_ Klinke als Feature halte ich dann doch etwas übertrieben. Wenn eine Klinke vorhanden ist, wird das mittlerweile in der Regel beworben, wenn keine mehr verbaut ist dagegen einfach verschwiegen.

    Aber es scheint offenbar die Kaufentscheidung der meisten Leute nicht zu beeinflussen, sonst stände z.B. Huawei wohl kaum so gut da.

  5. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: PerilOS 12.07.18 - 00:29

    Wenn man bedenkt das Kopfhörer mit Bluetooth praktisch den Markt dominieren, dann ist es klar das die Klinke nicht mehr gebraucht wird. Die einzigen Kopfhörer die noch Klinke brauchen sind In-Ear bzw. On-Ear (was es praktisch nicht mehr gibt im 5¤+ Bereich).
    Von daher ziehen die Hersteller da praktisch nur mit dem Markt mit.
    Und ich muss sagen so große Kopfhörer mit Bluetooth sind schon echt cool. Ich hatte vorher Sennheiser i80 und die Geschichte mit der Buchse und dem Kratzen, wenn man wirklich Dauermusikkonsument ist wie ich, ist schon recht ätzend. In der Regel gibt der Port nach ner Weile einfach auf. Und die Plantronics Pro 2 die ich jetzt habe, lade ich nur 1x die Woche.

  6. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: Umaru 12.07.18 - 01:12

    Was geht eigentlich früher schrott: die klassische Klinke wegen Kabelbruch (immer von der Garantie ausgenommen, hahahahahaha, du dummes Konsumvieh!) oder der Chip vom Bluetoothdingens? Kopfhörer sind neben Druckern das immer noch am anfälligste und im Ersatz teuerste Produkt und erfahren keine Besserung, außer in astronomischen Preisgefilden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.18 01:13 durch Umaru.

  7. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: melb00m 12.07.18 - 08:06

    Die Hersteller legen trotzdem, wenn überhaupt, kabelgebundene Kopfhörer bei, von daher macht das doch überhaupt keinen Unterschied was die Garantie betrifft. Bei Apple wurden mir die Kopfhörer in der Garantiezeit immer anstandslos ausgetauscht. Ob das noch immer so ist, weiß ich nicht, habe mich mittlerweile von Apple gelöst.

    Sony schießt hier aber eh den Vogel ab, indem sie dem XZ2, ihren ersten Smartphone ohne Klinke, reguläre Kopfhörer mit Klinke beilegen und nicht etwa USB-C. Damit man den Adapter auch ja nicht übersieht...

    Aus meiner Sicht macht es einfach keinen Sinn, ein so teures und prinzipiell langlebiges Produkt wie Kopfhörer mit Akkus auszustatten und ihm damit ein künstliches Verfallsdatum aufzuzwingen. Von daher wird es immer Leute geben, die ein entsprechendes Gerät mit Klinke kaufen möchten und dafür mehr Geld in die Hand nehmen. Für mich waren der integrierte DAC und der Kopfhöreranschluss wesentliche Gründe, mir ein Gerät von LG zuzulegen. Hoffentlich behalten sie das bei.

  8. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: ArcherV 12.07.18 - 09:14

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man bedenkt das Kopfhörer mit Bluetooth praktisch den Markt
    > dominieren,

    Das mag für die Bill Gen Kopfhörer gelten, aber nicht nicht für die hochwertigen (zB beyerdynamic)

    rationale Grüße,
    ArcherV

  9. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: Xultra 12.07.18 - 10:47

    Warum sollte man sich bei hochpreisigen Kopfhörern noch ein Kabel geben? Masochist ?
    😁Gerade wenn man Kinder oder Haustiere hat ist es toll ,dass nicht ständig Das Abspielgerät oder der Kopfhörer runter gerissen werden oder man irgendwo vorbei geht wo das blöde Kabel hängen bleibt. Es ist toll das Handy im Wohnzimmer zu haben und vom Balkon zur Küche zu gehen ohne an ein Kabel denken zu müssen. Auch das umschalten ist einfacher, wenn zum Beispiel Ein Tablett im Rucksack ist kann man darauf umschalten und bei meinem Kopfhörer mit einem Touch die Musik von dort spielen lassen.

  10. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: ArcherV 12.07.18 - 11:01

    Xultra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man sich bei hochpreisigen Kopfhörern noch ein Kabel geben?
    > Masochist ?
    > 😁Gerade wenn man Kinder oder Haustiere hat ist es toll ,dass nicht
    > ständig Das Abspielgerät oder der Kopfhörer runter gerissen werden oder
    > man irgendwo vorbei geht wo das blöde Kabel hängen bleibt. Es ist toll das
    > Handy im Wohnzimmer zu haben und vom Balkon zur Küche zu gehen ohne an ein
    > Kabel denken zu müssen. Auch das umschalten ist einfacher, wenn zum
    > Beispiel Ein Tablett im Rucksack ist kann man darauf umschalten und bei
    > meinem Kopfhörer mit einem Touch die Musik von dort spielen lassen.


    Warum sollte man sich bei hochpreisigen Kopfhörern sich eine Funkverbindung geben? Masochist ?
    Ich habe keinen Bock auf die extrem schlechte Qualität von BT und auf das ständige Aufladen der Dinger.

    Deine Punkte mit den Tieren und Kindern sind zwar valid, aber bitte nicht von sich selbst auf andere schließen!!

    rationale Grüße,
    ArcherV



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.18 11:02 durch ArcherV.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  2. ITEOS, verschiedene Standorte
  3. ima-tec GmbH, Kürnach
  4. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)
  2. 53,99€ (Release am 27. August)
  3. (aktuell u. a. Asus Vivobook 15 für 589,00€, Nero AG Platinum Recording Software für 59,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38