1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spionageabwehr: Regierungsmitglieder…

Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: StefanGrossmann 18.07.15 - 13:04

    Dieser Beitrag benötigt keinen weiteren Text.

  2. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: plutoniumsulfat 18.07.15 - 13:31

    Dann gehört das kwt auch in die Überschrift.

    Naja, was kostet denn so ein Nokia xy?

  3. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: W0tW0t 18.07.15 - 14:04

    Naja bei den Milliardenbeträgen, die schon für griechische Banken versenkt wurden, haben sie wohl endgültig das Gefühl für die Ausmaße des Geldes verloren.

    Was sind da schon ein paar 50¤ Nokia Dumbphone? Peanuts...

  4. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: caldeum 18.07.15 - 15:20

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann gehört das kwt auch in die Überschrift.
    >
    > Naja, was kostet denn so ein Nokia xy?
    Ich wage mal eine Prognose aus dem Stehgreif: weniger als die Auswirkungen erfolgreicher Spionage.

  5. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: teenriot* 18.07.15 - 15:42

    Gegenfrage:
    Wie viel ist Souveränität wert?

  6. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: StefanGrossmann 18.07.15 - 16:11

    Deutschland ist souverän? :o)

  7. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: teenriot* 18.07.15 - 16:19

    Ja, im übrigen ging es um Politiker, nicht dem Staat in Gänze.

  8. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: chromosch 18.07.15 - 16:23

    Natürlich, so souverän wie jeder andere Staat auch.

  9. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: Sharra 18.07.15 - 16:29

    chromosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich, so souverän wie jeder andere Staat auch.

    So Natürlich ist das nicht. Da kommen gleich wieder die Neues-Deutsches-Reich-Bürger aus ihren Höhlen gekrochen, erzählen was von BRD-GmbH und Rechtsnachfolger der Wehrmacht.

  10. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: sofries 19.07.15 - 17:22

    W0tW0t schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja bei den Milliardenbeträgen, die schon für griechische Banken versenkt
    > wurden, haben sie wohl endgültig das Gefühl für die Ausmaße des Geldes
    > verloren.
    >
    > Was sind da schon ein paar 50¤ Nokia Dumbphone? Peanuts...

    Wo genau wurden denn Milliarden versenkt bisher? Weißt du etwas was wir nicht Wissen?

  11. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: Sharra 19.07.15 - 17:24

    Das weiss er auch nur aus der Blödeste InLandslügen Deutschland (B.I.L.D.)

  12. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: W0tW0t 20.07.15 - 03:36

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > W0tW0t schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja bei den Milliardenbeträgen, die schon für griechische Banken
    > versenkt
    > > wurden, haben sie wohl endgültig das Gefühl für die Ausmaße des Geldes
    > > verloren.
    > >
    > > Was sind da schon ein paar 50¤ Nokia Dumbphone? Peanuts...
    >
    > Wo genau wurden denn Milliarden versenkt bisher? Weißt du etwas was wir
    > nicht Wissen?

    Jaja, ich weiß, es sind Kredite und Bürgschaften vergeben worden in der Hoffnung, dass das Geld irgendwann wieder zurückkommen sollte oder dass der Bürge (i.e. wir) nie bürgen muss ;)

  13. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: Anonymer Nutzer 20.07.15 - 06:03

    chromosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich, so souverän wie jeder andere Staat auch.

    Zahlt ein souveränes Land seine Besatzungstruppen?

  14. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: ederftw9x 20.07.15 - 08:31

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chromosch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Natürlich, so souverän wie jeder andere Staat auch.
    >
    > Zahlt ein souveränes Land seine Besatzungstruppen?

    1+
    Mir ist es relativ egal wohin das Geld geht, weil ich habe eh nichts vom egal was sie machen. Ich sehe das Geld praktisch verloren.

  15. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: der_wahre_hannes 20.07.15 - 08:59

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chromosch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Natürlich, so souverän wie jeder andere Staat auch.
    >
    > So Natürlich ist das nicht. Da kommen gleich wieder die
    > Neues-Deutsches-Reich-Bürger aus ihren Höhlen gekrochen, erzählen was von
    > BRD-GmbH und Rechtsnachfolger der Wehrmacht.

    Ja, gegen die Dummheit ist halt leider kein Kraut gewachsen. :(

  16. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: der_wahre_hannes 20.07.15 - 08:59

    ederftw9x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DY schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > chromosch schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Natürlich, so souverän wie jeder andere Staat auch.
    > >
    > > Zahlt ein souveränes Land seine Besatzungstruppen?
    >
    > 1+

    1-
    Wo sind denn die ominösen Besatzungstruppen?

  17. Re: Macht ruhig. Der Steuerzahler bezahlt ja.

    Autor: Jastol 20.07.15 - 11:25

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ederftw9x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DY schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > chromosch schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Natürlich, so souverän wie jeder andere Staat auch.
    > > >
    > > > Zahlt ein souveränes Land seine Besatzungstruppen?
    > >
    > > 1+
    >
    > 1-
    > Wo sind denn die ominösen Besatzungstruppen?

    und wo werden die von Deutschland finanziert?

    PS: Erst neulich wieder ein Statement der Polnische Regierung gelesen, welche die USA drängen die amerikanischen Truppen in Polen statt in Deutschland zu stationieren. Ich glaube kaum, dass Polen wenn es so wäre wie sich das manch ein Verschwörungstheoretiker vorstellt gewillt wäre das böse besetzte Deutschland auf einmal nicht mehr zu besetzen und statt dessen die Besatzungsmächte ins eigene Land zur Besatzung einzuladen. Aber das ist natürlich weit aus einfacher als die reele weltpolitische Lage zu sehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SDL, Leipzig / München
  2. VerbaVoice GmbH, München
  3. Rational AG, Landsberg am Lech
  4. Deloitte, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. 39,99€
  3. 15,00€
  4. (-20%) 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40