1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spreadtrum SC8621: Firefox-Smartphone…

1GB Ram bestimmt auch notwendig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1GB Ram bestimmt auch notwendig

    Autor: derh0ns 23.02.14 - 18:47

    Wenn man alles in js und html macht....

  2. Re: 1GB Ram bestimmt auch notwendig

    Autor: holyfetzer 23.02.14 - 19:31

    derh0ns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man alles in js und html macht....


    Nein. Weil Firefox draufsteht ... runs in the family

  3. Re: 1GB Ram bestimmt auch notwendig

    Autor: gadthrawn 24.02.14 - 08:10

    holyfetzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derh0ns schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man alles in js und html macht....
    >
    > Nein. Weil Firefox draufsteht ... runs in the family

    Dann schau mal in deinen Taskmanager/top/wasauchimmer, wieviel dein BRowser verbraucht.

    Bei Handy ist ja mittlerweile der Anspruch, Webseiten gleich darstellen zu können. Was mit flotten Smartphones gerade so geht.

    Das One Touch Fire mit 1Ghz und 256 MB ist ja schon ziemlich ruckelig. Noch weniger Hardware hört sich eher nicht nutzbar an...

  4. Re: 1GB Ram bestimmt auch notwendig

    Autor: redwolf 24.02.14 - 12:45

    Dein Browser verbraucht auf den Desktop soviel RAM, weil es sich lohnt soviel Cache vorzuhalten. Der Browser könnte aber sehr viel weniger RAM verbrauchen, muss dann jedoch alles zur Laufzeit in den RAM laden und sich Speicher reservieren. Das ist einer der Gründe warum Firefox soviel RAM schluckt, weil es Sinn macht.

  5. Re: 1GB Ram bestimmt auch notwendig

    Autor: nille02 24.02.14 - 12:50

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist einer der Gründe warum Firefox soviel RAM
    > schluckt, weil es Sinn macht.

    Firefox verbraucht, verglichen mit der Konkurrenz, recht wenig Speicher. Das Problem bei Firefox, liegt in dem freigeben von Speicher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG', Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Siegen
  3. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  2. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  3. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Latitude 7220 im Test Das Rugged-Tablet für die Zombieapokalypse
  2. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  3. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch