Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony Xperia XZ2 Premium: Smartphone mit…

Keine Klinke, kein Kauf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: melb00m 11.07.18 - 15:48

    Für mich ist es völlig unverständlich, dass ausgerechnet Sony, welche bislang immer mit ihrem Hi-Res Audio geworben haben nun wie alle anderen die Klinke weglassen, obwohl das neue XZ2 nun wirklich kein Schlankheitswunder ist. Ich greife nun zu einem Gerät von LG. Wahrscheinlich wäre es sonst das Sony geworden.

  2. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: flow77 11.07.18 - 16:09

    melb00m schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist es völlig unverständlich, dass ausgerechnet Sony, welche
    > bislang immer mit ihrem Hi-Res Audio geworben haben nun wie alle anderen
    > die Klinke weglassen, obwohl das neue XZ2 nun wirklich kein
    > Schlankheitswunder ist. Ich greife nun zu einem Gerät von LG.
    > Wahrscheinlich wäre es sonst das Sony geworden.

    Irgendwie scheint der nicht mehr vorhandene Klinkenanschluss bei den Herstellern intern als Feature bezeichnet zu sein. Anders kann ich mir es nicht vorstellen, warum das nun nach dem iPhone die Runde macht.
    Aber du hast es noch gut, ich gehöre zu den Leuten die mit diesen riesen Dinger nichts anfangen kann. 5,8 Zoll sind für mich einfach nur der Wahnsinn.

  3. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: marc.kap 11.07.18 - 17:24

    Scheit so zu sein.
    Bei Xiaomi z.B. haben viele neue Handys noch micro USB und Klinke und dann gibt es noch die mit USB C und keiner Klinke...

    Mal schauen was Samsung beim s10 (oder SX ;)) macht...

  4. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: melb00m 12.07.18 - 00:05

    Leider scheint es die meisten Leute nicht großartig zu interessieren, solange ein blöder Klinken-Adapter im Karton liegt. Aber _keine_ Klinke als Feature halte ich dann doch etwas übertrieben. Wenn eine Klinke vorhanden ist, wird das mittlerweile in der Regel beworben, wenn keine mehr verbaut ist dagegen einfach verschwiegen.

    Aber es scheint offenbar die Kaufentscheidung der meisten Leute nicht zu beeinflussen, sonst stände z.B. Huawei wohl kaum so gut da.

  5. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: PerilOS 12.07.18 - 00:29

    Wenn man bedenkt das Kopfhörer mit Bluetooth praktisch den Markt dominieren, dann ist es klar das die Klinke nicht mehr gebraucht wird. Die einzigen Kopfhörer die noch Klinke brauchen sind In-Ear bzw. On-Ear (was es praktisch nicht mehr gibt im 5¤+ Bereich).
    Von daher ziehen die Hersteller da praktisch nur mit dem Markt mit.
    Und ich muss sagen so große Kopfhörer mit Bluetooth sind schon echt cool. Ich hatte vorher Sennheiser i80 und die Geschichte mit der Buchse und dem Kratzen, wenn man wirklich Dauermusikkonsument ist wie ich, ist schon recht ätzend. In der Regel gibt der Port nach ner Weile einfach auf. Und die Plantronics Pro 2 die ich jetzt habe, lade ich nur 1x die Woche.

  6. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: Umaru 12.07.18 - 01:12

    Was geht eigentlich früher schrott: die klassische Klinke wegen Kabelbruch (immer von der Garantie ausgenommen, hahahahahaha, du dummes Konsumvieh!) oder der Chip vom Bluetoothdingens? Kopfhörer sind neben Druckern das immer noch am anfälligste und im Ersatz teuerste Produkt und erfahren keine Besserung, außer in astronomischen Preisgefilden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.18 01:13 durch Umaru.

  7. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: melb00m 12.07.18 - 08:06

    Die Hersteller legen trotzdem, wenn überhaupt, kabelgebundene Kopfhörer bei, von daher macht das doch überhaupt keinen Unterschied was die Garantie betrifft. Bei Apple wurden mir die Kopfhörer in der Garantiezeit immer anstandslos ausgetauscht. Ob das noch immer so ist, weiß ich nicht, habe mich mittlerweile von Apple gelöst.

    Sony schießt hier aber eh den Vogel ab, indem sie dem XZ2, ihren ersten Smartphone ohne Klinke, reguläre Kopfhörer mit Klinke beilegen und nicht etwa USB-C. Damit man den Adapter auch ja nicht übersieht...

