1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Rage bringt id-Action auf…

id war mal ne echt geile Firma

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. id war mal ne echt geile Firma

    Autor: irgendjemand 18.11.10 - 12:47

    nette Games, Hammermäßige Engines und das alles auf anständigen Plattformen PC!! und sogar Linux!!!
    jetzt stinken sie ab wie alle inovativen guten Firmen irgendwann gekauft werden und Konsolenrotze produzieren. Und shooter auf den Eiertablett mit Touch - grenzenloser schachsinn

  2. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: Burny 18.11.10 - 12:49

    Ist doch nur ein Goodie. Rage wird es für Konsolen und den Windows-PC geben. Also schön ruhig, Brauner.. wird schon. :)

    Spaß dabei
    Burny

    -------------------
    Except in Nebraska!

  3. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: Threadspast 18.11.10 - 12:49

    Wuäääh Wuääh, Mama, die widmen mir nicht mehr die volle Aufmerksamkeit :( Wuääh

  4. Ich sehe das anders: iPad User spülen die Kohle rein

    Autor: Andy Warhol 18.11.10 - 12:54

    damit ich PC User ein High end Game bekomme.

    ID verdient an dummen eben besser.

  5. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: roach 18.11.10 - 12:59

    da kann ich dir nur recht geben, irgendjemand. Das waren noch Zeiten, aber die Kleinen hier kennen die Zeit gar nicht mehr, weshalb sie deinen kommentar nicht verstehen können. Die finden die heutigen Games alle top, da sie nicht wissen, wie's mal war. Also das Preis/Leistungsverhältnis war früher um Längen besser. Heute ist ja oft ein Singleplayermodus in 4 Stunden durch, echt schwach sowas.

  6. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: Birnenmann 18.11.10 - 13:04

    roach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da kann ich dir nur recht geben, irgendjemand. Das waren noch Zeiten, aber
    > die Kleinen hier kennen die Zeit gar nicht mehr, weshalb sie deinen
    > kommentar nicht verstehen können. Die finden die heutigen Games alle top,
    > da sie nicht wissen, wie's mal war. Also das Preis/Leistungsverhältnis war
    > früher um Längen besser. Heute ist ja oft ein Singleplayermodus in 4
    > Stunden durch, echt schwach sowas.

    Ach bitte, genau solche Leute rubbeln sich beim neuesten Call of Duty doch sofort einen, wegen "dem voll geilen Multiplayer".

    Kauft euch halt einfach mal vernünftige Games und nicht den X. Nachfolger einer ausgelutschten Serie.

    Der Grund für den Content-Schwund ist nicht das iPad, sondern schlichtweg die Tatsache, dass PC-Besitzer halt doch jeden Mist kaufen - und sich nachher drüber aufregen.

    Von der Doppelmoral durch die Nutzung von Tauschbörsen, Rapidshare und Co mal ganz abgesehen.
    Höllenmaschine unterm Tisch stehen haben, aber jedes Game über Rapidshare ziehen.
    Natürlich hält man dann zahlende Kunden für dumm.

  7. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: ichse 18.11.10 - 13:49

    roach schrieb:
    -------------------------------------------------------------- Also das Preis/Leistungsverhältnis war
    > früher um Längen besser. Heute ist ja oft ein Singleplayermodus in 4
    > Stunden durch, echt schwach sowas.

    So, so.
    Bei 1.60 Euro hat Rage fürs iPad ein schlechtes P/L?
    Interessant Watson, koks weiter.

  8. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: O__o 18.11.10 - 14:29

    roach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also das Preis/Leistungsverhältnis war
    > früher um Längen besser.

    79 Cent bzw. 1,59 € sind ein schlechter Preis für ein Spiel, welches wirklich Spaß macht? Kann mich nicht daran erinnern, dass Spiele früher kostenlos waren...

    Hab Rage bisher ca. eine Stunde gespielt und selbst wenn ich es nie wieder starte (was sehr unwahrscheinlich ist), war es ein Schnäppchen.

