1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sprachassistent: Ich bin Siri

Siri who?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Siri who?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.13 - 14:10

    DAS Marketingargument schlecht hin damals. Ich kenne keinen, der es heute nutzt. Und beworben wird es auch schon lange nicht mehr.

  2. Re: Siri who?

    Autor: Eurit 05.10.13 - 15:58

    Selbst schuld, ich nutze SIRI für fast alles auf dem iPhone.

    Es soll aber auch Leute geben, die alles in Ihrem BMW abschalten vom ABS bis hin zur Traktionskontrolle, weil sie es pur lieben.

    Es soll auch Handybenutzer geben, die Texte noch per Tastatur eintippen, oder Apps per Hand öffnen.

    Der Logik verpflichtet :)

  3. Re: Siri who?

    Autor: Endwickler 05.10.13 - 16:50

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst schuld, ich nutze SIRI für fast alles auf dem iPhone.
    >
    > Es soll aber auch Leute geben, die alles in Ihrem BMW abschalten vom ABS
    > bis hin zur Traktionskontrolle, weil sie es pur lieben.
    >
    > Es soll auch Handybenutzer geben, die Texte noch per Tastatur eintippen,
    > oder Apps per Hand öffnen.

    Anders öffnen als per Hand kommt blöd im öffentlichen Raum.

  4. Re: Siri who?

    Autor: Arcardy 06.10.13 - 09:08

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eurit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Selbst schuld, ich nutze SIRI für fast alles auf dem iPhone.
    > >
    > > Es soll aber auch Leute geben, die alles in Ihrem BMW abschalten vom ABS
    > > bis hin zur Traktionskontrolle, weil sie es pur lieben.
    > >
    > > Es soll auch Handybenutzer geben, die Texte noch per Tastatur eintippen,
    > > oder Apps per Hand öffnen.
    >
    > Anders öffnen als per Hand kommt blöd im öffentlichen Raum.

    Anders tippen als auf der Tastatur oder auf der Hardware Tastatur kommt blöd im öffentlichten Raum

    Die drei Menschen, die am meisten in der IT-Welt bewirkt haben, sind ...
    *Zensiert*

  5. Re: Siri who?

    Autor: Eurit 06.10.13 - 17:57

    Das ist die Haltung des Besitzers, ich persönlich finde es cool, in der Bahn zu sitzen:

    "Siri, wie ist der Spielstand von Eintracht Frankfurt" und dann sagt SIRI:

    "Beim Spiel Eintracht Frankfurt gegen SC Freiburg steht es noch 0 zu 0"

    Dann schauen die im öffentlichen Raum betröppelt auf Ihre Samsungs und Sonys und HTCs und denken, sich:

    "Mist, warum geht das bei mir nicht!"

    Wenn Du natürlich fragst:

    "Siri, liebst Du mich", dann brauchst Du Dich über die Antworten nicht wundern.

    Der Logik verpflichtet :)

  6. Re: Siri who?

    Autor: Thug 06.10.13 - 20:48

    Die Leute gucken aus einem anderen Grund ;)

  7. Re: Siri who?

    Autor: Baron Münchhausen. 07.10.13 - 07:59

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist die Haltung des Besitzers, ich persönlich finde es cool, in der
    > Bahn zu sitzen:
    >
    > "Siri, wie ist der Spielstand von Eintracht Frankfurt" und dann sagt SIRI:
    >
    > "Beim Spiel Eintracht Frankfurt gegen SC Freiburg steht es noch 0 zu 0"
    >
    > Dann schauen die im öffentlichen Raum betröppelt auf Ihre Samsungs und
    > Sonys und HTCs und denken, sich:
    >
    > "Mist, warum geht das bei mir nicht!"
    >
    > Wenn Du natürlich fragst:
    >
    > "Siri, liebst Du mich", dann brauchst Du Dich über die Antworten nicht
    > wundern.

    Die Leute schauen, weil sie denken, dass derjenige einen Vogel hat:

    Omg der macht mit der drecks bugy siri nen show off. Mein scheiß Iphone liegt im Staub zuhause. Der Trottel denkt sicher gerade der ist der King.

  8. Re: Siri who?

    Autor: Blasti 07.10.13 - 09:15

    Also ich nutze das oft. Daheim um den Timer zu stellen, beim kochen z.B., und im Auto um Nachrichten zu versenden oder Termine zu erstellen.

  9. Re: Siri who?

    Autor: Fedelix 07.10.13 - 10:50

    Blasti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich nutze das oft. Daheim um den Timer zu stellen, beim kochen z.B.,
    > und im Auto um Nachrichten zu versenden oder Termine zu erstellen.

    Genau aus den gleichen Gründen nutze ich Siri auch regelmäßig.

  10. Re: Siri who?

    Autor: Endwickler 07.10.13 - 10:57

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Leute schauen, weil sie denken, dass derjenige einen Vogel hat:
    >
    > Omg der macht mit der drecks bugy siri nen show off. Mein scheiß Iphone
    > liegt im Staub zuhause. Der Trottel denkt sicher gerade der ist der King.

    Also wieso jemand schaut oder nicht schaut, ist schwer zu sagen. Nur, weil eine Interpretation des Vorgangs "schauen" möglich ist, muss sie im Einzelfall nicht zutreffen. So eine komplexe Abfrage, bei der man sonst erst eine Suchmaschine bedienen müsste, was natürlich auch mit Sprache funktioniert, aber das wissen die Sirinutzer vermutlich in der Regel nicht, oder eben bei kleineren Anwendungen im heimischen Gefilde ist eine Sprachbedienung durchaus vorteilhaft. Da ich fast immer nur offline bin, funktioniert bei mir so etwas natürlich gar nicht, aber das ist eine andere Geschichte.

  11. Re: Siri who?

    Autor: Prypjat 07.10.13 - 12:28

    Aber kann Siri auch das? --> Schatzi**, machst Du mir einen Kaffee? Na klar mein Mausibärchen**! Und schwups steht der Kaffee auf den Tisch.

    ** Kosenamen können im realen Leben abweichen und liegen dem momentanen Beziehungsstatus zugrunde.

  12. Re: Siri who?

    Autor: Elgareth 07.10.13 - 17:08

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist die Haltung des Besitzers, ich persönlich finde es cool, in der
    > Bahn zu sitzen:
    >
    > "Siri, wie ist der Spielstand von Eintracht Frankfurt" und dann sagt SIRI:
    >
    > "Beim Spiel Eintracht Frankfurt gegen SC Freiburg steht es noch 0 zu 0"
    >
    > Dann schauen die im öffentlichen Raum betröppelt auf Ihre Samsungs und
    > Sonys und HTCs und denken, sich:
    >
    > "Mist, warum geht das bei mir nicht!"

    Die haben in der Zeit, wo du "Siri" gesagt hast, längst die App geöffnet, einmal "Aktualisieren" getippt, und sehen das 0:0 noch bevor du deinen Satz zuende gesagt hast ^_^
    Im ÖPNV mit Siri zu arbeiten ist wie im ÖPNV Spiele mit Sound über Lautsprecher zu zocken... :-/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  2. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  3. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  4. Software AG, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Knives Out für 8,88€, Das Boot - Director's Cut für 8,88€, Angel has Fallen für 9...
  2. (u. a. HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168,68€, Microsoft Surface Pro X für 898,89€)
  3. 117,99€
  4. (u. a. Resident Evil Village für 49,99€, Wochenangebote (u. a. Resident Evil 7 Gold Edition für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Corona Beamtenbund fordert klare Regeln für Telearbeit
  2. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  3. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4