    Aus meiner Sicht macht es einfach keinen Sinn, ein so teures und prinzipiell langlebiges Produkt wie Kopfhörer mit Akkus auszustatten und ihm damit ein künstliches Verfallsdatum aufzuzwingen. Von daher wird es immer Leute geben, die ein entsprechendes Gerät mit Klinke kaufen möchten und dafür mehr Geld in die Hand nehmen. Für mich waren der integrierte DAC und der Kopfhöreranschluss wesentliche Gründe, mir ein Gerät von LG zuzulegen. Hoffentlich behalten sie das bei.

  8. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: ArcherV 12.07.18 - 09:14

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man bedenkt das Kopfhörer mit Bluetooth praktisch den Markt
    > dominieren,

    Das mag für die Bill Gen Kopfhörer gelten, aber nicht nicht für die hochwertigen (zB beyerdynamic)

    rationale Grüße,
    ArcherV

  9. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: Xultra 12.07.18 - 10:47

    Warum sollte man sich bei hochpreisigen Kopfhörern noch ein Kabel geben? Masochist ?
    😁Gerade wenn man Kinder oder Haustiere hat ist es toll ,dass nicht ständig Das Abspielgerät oder der Kopfhörer runter gerissen werden oder man irgendwo vorbei geht wo das blöde Kabel hängen bleibt. Es ist toll das Handy im Wohnzimmer zu haben und vom Balkon zur Küche zu gehen ohne an ein Kabel denken zu müssen. Auch das umschalten ist einfacher, wenn zum Beispiel Ein Tablett im Rucksack ist kann man darauf umschalten und bei meinem Kopfhörer mit einem Touch die Musik von dort spielen lassen.

  10. Re: Keine Klinke, kein Kauf

    Autor: ArcherV 12.07.18 - 11:01

    Xultra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man sich bei hochpreisigen Kopfhörern noch ein Kabel geben?
    > Masochist ?
    > 😁Gerade wenn man Kinder oder Haustiere hat ist es toll ,dass nicht
    > ständig Das Abspielgerät oder der Kopfhörer runter gerissen werden oder
    > man irgendwo vorbei geht wo das blöde Kabel hängen bleibt. Es ist toll das
    > Handy im Wohnzimmer zu haben und vom Balkon zur Küche zu gehen ohne an ein
    > Kabel denken zu müssen. Auch das umschalten ist einfacher, wenn zum
    > Beispiel Ein Tablett im Rucksack ist kann man darauf umschalten und bei
    > meinem Kopfhörer mit einem Touch die Musik von dort spielen lassen.


    Warum sollte man sich bei hochpreisigen Kopfhörern sich eine Funkverbindung geben? Masochist ?
    Ich habe keinen Bock auf die extrem schlechte Qualität von BT und auf das ständige Aufladen der Dinger.

    Deine Punkte mit den Tieren und Kindern sind zwar valid, aber bitte nicht von sich selbst auf andere schließen!!

    rationale Grüße,
    ArcherV



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.18 11:02 durch ArcherV.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. BG-Phoenics GmbH, München, Frankfurt
  3. DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen
  4. abilex GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

  1. Macbook-Reparatur: Keine verbesserte Tastatur für ältere Apple-Notebooks
    Macbook-Reparatur
    Keine verbesserte Tastatur für ältere Apple-Notebooks

    Auch Apple selbst bestätigt es, aber nur intern: Die dritte Generation der Butterfly-Tastatur ist besser vor Ausfällen geschützt. Wer ein älteres Apple-Notebook hat, erhält die neue Generation allerdings auf gar keinen Fall - Kunden müssen sich mit fehleranfälligen Tastaturen herumschlagen.

  2. Tom Gruber: Apple verliert letzten Siri-Mitbegründer
    Tom Gruber
    Apple verliert letzten Siri-Mitbegründer

    Apple hat Siri nicht erfunden, sondern die Technik mitsamt eines Unternehmens gekauft. Tom Gruber, einer der drei Gründer, die damals zu Apple wechselten, hat nun gekündigt. Auch Apples Suchchef Vipul Ved Prakash hört auf.

  3. Quartalsbericht: Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden
    Quartalsbericht
    Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden

    Das neue Microsoft ist ein höchst erfolgreiches Cloud-Unternehmen. Allein in drei Monaten werden fast neun Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftet.


  1. 08:53

  2. 07:26

  3. 22:45

  4. 19:19

  5. 16:53

  6. 16:44

  7. 16:41

  8. 16:05