  9. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: Yeeeeeeeeha 18.11.10 - 15:04

    roach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da kann ich dir nur recht geben, irgendjemand. Das waren noch Zeiten, aber
    > die Kleinen hier kennen die Zeit gar nicht mehr, weshalb sie deinen
    > kommentar nicht verstehen können. Die finden die heutigen Games alle top,
    > da sie nicht wissen, wie's mal war. Also das Preis/Leistungsverhältnis war
    > früher um Längen besser. Heute ist ja oft ein Singleplayermodus in 4
    > Stunden durch, echt schwach sowas.

    Lol? O_o Sieh dir mal die Spiele von früher an und vergleiche sie mit denen von heute. Da waren mehr als genug dabei, die für 60 Mark quasi lächerlich wenig geboten haben. Warum wir die damals trotzdem toll fanden und stundenlang gespielt haben? Weil wir uns nicht mehr leisten konnten und es nicht mehr gab!

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  10. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: duhm 18.11.10 - 15:07

    roach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heute ist ja oft ein Singleplayermodus in 4
    > Stunden durch, echt schwach sowas.


    Genau und DOOM 2 hatte man erst nach 2 Wochen durch oder was?

  11. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: ~jaja~ 18.11.10 - 15:29

    Einige Leute haben noch länger gebraucht. Gib das Spiel mal heute jemandem, der es nicht kennt, und dann schau mal, wie schnell er damit durch ist.

    "Let us hear the suspicions. I will look after the proofs." Sherlock Holmes - The Adventure of the Three Students

  12. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: ~jaja~ 18.11.10 - 15:34

    irgendjemand schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nette Games,

    Teilweise sogar überragende Games.

    > Hammermäßige Engines

    Die haben sie heute immer noch. Nur mit dem Unterschied, dass das heute jede Menge anderer Firmen genau so hinbekommen.

    > und das alles auf anständigen Plattformen
    > PC!! und sogar Linux!!!

    Die Linuxportierungen haben sie seltenst selbst gemacht, und gelohnt haben die sich finanziell gar nicht. Lokigames, die einiges portiert haben, sind pleite gegangen.

    > jetzt stinken sie ab wie alle inovativen guten Firmen irgendwann gekauft
    > werden und Konsolenrotze produzieren.

    Diese Entwicklung begann aber schon mit Quake II, war aber offenbar auch nicht zu vermeiden. Die Kundschaft will heute offenbar andere Spiele, als bis Mitte der 90er.

    > Und shooter auf den Eiertablett mit
    > Touch - grenzenloser schachsinn

    Nein, ist es nicht. Es bringt Geld ein, und aus dieser Sicht ist es sinnvoll.
    Mal davon abgesehen, dass du wohl noch keinen id Titel auf einem "Eiertablett" gespielt hast.

    "Let us hear the suspicions. I will look after the proofs." Sherlock Holmes - The Adventure of the Three Students

  13. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: Carmack ist Programmierer... 18.11.10 - 16:17

    ...aus Leidenschaft. Die Platform ist ihm Schnuppe, zurecht, was zaehlt ist es aus einer Platform immer das Beste rauszuholen. Angefngen hat er mit dem Apple II, dann PC als Zielplatform, entwickelte auf NeXT, dann nebenbei auch Konsolen, und nun eben auch mal ein Smartphone. Solange er (und natuerlich seine Leute, sowas programmiert ja nun keiner mehr alleine) wie immer einen super Job machen, sehe ich da gar kein Problem.

  14. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: Christian Voigt 18.11.10 - 17:57

    Nöö, nicht kostenlos, aber es gab shareware versionen wo man in der regel die erste episode / den ersten level oder was grad angebracht ist, spielen konnte. ohne einschränkungen. wems gefallen hat der kaufte die vollversion. heute sind die vollversionen ungefähr so lange zu spielen wie die damaligen shareware versionen.

    früher wars besser!

    obwohl ich zugeben muss das 79Cent wirklich ein witz sind. wer da noch meckert, aber in der mittagspause drei zigaretten raucht, der gehört in die klapse! ich geb der klofrau bei mcdonalds ja schon mehr, und mit der würde ich nicht spielen wollen egal was kommt!

