1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Duke Nukem 3D - indiziert…

Steuerung stell ich mir auch scheußlich vor...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steuerung stell ich mir auch scheußlich vor...

    Autor: Golum 11.08.09 - 16:15

    Wenn ich alleine schon die vier Balken auf den Screens sehe, läuft es mir kalt den Nacken herunter.

    OT: Mein Lieblingsdukespruch "What are you waiting for...christmas?"

  2. Re: Steuerung stell ich mir auch scheußlich vor...

    Autor: 9life-Moderator 11.08.09 - 16:19

    Ein Telefon ist eben keine Spielekonsole.

    Aber Hauptsache die "Ei-Fön"-Jünger geben Geld aus!

  3. Re: Steuerung stell ich mir auch scheußlich vor...

    Autor: Der dUke 11.08.09 - 16:22

    es gibt ja zwei Steuerungsvarianten, siehe Screenshots. Die beiden Analog-Kreise sieht man allerdings schlecht. Und mglw. ist es damit trotzdem scheußlich :)

  4. Re: Steuerung stell ich mir auch scheußlich vor...

    Autor: plz 11.08.09 - 16:22

    9life-Moderator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Telefon ist eben keine Spielekonsole.
    >
    > Aber Hauptsache die "Ei-Fön"-Jünger geben Geld
    > aus!

    Immer wieder lustig wie ihr auf solche Namen kommt. Richtig schön erfrischend und garnicht ausgelutscht.
    Ähnlich gut wie Microdoof, iMer und all' die anderen lustigen Wortneuschöpfungen.
    /sarkasm off

  5. Re: Steuerung stell ich mir auch scheußlich vor...

    Autor: 9life-Moderator 11.08.09 - 16:40

    plz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 9life-Moderator schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Telefon ist eben keine
    > Spielekonsole.
    >
    > Aber Hauptsache die
    > "Ei-Fön"-Jünger geben Geld
    > aus!
    >
    > Immer wieder lustig wie ihr auf solche Namen
    > kommt. Richtig schön erfrischend und garnicht
    > ausgelutscht.
    > Ähnlich gut wie Microdoof, iMer und all' die
    > anderen lustigen Wortneuschöpfungen.
    > /sarkasm off

    Das nennt sich "iJoke" und gibt es nur mit exklusiv-Knebelvertrag bei der Telekom. "Kundenverarschung G3" - Wie lange läuft Dein Vertrag noch?


  6. Re: Steuerung stell ich mir auch scheußlich vor...

    Autor: feierabend 11.08.09 - 16:56

    Der dUke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es gibt ja zwei Steuerungsvarianten, siehe
    > Screenshots. Die beiden Analog-Kreise sieht man
    > allerdings schlecht. Und mglw. ist es damit
    > trotzdem scheußlich :)

    Möglicherweise?
    Es ist schon scheußlich genug einen Egoshooter mit zwei richtigen knüppeln zu steuern.
    Wie bitte soll das hier funktionieren, wenn man nicht mal fühlen kann, ob man grade in der 0 Stellung ist oder nicht.

    Zudem konnte man beim Duke noch nicht richtig in alle Richtungen gucken (hoch und runter)

    Für soetwas 3€ hinblätter?? Nein danke!

  7. Re: Steuerung stell ich mir auch scheußlich vor...

    Autor: Jakob1234 11.08.09 - 17:36

    Sehr erwachsen beherscht und geistreich.

    Wo warst du eigentlich als Doom für Symbian rausgekommen ist ?!?
    ich habe nochmal nachgeschaut da hast du nicht gemeckert.

    Iphone neid ?

  8. Re: Steuerung stell ich mir auch scheußlich vor...

    Autor: Herb 11.08.09 - 17:55

    plz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iMer

    nicht schlecht...

    hätte für euch Schnösel passenderweise noch: iGentor

  9. Re: Steuerung stell ich mir auch scheußlich vor...

    Autor: Blair 11.08.09 - 18:39

    feierabend schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist schon scheußlich genug einen Egoshooter mit
    > zwei richtigen knüppeln zu steuern.

    nein das ist ok. außer für pc-spieler die nicht über dne tellerrand schauen können.


    > Für soetwas 3€ hinblätter?? Nein danke!

    nur 3 euro? oO ist doch voll günstig! ein normales spiel macht sicher mehr spaß, kostet aber auch 20 mal so viel. übrigens: "doom resurrection" (auch eine art shooter fürs iphone) soll durchaus spaß machen.

  10. Refinement

    Autor: humppa 11.08.09 - 18:55

    Hab gerade mal das erste LA Meltdown Level gespielt und es geht. So wie die Steuerung vorkonfiguriert ist, ist es etwas umstendlich, aber man kann sich zumindest die Analog Sticks und Buttons selber zurecht schieben und dann geht es eigtl.. Das ist wie auf dem PC, Duke war ja schon immer etwas kompliziert mit dem Umgucken usw., vor allem wenn man moderne Egoshooter gewohnt ist.

  11. Re: Steuerung stell ich mir auch scheußlich vor...

    Autor: 9life-Moderator 11.08.09 - 19:34

    Jakob1234 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sehr erwachsen beherscht und geistreich.
    >
    > Wo warst du eigentlich als Doom für Symbian
    > rausgekommen ist ?!?
    > ich habe nochmal nachgeschaut da hast du nicht
    > gemeckert.

    Da war ich noch nicht registriert.

    > Iphone neid ?

    Ganz sicher nicht, denn ich habe genug in der Hose und brauche nicht zu "posen" :-)

  12. Re: Steuerung stell ich mir auch scheußlich vor...

    Autor: vlad tepesch 11.08.09 - 20:06

    >Zudem konnte man beim Duke noch nicht richtig in alle Richtungen gucken >(hoch und runter)

    Klar ging das!
    man konnte mouse-look aktivieren und überall hin gucken und ballern, wie zB be UT und CS auch

  13. Re: Steuerung stell ich mir auch scheußlich vor...

    Autor: Tuco 11.08.09 - 20:10

    Da bin ich echt neidisch. Telefonieren kann meiner nicht.

  14. Re: Steuerung stell ich mir auch scheußlich vor...

    Autor: eurearmutkotztmichan 11.08.09 - 22:50

    Naja DOOM fand ich irgendwie blöd, aber die Duke Steuerung ist auch nicht so pralle, wenn man genug spielt gehts vielleicht, hatte da aber jetzt kein nerv mehr zu, nächstes mal wenn ich aufs Klo muß. ;-) Die sollten die Assasins Creed Steuerung da einbauen, die war ziemlich cool.

  15. Re: Steuerung stell ich mir auch scheußlich vor...

    Autor: stpn 12.08.09 - 14:10

    sind die sticks überhaupt analog? falls es eh nur zwei zustände gibt, sehe ich im touchscreen keinen grossen nachteil.

    übrigens: schon mal die steuerung von "cube" auf dem iphone ausprobiert? ich denke, daran könnte man sich durchaus gewöhnen. und sie wird ständig verbessert.

    dabei läuft man durch kippen (analog, auch seitwärts) und zielt durch "schieben" des displays. das mit der 0 stellung ist kein problem; die ist dort, wo es aufhört sich zu bewegen. ausserdem: wer bleibt in einem ego shooter schon stehen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Bundesrechnungshof, Bonn
  3. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  4. medavis GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. RU7099 70 Zoll (178 cm) für 729,90€ (Vergleich 838€), RU7179 75 Zoll (189 cm) für 889...
  2. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  3. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  4. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Inexio: Deutsche Glasfaser will mehrere Tausend neue Jobs schaffen
    Inexio
    Deutsche Glasfaser will mehrere Tausend neue Jobs schaffen

    Das neue Gemeinschaftsunternehmen von Deutsche Glasfaser und Inexio braucht viel mehr Personal und will massenhaft Haushalte anschließen. 600.000 bis 700.000 Haushalte pro Jahr sollen FTTH bekommen.

  2. Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
    Dreams im Test
    Bastelwastel im Traumiversum

    Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.

  3. Unix: NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server
    Unix
    NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server

    Mit der neuen Version 9.0 von NetBSD haben die Entwickler des freien Betriebssystems den Hardware-Support nach eigenen Angaben signifikant verbessert. Dazu gehören unter anderem die Unterstützung für ARM-Server und viele SoC aus Bastelplatinen. Das Team integriert zudem viele Sicherheitsfunktionen.


  1. 14:35

  2. 14:20

  3. 13:05

  4. 12:23

  5. 12:02

  6. 11:32

  7. 11:15

  8. 11:00