  15. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: irata_ 18.11.10 - 18:20

    irgendjemand schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jetzt stinken sie ab wie alle inovativen guten Firmen irgendwann gekauft
    > werden und Konsolenrotze produzieren.

    "Konsolenrotze" haben sie schon immer gemacht, hab selbst z.B. Wofenstein 3D und Doom auf Konsole.
    Die Firma ist von Anfang an... doomed ;-)

  16. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: koR 18.11.10 - 18:28

    Sorry aber ich verstehe das rumgeflenne nicht, id hat immerhin die (mit Abstand) beste MP FPS serie gemacht, Quake und heute gibt es Quakelive, hinkt den alten games in keinster weise nach.

    Rage wird bestimmt noch fuer Überraschungen sorgen

  17. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: ~jaja~ 19.11.10 - 09:11

    Haben sie eigentlich nicht. Wolfenstein 3-D und Doom wurden zwar auf Konsolen portiert, aber waren bei der Entwicklung selbst noch gar nicht geplant. Dazu kommt, dass sie die wenigsten Ports selbst gemacht haben. Gerade einmal die Portierung von Doom für den Atari Jaguar wurde von id Software selbst gemacht.

    Ausserdem begann die Geschichte von id Software nicht erst mit Wolfenstein 3-D, davor gab es z.B. schon die Commander Keen Serie. Und die hat gerade einmal einen sehr späten Ableger auf dem GBA bekommen.

    "Let us hear the suspicions. I will look after the proofs." Sherlock Holmes - The Adventure of the Three Students

  18. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: Trollfeeder 19.11.10 - 09:23

    Birnenmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach bitte, genau solche Leute rubbeln sich beim neuesten Call of Duty doch
    > sofort einen, wegen "dem voll geilen Multiplayer".

    Gutes Argument.[/ironie]

    > Kauft euch halt einfach mal vernünftige Games und nicht den X. Nachfolger
    > einer ausgelutschten Serie.

    Wenn denn mal eine Firma ein vernünftiges Game rausbringt. Solltest du nun fragen was ein vernünftiges Game ist musst du dir die Frage seber stellen, du hast damit angefangen.

    > Der Grund für den Content-Schwund ist nicht das iPad, sondern schlichtweg
    > die Tatsache, dass PC-Besitzer halt doch jeden Mist kaufen - und sich
    > nachher drüber aufregen.

    Die Kausalkette musst du mir mal erklären. Es kommt kein Content mehr weil der Nutzer jeden Mist kauft? Seid wann interessiert es Firmen ob sich die Kunden hinterher aufregen, hauptsache sie kaufen erstmal.

    > Von der Doppelmoral durch die Nutzung von Tauschbörsen, Rapidshare und Co
    > mal ganz abgesehen.
    > Höllenmaschine unterm Tisch stehen haben, aber jedes Game über Rapidshare
    > ziehen.

    Du hast grad geschrieben der PC Nutzer kauft jeden Mist, nun läd er ihn plötzlich nur noch herunter. Ich möchte mal sehen wie die Verkaufszahlen im Apfelladen aussehen würden wenn die Spiele alle 70,- Euro kosten würden.

    > Natürlich hält man dann zahlende Kunden für dumm.

    Wer hat das behauptet?

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  19. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: haxxx0r 19.11.10 - 11:13

    irgendjemand schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nette Games, Hammermäßige Engines und das alles auf anständigen Plattformen
    > PC!! und sogar Linux!!!
    > jetzt stinken sie ab wie alle inovativen guten Firmen irgendwann gekauft
    > werden und Konsolenrotze produzieren. Und shooter auf den Eiertablett mit
    > Touch - grenzenloser schachsinn

    /sign

  20. Re: id war mal ne echt geile Firma

    Autor: 10v3 to hate 19.11.10 - 11:53

    Carmack ist Programmierer... schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...aus Leidenschaft.

    Das war mal. Inzwischen baut er lieber Raketen.
    id war mal die Speerspitze des Fortschritts in ihrem Bereich - heute höchstens Mittelmaß, nicht selten eher weniger (Q4, QL).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Web Service Kaupa - HomepageWartung24, Remscheid

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
    5G
    Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

    Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
    2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
    3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster